Einzelnen Beitrag anzeigen
  #9 (permalink)  
Alt 07.10.2012, 15:27
CrAzYnEkO
Gast
 
Beiträge: n/a
Simoleons: 0 [Check]
Standard Katan Nex

Katan war so sehr in seine eigenen Gedanken vertieft, dass er erst wieder auf Joy Aufmerksam wurde als Anima geendet hatte mit ihren Worten. Ein wenig unsicher sah er seine Freundin an und starrte dann doch ein paar Augenblicke auf seine Hände. Er hatte sie in seinen Schoss gelegt und wusste nicht wirklich etwas damit anzufangen. Doch dann nickte er schließlich und sah mit einem festen Blick zu Anima, wobei er mit einer Hand, nach Joys griff. Sie gab ihm Halt und Zuversicht. Und er würde mit ihr ein neues, glückliches Leben führen, das wusste er.
Anima ließ ihren Blick noch einmal zwischen Katan und Joy hin und her schweifen, bevor sie ihre Augen schloss und das Schwert sich in einen hell leuchtenden bunten Ball verwandelte. Er teilte sich in zwei Hälften, formte sich wieder zu Bällen und nahm langsam die Gestalt von zwei Mädchen an. Das eine hatte matt weißblondes, gelocktes Haar, mit Schoko braunen Strähnen und Spitzen, ihre Augen waren strahlend blau. Das andere Mädchen hatte schwarzes, von blutroten Strähnen durchzogenes Haar mit ebenso roten Spitzen welches ihr glatt über die Schultern fiel, ihre Augen waren stechend grün. Beide Mädchen hatten Gesichtszüge die sie eindeutig als Katans Töchter erkennbar machten und auch Lillith konnte man in beiden erkennen.
Die Schwarzhaarige richtete ihren Blick auf Joy. Leise meinte sie: "Joy... bevor ich mich von meinem Vater verabschiede wollte ich dir noch Lebe Wohl sagen..." Sie atmete schwer aus und ging dann auf Joy zu um ihre Arme um das Mädchen zu schlingen. Ihr Körper war warm und fühlte sich lebendig an.
Leise flüsterte sie ihr ins Ohr: "Joy... du warst die beste Freundin die ich jemals hatte... du warst wie eine Schwester für mich... ich hatte in keinem meiner vielen Leben eine so wundervolle Freundin wie dich... und nun hast du mich sogar von meinem schrecklichen Schicksal erlöst... du kannst dir gar nicht vorstellen wie dankbar ich dir bin und wie viel zu mir bedeutest..."
Mit Zitat antworten