Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1854 (permalink)  
Alt 11.01.2017, 02:21
Benutzerbild von Nekooky
Nekooky Weiblich Nekooky ist offline
Super-Moderator
 

Registriert seit: 25.02.2014
Ort: Airy-fairy-wonderworld
Beiträge: 3.266
Simoleons: 468.991
Abgegebene Danke: 309
Erhielt 1.020 Danke für 366 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Cazran

Zerias war wirklich ausgesprochen nervös und der Geschmack auf Cazrans Zunge wurde auch immer deutlicher. Und ließ kaum nach. Was hatte er nur? War das Thema wirklich so... schwierig für ihn? Oder lag es daran dass er über Gefühle sprach? Sterbliche waren da manchmal seltsam... Cazran hatte bereits festgestellt, dass sie sich teils schwer taten über sowas zu sprechen.
Er reagiert sogar auf die Nähe die der Jüngere aufbaute ein wenig anders als sonst. Sehr merkwürdig. Das Lächeln mit dem er angesehen wurde gefiel ihm allerdings trotzdem, ließ ihn abermals grinsen. Da wurde er auch schon gekrault und bekam seine Antwort, schnurrte nur zufrieden während er darüber nachdachte.
Es war also mehr wie bei einem Paar als wie zwischen Freunden gewesen? Das war ihm eigentlich fast schon bewusst gewesen aber er hatte zur Sicherheit nochmal nachfragen wollen. Er wusste nicht ob er Freunde hatte die er 'liebte'. Wahrscheinlich nicht. Aber so genau sagen konnte er es nicht, es war jedenfalls mit niemandem so wie es mit dem Dunkelhaarigen war. Etwas darauf erwidern tat er allerdings nicht, setzte allerdings ein ausgesprochen zufriedenes Schmunzeln auf und schnurrte weiter genießerisch vor sich hin.
Er mochte es wie er gestreichelt wurde, schlang seinen Schweif nun um das Schienbein des Älteren und legte den Kopf ein wenig zur Seite damit der ihn besser an der Stelle erreichte. Zumindest solange bis er die Finger auf seiner Lippe spürte, kurz fragend aufblickte und auf die Aussage des Älteren mit einem breiten Grinsen antwortete. Erwidern tat er allerdings auch hier nicht viel, genoss lediglich die Streicheleinheiten und das angenehm warme Gefühl im Magen.
Vor allem als die Finger wieder weiter wanderten, ihn in der Halsbeuge streichelten und massieren. Sein Schnurren wurde ein wenig lauter und wenn möglich sogar noch zufriedener und genießerischer. Da wurde der Ältere auf die Worte und Fragen Cazrans hin auch schon etwas rot um die Nase. War er gerade wirklich errötet? Sein Blick wurde deutlich interessierter während er eben jenen Schimmer auf den Wangen des Älteren begutachtete. Dem Schnurren tat dies selbstverständlich keinen Abbruch.
Und dann biss er sich auch noch auf die Unterlippe. Da sollte er lieber reinbeißen. Moment was? Kurz spürte er Irritation in sich aufsteigen, schob sie allerdings direkt darauf auch schon beiseite und starrte nun intensiv auf die Lippen, versuchte Zerias unterschwellig dazu zu bewegen sich ihm zu nähern damit-
Da kam er ihm tatsächlich näher, forderte ihn ohne Worte dazu auf ihm entgegen zu kommen mit seinen Lippen. Eine Einladung der Cazran nur allzu gerne folgte. Nur war der Kuss irgendwie anders als die davor. Keine Zunge, keine Leidenschaft, alles war irgendwie sanfter und zärtlicher. Nicht schlechter, das auf keinen Fall. Nur wirklich sehr viel anders. Es verwirrte ihn etwas, allerdings war das kribbelnde Gefühl in seinem Magen deutlich stärker, veranlasste ihn dazu die Augen zu schließen und sich dem einfach hinzugeben.
Der Kuss hielt nicht lange an, hatte aber dafür gesorgt dass der Jüngere nach und nach etwas durcheinander gebracht wurde. Da bekam er dann auch endlich seine Antwort, hatte gar keine Gelegenheit direkt darauf zu reagieren da sich in dem Augenblick auch schon wieder ihre Lippen berührten, er fast schon zögerlich in einen umso intensiveren Kuss verwickelt wurde. Was ihn fast noch mehr durcheinander brachte, war die Reaktion seines eigenen Körpers darauf und die seines Innersten. Sein Herzschlag veränderte sich auf einmal, setzte bei dem Wort kurz einen Schlag aus und schien durch den Kuss direkt etwas schneller weiter zu schlagen. Was? Was war das?
Und dann fühlte er auch noch etwas anderes komisches... war das... Nervosität? Es fühlte sich ähnlich an wie das was er vorhin bei Zerias geschmeckt hatte. Er regte sich ein wenig unter dem Älteren, hob die Hände und legte sie in dessen Nacken um ihn unten zu halten. Langsam ließ er den Kuss noch intensiver werden, nahm ihm jedoch nichts von seiner Ruhe, schien diese wenn überhaupt nur noch ein wenig zu vertiefen.
__________________
Don't climb the wall.
No.
Seriously.
Don't. Climb. The. Damn. Wall!
Mit Zitat antworten