Einzelnen Beitrag anzeigen
  #8 (permalink)  
Alt 07.10.2012, 15:07
Vegela
Gast
 
Beiträge: n/a
Simoleons: 0 [Check]
Standard

Joy hatte keine Ahnung wie Katan darüber dachte, aber sie konnte auch nicht fragen. Darüber wollte sie nicht vor Anima und dem komischen Kerl sprechen. Außerdem wollte sie erst herausfinden, wie sie diesen Fehler rückgängig machen konnte. Wenn Katan seine Töchter verlieren würde, nur weil sie schwanger war, dann wollte sie das nicht. Oder Anima sollte es so drehen, dass sie Katans Töchter bekam. Es würde sie zwar unglücklich machen, aber wenigstens würde Katan seine Kinder nicht verlieren! Wobei er gestern gesagt hatte, dass er das selbst nicht wollte.
Auf Animas Worte hin, schüttelte Joy den Kopf und warf einen besorgten Blick auf Katan. Er wirkte unglücklich und auch seine Stimme klang brüchig, als er nachfragte. Auch Joy richtete ihren Blick auf Anima und hörte aufmerksam zu, was sie erklärte. Dabei wurden ihre Augen immer größer. Lillith und ihre Schwester würden ein ganz normales Leben führen können. Eines was sie nie hatten, weil sie immer getötet wurden. Aber sie würden sich nicht an Katan erinnern können und Lillith würde sie auch nicht mehr kennen. Doch für Joy war es egal, denn Lil war tot und sie würde sie so oder so nie wieder sehen. Und so wusste sie wenigstens, dass ihre Freundin ein glückliches Leben führen konnte, auch wenn sie es schade fand, dass sie sie niemals wieder sehen würde.
Als Anima weitersprach, sah sie zu Fatum, der versprach, dass er Katan in Ruhe lassen würde. Was auch immer das bedeutete, denn Joy wusste immer noch nicht wer dieser Mann war. Als Anima nun meinte, dass Lil und ihre Schwester sich verabschieden wollten, sah Joy unsicher zu Katan und lächelte ihn leicht an. Sie würde Lillith noch einmal sehen und mit ihr sprechen können. Sie freute sich darüber, auch wenn es sie traurig stimmte, aber für Katan war es mit Sicherheit viel schwieriger.
Mit Zitat antworten