Zurück   Das große Sims 3 Forum von und für Fans > Blogs > schnuffi
Registrieren Blogs Hilfe Benutzerliste Sims 4 Forum Spielhalle Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Bewerten

Der Drachentempel- ein Krimi von mir #2

Veröffentlicht: 13.12.2012 um 23:06 von schnuffi
Aktualisiert: 01.02.2013 um 07:40 von schnuffi
Der Drachentempel

Kapitel 2: Ankunft in Rio de Janeiro
Auf dem Flughafen war ziemlich viel los, wie erwartet. Überrascht war ich jedoch ein bisschen, als sich Kommissar Karten wieder auf den weg zur Polizeistation machte. „Ihr hättet doch nicht ernsthaft geglaubt, ich würde euch begleiten? Meine Aufgaben sind auf dem Polizeirevier und außerdem bleiben wir die ganze Zeit in Kontakt,“ sagte er bevor ein ging. Eine Stewardess begleitete Mike und mich in den Privatjet. „Der Flug wird einige Stunden dauern. Bitte bleiben Sie auf ihren Plätzen bis wir gelandet sind. Vielen Dank für ihr Verständnis.“ Meinte sie und setzte sich selbst auf einen der, mit schwarzem Leder überzogenem Sitzplätze. Das Wetter blieb sonnig, daher gab es während des Fluges keinerlei Komplikationen. Als wir in Rio de Janeiro ankamen, wurden wir vom örtlichen Kommissar begrüßt: „ Kommissar Karten ist ein alter Freund von mir. Mein Name ist Tolero. Detektiv Tolero,“ er schüttelte zuerst Mikes, danach meine Hand. „Freut mich euch kennen zu lernen, Detektiv Clover und Detektiv Calpin,“ Unsere Unterkunft war ein kleines Hotel am Stadtrand. Mit einem Taxi fuhren Mike und ich zur Fundstätte vom Drachentempel. Mächtige steinerne Figuren, die Eidechsen ähneln, standen vor dem Tempel. Sie waren mit Efeu und anderen Pflanzen, welche ich nicht erkennen konnte, überwuchert. Das Relikt sah majestätisch aus. Nachdem Mike und ich es ein paar Mal umrundet hatten, wagten wir einen Blick hinein. An den Wänden waren Bilder zusehen, die Höhlenmalerei glich und dazwischen waren Fackeln. Wir gingen ein Stück tiefer in den Tempel. Im Schein des Feuers sahen wir ein paar Schritte entfernt von uns, einen reglosen Körper liegen. Als mein Assistent und ich uns näherten, konnten wir entdecken, das die Leiche voller Blut war und viele Messerstiche im Rücken hatte. Schnell rief ich Kommissar Tolero an, das war eindeutig kein Selbstmord. Mit kühlem Kopf schilderte ich die Situation. Kurze Zeit später kam der Kommissar mit einigen anderen Polizisten. „Zuerst versuchen wir die Leiche zu identifizieren. Euer neuer Auftrag lautet, diesen Mord aufzuklären. Wurde eine Tatwaffe gefunden?“ „Nein. Wir haben nichts entdeckt,“ antwortete Mike. Wir fuhren gemeinsam mit Kommissar Tolero in das Polizeirevier von Rio de Janeiro. „Die Leiche wurde erfolgreich identifiziert: Es handelt sich um den englischen Archäologen…“ sagte Tolero. „…Nicholas Cotter?“ beendete mein Assistent den Satz. „Das ist wahr. Woher wissen Sie das?“ „Ach, das war nur eine Vermutung,“ meinte Mike. Seltsam, da steckt sicher mehr dahinter als nur Neid. Da bin ich mir absolut sicher. „Gibt es Familie, Freunde oder Bekannte von dem Opfer?“ fragte ich Kommissar Tolero. „Sein engster Freund war Timothy Britt, doch der ist in London. Da wäre noch seine Ex-Freundin, Eileen Hattington. Sie ist im Verhörzimmer,“ „Gut. Mike und ich werden sie ausfragen,“ antwortete ich und ging gemeinsam mit Mike ins Verhörzimmer. Eileen Hattington war eine schlanke Frau, mit schwarzem Haar das schlaff von ihrem Kopf herabhing. „Was wollen Sie von mir? Ich habe nichts verbrochen!“ schrie sie uns an. „Beruhigen Sie sich. Wir wollen Ihnen nur ein paar Fragen stellen,“ sagte ich. Da sie sich anscheinend en wenig beruhigt hatte, fragte ich sie: „ Wann haben Sie Nicholas Cotter zuletzt gesehen?“ „Das war eine Woche bevor er starb. Wir waren zusammen am Strand und unterhielten uns als- als plötzlich sein Freund auftauchte,“ „Timothy Britt?“ fragte ich weiter. „Ja- dieser Timothy. Er meinte es wäre ganz wichtig das Nicholas sich etwas ansehen müsste- und so ist die Verabredung geplatzt,“ führte Eileen fort. „Sie dürfen jetzt gehen,“ sagte ich. „Tragisch, nicht wahr?“ meinte Mike zu mir. Doch ich hörte ihm nicht richtig zu. Ich hatte etwas entdeckt, was mir ziemlich merkwürdig vorkam.
Kategorie: Meine Krimis
Kommentare 2 Hinweis auf diesen Blog-Eintrag per E-Mail verschicken
Kommentare 2

Kommentare

Alt
Benutzerbild von gnobler99

wirklich gut

Auch diesen Teil deines Krimis fand ich sehr gut. Ich hoffe es kommen noch mehr. Ich hoffe du findest nicht das ich so etwas wie ein spanner bin. Nein, ich bin eher zufällig über deinen ersten Krimi gestolpert und ich fand ihn echt gut. LG gnobler alias vik
permalink
Veröffentlicht: 13.01.2013 um 22:28 von gnobler99 gnobler99 ist offline
Alt
Benutzerbild von schnuffi
danke ^^(so oder so muss ich ihn weiter schreiben-für die schule)
permalink
Veröffentlicht: 01.02.2013 um 07:39 von schnuffi schnuffi ist offline
 
Neue Blog-Einträge von schnuffi




Wir brauchen Deine Unterstützung!

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.


Maxis, Electronic Arts, EA Games, Die Sims™, Die Sims™ 2, Die Sims™ 3, Die Sims™ Geschichten, MySims™ und MySims™ Kingdom sind eingetragene Warenzeichen und © Copyright Electronic Arts Inc.

vBCredits v1.4 Copyright ©2007 - 2008, PixelFX Studios
APB Forum