Zurück   Das große Sims 3 Forum von und für Fans > Die Sims 3 - Forum > Die Sims 3: Kreative Ecke > Sims 3 Challenges > Genforschung Challenge
Registrieren Blogs Hilfe Benutzerliste Sims 4 Forum Spielhalle Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #81 (permalink)  
Alt 27.04.2015, 19:50
Benutzerbild von Tausendfach
Simlisches Orakel
 

Registriert seit: 15.06.2009
Ort: die Insel
Beiträge: 5.416
Simoleons: 776.009
Abgegebene Danke: 2.416
Erhielt 5.368 Danke für 2.071 Beiträge
Standard

"Ich glaube, die wollen mich ersetzen" - was für ein Satz. Unglaublich.
Wie fällt dir nur so etwas ein?
Ich finde den so toll - das überstrahlt den kompletten Rest
Du brauchst dir also gar nicht mehr so viel Mühe machen - eine lose Anreihung solcher Sätze und ich bin vollauf zufrieden

Albrecht erinnert mich an Alfred aus "Darkwing Duck - der Schrecken, der die Nacht durchflattert" ( ) - die sehen sich sogar ähnlich
Und auch vom Intellekt her passt das wie die Faust aufs Auge.
Dann ist Mira eben Kiki ...

Bei der süßen Lilly frage ich mich auch, wo nur diese Haarfarbe herkommt - etwas von Albrecht?
__________________
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Tausendfach für den nützlichen Beitrag:
Minchen (27.04.2015)
  #82 (permalink)  
Alt 27.04.2015, 23:13
Benutzerbild von Linnet
Täglich Vorbeischauer
 

Registriert seit: 02.11.2014
Ort: England
Beiträge: 146
Simoleons: 87.541
Abgegebene Danke: 88
Erhielt 691 Danke für 131 Beiträge
Standard

Hallo Minchen!

Dann muss ich hier auch noch mal die letzten beiden Kapitel kommentieren...

Das Haus finde ich unglaublich, wahnsinnig, über die Maßen superschön *_____* Hast du das selbst gebaut? Wenn ja, dann Respekt, ich würde das niemals so toll hinkriegen. (Wenn nein, dann trotzdem Respekt für's Aussuchen und Einrichten! ) Es wirkt total echt, gemütlich und richtig liebevoll, eben wie ein richtiges Familienhaus und der Garten erst! Das ist total traumhaft! Kann ich nicht einziehen?

Ich find übrigens Albrecht den Nachbarjungen toll Besonders, dass du ihn so toll in deine Geschichte mit einbindest und ihm mit nur ein paar Worten einen Charakter gibst, finde ich richtig gut. Und die Tipps, die er der vorlauten Mira (DAS finde ich übrigens einen sehr witzigen Charakterzug!) zum Umgang mit Frauen gibt, finde ich sehr verblüffend. Er hat nicht zufällig in der Cosmopolitan seiner Mutter geblättert?

Zitat:
Seine Name war Albrecht und Mira fand, dass er aussah wie ein kleines Schweinchen mit Brille und blonder Perücke.
Der Satz erinnert mich an Harry Potter...

Ach, und deine Bilder sind einfach wunderschön, genau wie deine Sims... Ich freu mich drauf, Milo als Teenager zu sehen!

Ganz liebe Grüße

Linnet
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Linnet für den nützlichen Beitrag:
Minchen (27.04.2015)
  #83 (permalink)  
Alt 29.04.2015, 18:33
Benutzerbild von Minchen
Forensuperstar
 

Registriert seit: 29.07.2012
Ort: Märchenwald
Beiträge: 944
Simoleons: 326.169
Abgegebene Danke: 3.336
Erhielt 1.849 Danke für 721 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Kommentarkommentationen

So meine Lieben Bevor das nächste Kapitel im Laufe des Abends kommt, gehe ich wie immer noch kurz auf euer Feedback ein. Gott, ich hab mich mal wieder tierisch über die zahlreichen Kommentare und danke-klicks gefreut Vielen Dank, dass ist unheimlich motivierend ♥

@Bec:
Zitat:
Wieder ein total toller Part.
Ich beneide dich wirklich um die Fähigkeit aus den Bildern eine richtige Geschichte zu machen und sie nicht nur aneinander zu reihen.

