Einzelnen Beitrag anzeigen
  #24 (permalink)  
Alt 24.02.2024, 10:21
Melonenkernchen Weiblich Melonenkernchen ist offline
Forenguru
 

Registriert seit: 27.07.2011
Ort: In einer Melone
Beiträge: 2.842
Abgegebene Danke: 1.066
Erhielt 1.202 Danke für 507 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Sharon

Sie war gar nicht wirklich darauf gefasst gewesen, dass er noch einmal seine Arme um sie schlang und sein Gesicht in ihre Halsbeuge legte. Ein warmer Schauer strömte durch ihren Körper und sie lehnte ganz automatisch ihre Wange gegen seinen Kopf, während sich ihre Hände für noch einen Moment an seinen Oberschenkel festhielten. Es war schon fast furchtbar, wie Katan einfach so mit einer Berührung ihre Aufmerksamkeit komplett einnehmen konnte und sie aus ihrer Konzentration zog. Zumal sie sich dem Gefühl scheinbar nicht so schnell wieder entziehen konnte, wie er und auch ihre Aufmerksamkeit wieder auf das Wesentliche zu richten war gar nicht so einfach. Dennoch hob sie ihre Arme, eher beiläufig, an, damit er nun die Gitarre materialisieren konnte.
Da Katans Nähe eh bereits genug positive Gefühle in ihr erweckte, konnte sie gar nicht wirklich differenzieren, dass auch von der Gitarre Gefühle ausgingen. Was sie jedoch bemerkte war, dass sie sich fast lebendig anfühlte. Ganz so, als wäre sie, nicht wie jede andere Gitarre, ein totes Objekt, ohne Gefühle oder Wahrnehmung, sondern als wäre die Gitarre ein lebendiges Wesen. Sharon konnte es nicht wirklich beschreiben. Es war auf jeden Fall ein bizarres Gefühl unter ihren Fingerspitzen. Vielleicht wurde es auch einfach nur davon ausgelöst, dass sie wusste, dass es sich um eine Seele handelte und ihr Kopf ihr deshalb einen Streich spielte. Aber sie hatte das Gefühl, als würde sie ihr zuhören. „Oh.. äh hallo.. Herr… Seele.“ gab sie etwas unbeholfen von sich, als sich die Gitarre nun komplett materialisiert hatte, noch immer etwas benebelt von Katans liebevoller Umarmung. Sie musste sich etwas zwingen, ihre Konzentration aufrecht zu erhalten, als er sich so von hinten an sie schmiegte und ihr eine Frage stellte. Zumal ihr Herz nun auch deutlich schneller in ihrer Brust schlug vor lauter Aufregung darüber dass sie sich ja jetzt konzentrieren musste ein Instrument zu spielen, mit Katan im Rücken und dieser Gitarre, die so lebendig wirkte!! „Ich.. ähm..“ ja, was konnte sie denn schon spielen? Da gab es natürlich schon ein paar Lieder.. Jetzt schlich sich auch noch etwas wie Scham darüber dass sie ja jetzt so aufgeregt war zwischen ihre Gefühle. Ganz großartig! Es machte es auch überhaupt nicht besser, dass Katan ja all ihre Gefühle auch noch schmecken konnte. Bestimmt jetzt wo er ihr so nahe war noch viel deutlicher! Bestimmt konnte er jeden kleinen Wandel ihrer Gefühle wahrnehmen! Es brachte also nicht mal etwas, zu versuchen sie zu verstecken, so wie sie es eigentlich am liebsten tun würde!! „..Ich bin aufgeregt.“ beendete sie ihren Satz knapp mit einem trockenen Lachen.
__________________
Sadness just wants to show how beautiful happiness is.
[SIGPIC][/SIGPIC]
Mit Zitat antworten