Einzelnen Beitrag anzeigen
  #12 (permalink)  
Alt 07.10.2012, 16:51
Vegela
Gast
 
Beiträge: n/a
Simoleons: 0 [Check]
Standard

"Ja das werde ich machen.", erwiderte Joy und gab Lillith ebenfalls einen Kuss auf die Wange. Danach beobachetete sie, wie die beiden Mädchen zu Katan gingen und sich von ihm verabschieden. Joy schwieg die ganze Zeit über, sie wollte den Moment nicht zerstören, warf nur einmal einen Seitenblick auf Anima. Sie mochte sie immer noch nicht. Sie war eifersüchtig auf diese Frau, weil sie ihren Katan so lange kannte. Und Joy war sich sicher, dass ihr Katan mehr bedeutete, als sie zeigte. Allein deswegen war es für Joy unverständlich, dass sie so nett zu ihr war. Aber vielleicht war sie auch einfach nur zu gut. Kein Wunder, sogar ihr Lachen war glockenhell und gut.
Innerlich schüttelte Joy sich, riss sich jedoch wieder zusammen und sah zu, wie Lil und ihre Schwester neben Anima traten. Auf ihre Wünsche wusste die Vampirin nicht, was sie erwidern sollte, also nickte sie nur mit einem freundlichen Lächeln. Doch beinahe sofort war sie mit den Seelen auch schon verschwunden und Joy sah zu Katan, der sich auf das Bett gesetzt und sein Gesicht in den Händen vergraben hatte. Einen Moment zögerte die Vampirin, ging dann aber vor Katan in die Hocke und strich ihm mit einer Hand über den Kopf, während sie ihre andere auf seinem Knie platzierte. Joy wusste nicht was sie sagen sollte, aber sie wollte nicht, dass Katan weinte. "Jetzt... jetzt wird es ihnen gut gehen...", flüsterte Joy ein wenig hilflos.
Mit Zitat antworten