Und jetzt hat der Mutter-Tochter-Garten eine ganz besondere Bedeutung
Ja, das hat der Garten nun wirklich ^-^ Und vielen Dank für dein Lob. Ich muss dir aber gestehen, dass ich manchmal selber planlos vor dem PC sitze und einfach nur die Bilder anstarre xD Die meisten Ideen kommen dann beim Schreiben

@Sakuri:
Zitat:
Lilie ist ja süß
Auch wenn ich nicht weiß, wo sie ihre blonden Haare her hat XD
Das wüsste ich aber auch zu gerne Ich schiebe es einfach mal auf einen EA-Bug, der die Haarfarbe der Eltern nicht übernehmen wollte! xD Wenigstens hat sie die Augen von einem Elternteil bekommen ^^

Zitat:
Ich liebe es wie du schreibst, es gibt einen wirklich das Gefühl, dass die Sims halt leben. Ich hoffe mal, dass man wenigstens halbwegs versteht, wie ich das meine XD
Ohhhh vielen Dank, Sakuri! Das ist unheimlich lieb von dir

@Minu:
Zitat:
Ohgott, Mr Snuffle ist so süß... und ich finds auch echt krass, dass Jared und Yuki für das Kätzchen umziehen. Wenn ich da an meine eigenen Eltern denke... die hätten mir wahrscheinlich den Vogel gezeigt, bevor sie die Katze weggegeben hätten xD
Meine auch, aber hey! Yuki und Jared sind halt cool

Zitat:
Übrigens... es ist auch echt super, dass du nen "Flashback" von Jared einbaust. Ich liebe dich dafür, ehrlich. So viele gute Schreiber haben sich bei mir schon alles verdorben, weil sie ihren Charakteren irgendetwas widerfahren lassen und dann, im Verlauf der Handlung, berührt es sie überhaupt nicht mehr und sie haben gar nicht mehr daran zu knabbern. Folgen, Trigger? Pfff, das ist doch voll unrealistisch *ironie off* Also: Hast du sehr fein gemacht, dass er sich an diese eine Szene erinnert.
Ohhhh danke Minu Dabei war das nicht mal geplant gewesen xD Aber es ist doch selbstverständlich, dass man gewisse Geschehnisse nicht einfach ausblenden kann. Irgendwann holen sie einen ein.

Zitat:
Aah, ich muss dich einfach mit Lob überschütten. DAS HAUS! Es ist so schön! Ahh, ich bin so neidisch, willst du Multitalent mir nicht ein Fitzelchen von deinem Können abgeben? Schreiben kannst du super, deine Bilder sind toll, du bastelst deine Posen selber, du kannst freaking HÄUSER bauen in Sims... das ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln xD
Zu...viel...Lob! Und am liebsten würde ich dir gerne in allen Punkten widersprechen, aber das lasse ich mal ^^ Gib mir mal lieber mehr von deinem Können ab, Minulein, denn im Gebiet Geschichten schreiben, bist und bleibst du eine ungeschlagene Nummer 1. Trotzdem vielen lieben Dank für die Worte. Lob, mit dem ich einfach nicht umgehen kann

Zitat:
Die Anlehnung an die Lilie find ich übrigens super, ich steh auf Namen mit Bedeutung... obwohl die Blume ja unter anderem auch für den Tod steht.
Wirklich? Für den Tod? Das wusste ich gar nicht und finde ich wirklich interessant. Sehr interessant! Bisher haben eigentlich alle Namen mit Bedeutungen bekommen

Mira bedeutet im arabischen "glänzender Stern" (bezogen auf die Sternschnuppe)
Milo kommt aus dem Lateinischen und bedeutet "der Eifrige" (in dem Fall ein Charakterzug von ihm)
Janis bedeutet "Gottes gnädiges Geschenk" (okay, hier fand ich den Namen einfach nur schön xD)

@Skyla:

Zitat:
Aww Mr. Snuffle ist ja zu süß ♥
Wunderschön geschrieben wie die Kleinen die Katze retten und die Bilder dazu einfach toll
Vielen, vielen Dank Skyla

Zitat:
Das Haus ist super schön hast du es selbst gebaut? wenn ja dann respekt, es passt alles so schön zueinander und ist liebevoll eingerichtet. Es passt super zu der Familie.
Ja, das hab ich selbst gebaut, wobei ich das Einrichten lieber mag als das Bauen xD Freut mich, dass es so gut ankommt

Zitat:
Janis ist ja ein süßer, wie er Sorgen hat das er ''ersetzt'' wird Aber wahrscheinlich geht es vielen kleinen so die noch ein Geschwisterchen bekommen.
Wahrscheinlich. Und Janis ist auch ein kleines Sensibelchen xD

@Tausi:
Zitat:
"Ich glaube, die wollen mich ersetzen" - was für ein Satz. Unglaublich.
Wie fällt dir nur so etwas ein?
Ich finde den so toll - das überstrahlt den kompletten Rest
Haha, freut mich, dass dir dieser Satz so gefällt ^^ Jaja, Janis unser Sensibelchen.

Zitat:
Albrecht erinnert mich an Alfred aus "Darkwing Duck - der Schrecken, der die Nacht durchflattert" ( ) - die sehen sich sogar ähnlich
Oh mein Gott, du hast ja sowas von Recht Das war einfach nur einer von den EA-Charakteren, ob die sich Alfred als Vorlage ausgesucht hatten?

@Linnet:
Zitat:
Dann muss ich hier auch noch mal die letzten beiden Kapitel kommentieren...
Hättest du nicht gemusst. Keiner zwingt dich hier zu kommentieren, aber ich hab mich trotzdem unheimlich über dein Kommentar gefreut.

Zitat:
Das Haus finde ich unglaublich, wahnsinnig, über die Maßen superschön *_____* Hast du das selbst gebaut? Wenn ja, dann Respekt, ich würde das niemals so toll hinkriegen. (Wenn nein, dann trotzdem Respekt für's Aussuchen und Einrichten! ) Es wirkt total echt, gemütlich und richtig liebevoll, eben wie ein richtiges Familienhaus und der Garten erst! Das ist total traumhaft! Kann ich nicht einziehen?
Klar, komm her xD Ja, hab ich selbst gebaut ^^ und für die Inneneinrichtung hab ich fast nen halben Tag gebraucht xD Ich konnte mich farblich nie entscheiden ^-^ Freut mich, dass es dir gefällt

Zitat:
Ich find übrigens Albrecht den Nachbarjungen toll Besonders, dass du ihn so toll in deine Geschichte mit einbindest und ihm mit nur ein paar Worten einen Charakter gibst, finde ich richtig gut.
Mir blieb nichts anderes übrig :P Das Schweinchen hat sich auf fast jedes Bild gedrängelt ^^

Zitat:
Ich freu mich drauf, Milo als Teenager zu sehen!
Gedulde dich noch ein wenig Das Kapitel ist in Bearbeitung und kommt so schnell wie möglich


Und noch einmal ein gaaaanz großes Dankeschön für euer Lob und auch für die kleinen Sätze, die mich zum Schmunzeln gebracht haben. Natürlich auch ein Dankeschön an die stillen Leser und Danke-Drücker

So meine Lieben Morgen kommt ein etwas längeres Kapitel und dort lernt ihr Alaisha kennen, außerdem wird Milo seinen Geburtstag feiern (endlich!).
Eigentlich wollte ich das Kapitel heute noch posten, aber ich werde nicht fertig U.U Posen basteln, "fotografieren" und Text schreiben sind doch ganz schöne Zeitfresser.
__________________
Wer am Tag träumt, wird sich vieler Dinge bewußt, die dem entgehen, der nur nachts träumt.

Edgar Allan Poe
(1809 - 1849), US-amerikanischer Journalist, Dichter und Literaturkritiker

Geändert von Minchen (29.04.2015 um 21:22 Uhr).
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Minchen für den nützlichen Beitrag:
Mari (30.04.2015), Sakuri (30.04.2015)
  #84 (permalink)  
Alt 29.04.2015, 18:49
Benutzerbild von Saturna
Sims Fan
 

Registriert seit: 26.04.2014
Ort: Disneyworld
Beiträge: 464
Simoleons: 109.958
Abgegebene Danke: 54
Erhielt 667 Danke für 324 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard

Nyäää, ich will auch noch nen Kommi schreiben D:

Toll, toll, toll, toll ^.^ Die Kindaaaa sind so süß *o* Und jetzt ist sogar noch eins da! Im Garten geboren Aber der Name ist schön <3
Und Yuki und Jared sind immer noch junge Erwachsene? o: (Und immer noch unverheiratet? *schwenkt ein Hochzeitskleid für Yuki)
Und die Katze ist toll Nur schade, dass es kein Hund ist xD Aber Katze ist auch gut Nur gruselig, dass sich Jared bei ihrem Anblick immer an das kleine Mädchen erinnert :/
Außerdem ist das Haus echt toll geworden Du hast einen echt schönen Baustil ^.^

Ich freu mich schon aufs nächste Kapitel ^o^ Kindaaaa!

LG Saturna
__________________


imagination is the only weapon in the war against reality

-Alice im Wunderland
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Saturna für den nützlichen Beitrag:
Minchen (30.04.2015)
  #85 (permalink)  
Alt 30.04.2015, 15:44
Benutzerbild von Lukinya
Forenmumie
 

Registriert seit: 25.10.2013
Beiträge: 2.060
Simoleons: 1.022.466
Abgegebene Danke: 3.614
Erhielt 8.096 Danke für 1.867 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard

Ich liebe Yuki und Jared. Beide sind so süß zusammen. *__*
Ich will will die Beiden immer an mich drücken und knuddeln bis sie keine Luft mehr bekommen.
Dein Schreibstil ist aber auch besonders toll Minchen.

Mir gefällt Milo auch total. So ein hübscher Junge.
Mira ist aber auch richtig hübsch. Ich finde ihre Augen so toll. *-*

Mein Lieblingskapitel ist Mr. Snuffle. Das war so toll geschrieben und dann noch die Bilder dazu.

Ich muss mich aber mal beschweren: So viele hübsche Kinder! Wie machst du das nur? Ich will auch! xD
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Lukinya für den nützlichen Beitrag:
Minchen (30.04.2015)
  #86 (permalink)  
Alt 30.04.2015, 21:04
Benutzerbild von Minchen
Forensuperstar
 

Registriert seit: 29.07.2012
Ort: Märchenwald
Beiträge: 944
Simoleons: 326.169
Abgegebene Danke: 3.336
Erhielt 1.849 Danke für 721 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Kommentarkommentationen (die Zweite!)

Wie schön *-* Kommentaaarreeeee

@Saturna:

Zitat:
Toll, toll, toll, toll ^.^ Die Kindaaaa sind so süß *o* Und jetzt ist sogar noch eins da! Im Garten geboren Aber der Name ist schön <3
Und Yuki und Jared sind immer noch junge Erwachsene? o: (Und immer noch unverheiratet? *schwenkt ein Hochzeitskleid für Yuki)
Ja, der Name ist wirklich toll und passt super zu ihr Freut mich, dass er dir auch gefällt. Dass Yuki und Jared noch junge Erwachsene sind... schiebe ich einfach mal auf eine gute Anti-Age-Creme xD Nein, ich weiß ^^ Ihre Alterung hab ich im Hintergrund, genauso wie die Hochzeit

Zitat:
Und die Katze ist toll Nur schade, dass es kein Hund ist xD Aber Katze ist auch gut
Vielleicht ist ja ein Hund noch geplant

Zitat:
Nur gruselig, dass sich Jared bei ihrem Anblick immer an das kleine Mädchen erinnert :/
Schuld daran sind diese grünen Augen.... (Ich liebe grüne Augen ♥)

Danke für dein Kommilein Saturna


@Lukinya:

Zitat:
Ich liebe Yuki und Jared. Beide sind so süß zusammen. *__*
Jaaa, das sind sie wirklich

Zitat:
Dein Schreibstil ist aber auch besonders toll Minchen.
aaaaawwwww Danke, danke, danke!

Zitat:
Mir gefällt Milo auch total. So ein hübscher Junge.
Mira ist aber auch richtig hübsch. Ich finde ihre Augen so toll. *-*
Und bald sind sie Teenager, da sieht man dann ihre 'richtige' Schönheit

Zitat:
Mein Lieblingskapitel ist Mr. Snuffle. Das war so toll geschrieben und dann noch die Bilder dazu.
Dann hoffe ich mal, dass irgendein zukünftiges Kapitel dich genauso überzeugen kann

Zitat:
Ich muss mich aber mal beschweren: So viele hübsche Kinder! Wie machst du das nur? Ich will auch!
Mit einem guten Skin, können Sims nur gut aussehen! Aber hey! Was beschwerst du dich O.O Hab vorhin in deine aktuellen Kapitel geluschert und wie süß sind denn die Kleinen bitte geworden ♥?

Auch dir ein großes Danke für dein Kommentar!
__________________
Wer am Tag träumt, wird sich vieler Dinge bewußt, die dem entgehen, der nur nachts träumt.

Edgar Allan Poe
(1809 - 1849), US-amerikanischer Journalist, Dichter und Literaturkritiker
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Minchen für den nützlichen Beitrag:
Lukinya (30.04.2015)
  #87 (permalink)  
Alt 30.04.2015, 21:19
Benutzerbild von Minchen
Forensuperstar
 

Registriert seit: 29.07.2012
Ort: Märchenwald
Beiträge: 944
Simoleons: 326.169
Abgegebene Danke: 3.336
Erhielt 1.849 Danke für 721 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard 1. Generation, Yuki/Jared

Kapitel 15 - alte, neue Freundschaften

Betrachten wir zunächst das neuronale Postulat. Es besagt, dass sich das psychophysische Geschehen auf einem Substrat abspielt, für das in der Tat die von METZGER in dem Zitat Abschnitt 2.4.3 angeprangerten „Schalter und Leitungsdrähte“ das gültige Paradigma liefern. Es lag nun vor Anbruch des elektronischen Zeitalters nahe, dieses Denkmodell dahin gehend zu interpretieren, dass Neuronen zu nichts anderem taugen als Nachrichten, so wie sie sind, zu transportieren. Dass in einem komplexen Netzwerk in erster Linie Verarbeitung stattfindet, wird dabei übersehen.
Mein Gott nochmal! Wieso müssen diese schlauen Menschen nur immer so kompliziert schreiben? Das versteht doch keine Sau! “

Click the image to open in full size.

Lautstark klappte Yuki das Buch „Psychologie – Ein Grundkurs für Anspruchsvolle“ zu und schmiss es auf den Platz neben sich. Genervt lehnte sie sich auf dem Sofa zurück und starrte an die Decke. Das Buch hatte sie nicht weitergebracht. Im Gegenteil. Ihr ganzer Kopf fühlte sich schwer an, gefüllt mit Informationen, die sie weder verstehen noch verarbeiten konnte. Ihr Mann brauchte Hilfe, doch mit ihr wollte er nicht reden. Im Gegenteil! Er tat doch tatsächlich so, als ob nichts wäre. Tagsüber wurde er von den Kindern und der Arbeit abgelenkt, doch abends, vor allem in der Nacht, kamen die Dämonen und packten ihn.

Was trägst du nur für Dämonen mit dir herum?
Wieso kannst du nicht mit mir reden?
Wieso teilst du deine Sorgen und Ängste nicht mit mir?


Mit einem langen Seufzer stand Yuki auf, ging zum nächstgelegenen Fenster und legte ihre Stirn gegen das kühle Glas. In Gedanken hörte sie noch den Nachrichtensprecher, der in seiner professionellen, monotonen Art die Wettervorhersagen des heutigen Tages angekündigte. Regen, Regen und noch mehr Regen. Nur ein Verrückter wäre bei diesem Sturm draußen unterwegs, hatte er noch dazu erwähnt. Ihr Blick wanderte durch die Scheibe zu den pechschwarzen Wolken. Der Regen nahm an Geschwindigkeit zu und hinterließ lautstark seine Spuren an der Fensterscheibe. Gedankenverloren zeichnete sie mit ihrem Zeigefinger die langen Wege der Tropfen nach.

Click the image to open in full size.

Das plötzliche Türklingeln ließ sie erschrocken zusammenfahren. Blitzschnell drehte sie sich um, verlangsamte allerdings ihre Schritte auf dem Weg zur Tür. Wer konnte das nur sein? Wer konnte nur so verrückt sein bei diesem Wetter auf den Straßen herumzuspazieren? Neugierig, aber auch skeptisch, versuchte sie durch das Glas der Haustür etwas zu erkennen, doch die verregnete Oberfläche verzerrte die wartende Person. Nur die Umrisse und die Farben der Kleidung waren schemenhaft zu erkennen.

Click the image to open in full size.

Vorsichtig öffnete sie die Tür einen Spaltbreit und schaute durch den Schlitz nach draußen. Ehe sie was sagen konnte, wurde ihr die Tür entgegen gedrückt und eine junge, schlanke Frau mit brünettem Haar schritt wie selbstverständlich in den Hausflur. Dort klappte sie ihren Regenschirm zusammen – oder vielmehr sie versuchte es. Fluchend probierte sie den Schieber nach unten zu ziehen, kam dabei aber aus irgendeinem Grund nicht über die angedrückte Federraste. Erst nach dem dritten Versuch bekam sie den Schirm energisch zusammengeklappt.
„Verfluchtes Teil. Ich sag dir eins Yuki! Schaff dir einen Schirm mit automatischem Schieber an! Diese Dinger hier“, dabei deutete sie auf den misshandelten Schirm, der auf dem Boden lag,“ist absolut unzumutbar!“
Lachend hob Yuki den nassen Schirm auf und stellte ihn in den Schirmständer. Grinsend drehte sie sich zu der jungen Frau um, die gerade versuchte die störrischen Haarsträhnen auseinander zu ziehen, die der Wind mit einem Stoß durcheinander gewirbelt hatte.
Wie lange war das her, dass die Beiden sich gesehen hatten. Zehn Jahre? Oder doch schon Zwölf? Egal! Sie war da. Freudestrahlend umarmte sie ihre Freundin erst einmal. „Mein Gott, Alaisha! Du hast dich kein Stück verändert. Gott sei Dank!“, lachte Yuki und drückte ihre Freundin noch näher an sich heran.
„Du... erdrückst … mich“, japste Alaisha und versuchte Yuki von sich zu schieben.

Click the image to open in full size.

„Oh, wir haben Besuch?“
Yuki ließ Alaisha los, die sofort nach Luft rang, und drehte sich um. Jared kam gerade aus der Küche und stand nun neugierig vor dem ihm unbekannten Besuch. Höflich wie er war, streckte er die Hand zur Begrüßung aus und stellte sich vor. Eigentlich hatte er jetzt genau das gleiche von ihr erwartet, doch sie stieß nur lachend seine Hand beiseite und umarmte ihn.
„Ach Jared, du bist doch Jared oder?- lass das förmliche. Wir sind doch eine Familie.“
In seinem Blick spiegelte sich sowohl Verwirrung als auch ein Anflug von Panik wieder, fast so, als würden seine Augen fragen wollen, wer diese verrückte Person war, die immer noch an seinem Hals klebte. Bei allen anderen Frauen wäre Yuki wahrscheinlich sofort eifersüchtig geworden, aber nicht bei Alaisha.
„Schatz, die Verrückte an deinem Hals ist Alaisha. Alaisha, der Mann, der dich gerade erschrocken ansieht, ist tatsächlich Jared, mein Verlobter.“
Dann löste sich Alaisha von Jared und drehte sich zu Yuki um.
„Na Gott sei Dank ist der Kerl Jared. Das wäre ja sonst ganz schön peinlich geworden“, grinste sie und zwinkerte Yuki zu. „Aber hör mal! Sagtest du gerade Verlobter? Wieso wusste ich nichts davon? Du hattest am Telefon gar nichts erwähnt!“
„Ich wollte es dir persönlich sagen.“
Als Yuki den immer noch verdutzten Blick von Jared sah, beschloss sie die ganze Sache mal aufzuklären.
„Ich hab Alaisha durch Zufall vor einer Weile bei facebook wiedergefunden. Wir sind damals zusammen zur Schule gegangen und...“
„Achja, die zauberhafte Schule. Gott, was haben wir da für Abenteuer erlebt“, plapperte Alaisha munter drauf los, hielt aber sofort wieder den Mund, als sie einen warnenden Blick von Yuki bekam.

Click the image to open in full size.

„Zauberhafte Schule? Abenteuer? Hast du Geheimnisse vor mir?“, fragte Jared und schaute skeptisch von Yuki zu Alaisha und wieder zurück zu seiner Verlobten, deren Gesicht er jetzt genauer musterte.
„Hast du doch auch“, murmelte sie nur, leise genug, damit Jared es nicht hören konnte.
Alaisha wiederum entgingen Yukis bedrückende Worte nicht und sofort wechselte sie das Thema. „Mensch, ich hab gehört ihr habt Kinder.“
Dankend für den Themenwechsel lächelte Yuki ihre Freundin an.
„Und ob! Unser Großer hat morgen auch Geburtstag. Ich rufe sie mal.“
„Nicht nötig“, grinste Alaisha und schaute zur oberen Hälfte der Flurtreppe, wo Milo, Mira, Janis und Lilly neugierig ihre Köpfe durch das Treppengeländer steckten und den Besuch aus sicherer Entfernung genauer unter die Lupe nahmen. „Verdammt, die Tante hat uns entdeckt“, zischte Mira und kletterte wieder ein paar Stufen nach oben.
„Hör auf sie Tante zu nennen, Mira. Das ist unhöflich!“
„Halt die Klappe Milo. Du redest ja schon wie ein Erwachsener.“
„Wie ein Erwachsener? Nur weil ich Manieren habe?“
„Jaaaa Tante, Tante!“ Lilly war die Erste die lachend die Treppe runter gesprungen kam und Alaisha umarmte. Nach und nach trauten sich auch die anderen Drei und begrüßten den Gast.
„Bleibst du ein paar Tage bei uns? Ich hab nämlich morgen Geburtstag und würde mich freuen, wenn du bleiben könntest“, gestand Milo kleinlaut, nachdem er ein ausführliches Gespräch über Eulen mit Alaisha geführt hatte. Scheinbar gefiel ihm die schöne Brünette. Natürlich entging das Mira nicht und als die Gespräche der Erwachsenen vom Flur ins Wohnzimmer verlegt wurden, nutzte Mira die Gelegenheit und nahm Milo grinsend zur Seite.
„Ist mein Brüderchen etwa verlieeeeebt?“, fragte sie und formte dabei mit ihren Lippen einen Kussmund. Wütend schubste er seine kleine Schwester von sich und zeigte ihr den Vogel.
„Spinnst du? Die ist doch viel zu alt!“
Anschließend rannte er hoch in sein Zimmer und schloss die Tür hinter sich. Wie kam die blöde Kuh darauf, dass er verliebt wäre? Sie hatte ihn nur beeindruckt. Mehr nicht.


Während Yuki, Alaisha und Jared sich bei einem Glas Rotwein im Wohnzimmer näher über die anstehende Hochzeit unterhielten, verbrachten die Kinder den Abend auf ihren Zimmern. Die Gesprächsthemen der Erwachsenen waren dann doch ein wenig zu langweilig für die Kinderohren gewesen. Sogar für Milo, der normalerweise erwachsener tat, als er wirklich war. Er nutzte lieber die ungestörte Zeit und büffelte für die Schule. Jetzt kurz vor den Sommerferien wurden viele Arbeiten geschrieben und da er so schnell wie möglich zur Uni wollte, übte er fleißig die unzähligen Vokabeln und Formeln auswendig. Immer wieder hörte er Miras Stimme, die matt durch die verschlossene Tür drang und versuchte ihn abzulenken. Als sie allerdings merkte, dass er nicht auf ihre Anspielung reagierte, ließ sie es bleiben und verzog sich in ihr Zimmer. Vor ein paar Tagen hatte sie in einem noch nicht ausgepackten Umzugskarton ein altes Buch gefunden, dass gleich ihr Interesse geweckt hatte. Das Buch hatte ihrer Mutter gehört und es war eine wunderschöne Geschichte über einem hübschen Dorfmädchen und einem jungen Prinzen, der wegen seines schlechten Charakters in eine Bestie verwandelt wurde. Eines Tages trifft das junge Mädchen dieses Biest und muss bei ihm auf dem Schloss bleiben. Eine wunderschöne Liebesgeschichte.
Sie verstand immer mehr den warnenden Hinweis ihrer Mutter, Menschen nicht nach der Hülle zu beurteilen, sondern nach dem, was den Menschen füllt. So versank sie auch an diesem Abend in den Kapiteln des Märchenbuches und fantasierte sich in die Märchenwelt hinein.

Auch Janis und Lilly lebten in ihrer eigenen Fantasiewelt. Angeführt von Janis, dem Superspion.
Mittlerweile hatte er seine neue, kleine Schwester akzeptiert und bildete sie zur Co-Spionin aus. Die Grundlagen für eine einwandfreie Spionageaktion erklärte er ihr bei einer Runde „Tee“.
„Hast du verstanden Lilly? Es ist wirklich wichtig, dass du immer ganz leise bist. Unser nächstes Ziel sind die Geschenke. Ich hab bald Geburtstag und ich muss wissen, ob ich das Fahrrad bekomme. Mr. Snuffle sorgt dann für die Ablenkung!“
Sein Blick wanderte von Lilly zu der genervten Katze, die notgedrungen mit am Tisch sitzen musste.
Hoffnungsvoll wanderte ihr Blick zur verschlossenen Tür und wartete auf die erstbeste Gelegenheit aus dem Zimmer fliehen zu können.

Click the image to open in full size.

Nach all den kaputten Zeitungen hatte man sie gelehrt eine freundliche und gehorsame Katze zu sein. Gott, was vermisste sie die Zeitung.

Click the image to open in full size.

„Tatze“, nickte Lilly nur und nahm einen Schluck von ihrem imaginären Tee.
„Ganz genau! Alles andere erkläre ich dir an einem sichereren Ort.“
„Mira?“
„Nein, zu Mira können wir nicht. Die redet zu viel!“
Mit einem weiteren Nicken stimmte sie ihrem großen Bruder zu. Sie verstand zwar kein Wort von dem was er sagte, aber sie fand seine ruhige, ernste Stimme unheimlich toll. Scheinbar war es etwas wichtiges und er redete mit ihr darüber. Vor Freude sprang Lilly auf und umarmte ihren großen Bruder mit all der Liebe, die ein kleines Mädchen ihrem großen Bruder nur entgegen bringen konnte.
Eigentlich war er gegen ein kleines Geschwisterchen gewesen, aber Lilly war wirklich in Ordnung und gab ihm einen ganz neuen Platz in der Familie. Den Platz des großen Bruders.

Click the image to open in full size.


Der nächste Morgen hätte nach dem Sturm nicht schöner sein können. Die Sonne lachte pünktlich zu Milos Geburtstag. Natürlich kostete er die Zeit als Kind noch einmal so richtig aus. Während Lilly von Jared das Laufen beigebracht bekam, hüpfte er auf dem Trampolin im Garten herum.

Click the image to open in full size.

Erst nur ein bisschen und dann immer stärker. Bei jedem Sprung ging er, sobald seine Füße das Netz berührten, in die Hocke und stieß sich ab. Während des Fluges Richtung Himmel schloss er die Augen und genoss den Luftstoß der seinen ganzen Körper umfasste.

Click the image to open in full size.

„Milo, du musst höher springen! So wird aus dir nie ein Trampolinmeister!“
Die nervige, spöttische Stimme seiner jüngeren Schwester zerstörte schlagartig das Gefühl der unendlichen Zufriedenheit. Wieso war sie immer da, wo er war? Augenrollend stoppte er seine federnden Sprünge und schaute sich um. Er hätte wetten können, dass ihre Stimme aus der Nähe kam.
„Looooos! Weiter springen! Ich bewerte deine Sprünge, okay?“, schrie sie wieder. Es dauerte eine Weile, bis er das kleine vorlaute Mädchen entdeckte. Mira stand mit einem Fernrohr bewaffnet auf dem Kletterturm und beobachtete ihn. Immer wieder blitzte das Fernrohr durch die reflektierten Sonnenstrahlen auf. Da hat sie sich also versteckt. Mit einer kurzen Armbewegung winkte er Mira zu, die ebenfalls zur Begrüßung die Hand hob.

Click the image to open in full size.

„Ich finde es komisch, wenn du mich so beobachtest. Komm doch her!“, schrie Milo zu ihr rüber, die nur mit dem Kopf schüttelte.
„Neee lass mal. Ich hab letztens im Fernsehen gesehen, wie sehr man sich da weh tun kann. Da ist ein dicker Mann auf dem Trampolin rumgesprungen und zack war der plötzlich weg!“
„Das war eine Fernsehshow mit Pannen, über die man sich lustig machen soll, Mira. Nun komm schon! Ich hüpfe hier doch auch!“
Die Zuversicht in seinen Worten ließ Mira kurz nachdenken und sie beschloss dem gefährlichen Ding eine Chance zu geben. Behutsam schob sie das Fernrohr zusammen, legte es zurück in die kleine 'Schatzkiste' und kletterte den Turm runter.
Auf dem Weg zum Trampolin konnte sie Milo erkennen, der ihr eine Hand entgegenstreckte um ihr auf das wacklige Trampolin zu helfen. Dankend nahm sie sie entgegen und ließ sich hinauf ziehen. Auch wenn sie ihren Bruder immer ärgerte, vertraute sie ihm. Wenn er sagte, dass das Ding ungefährlich war, dann war es das auch. Etwas unbeholfen ging sie zur Mitte des Netzes.
„Na los! Jetzt hüpf mal.“
Doch Mira schüttelte nur den Kopf. Lächelnd nahm Milo ihre Hände und legte sie in seine.
„Ich halte dich fest. Keine Sorge, dir passiert nichts.“
Erst hüpften sie nur ganz leicht, doch nach ein paar Sprüngen war die Angst schon verschwunden und es ging hoch hinaus. Jeder einzelne Sprung war wunderbar. Schlagartig wurde Mira bewusst, dass dies sowohl der erste als auch der letzte Sprung mit Milo sein könnte. Wenn er erst einmal zu einem spießigen Erwachsenen mutierte, würde er nicht mehr mit ihr springen. Würde er überhaupt noch Zeit mit ihr verbringen wollen?
„Mira?“ Ihr Bruder schaute sie besorgt an. Schlagartig wurde Mira bewusst, dass sie die ganze Zeit über noch am springen war. Die Erkenntnis darüber brachte sie so aus dem Rhythmus, dass sie ihren Abstoß verpasste und ihre Beine falsch anwinkelte. Sofort wurde sie einen halben Meter nach oben gefedert, drehte ihren Oberkörper nach hinten und verlor Milos Hände aus ihren. Sanft landete sie auf dem Rücken und nach ein paar leichten Nachfederungen blieb sie so auch liegen.

Click the image to open in full size.

Die Sonne schien ihr direkt ins Gesicht. So warm und hell. Doch dann wurde es dunkel und zwei gelbbraune, fast schon goldene Augen schauten sie ängstlich an. „Bist du okay? Es tut mir Leid, ich wollte dich nicht loslassen!“
„Schon okay“, sagte Mira und richtete sich mit dem Oberkörper auf, blieb allerdings sitzen. Auch Milo setzte sich und starrte sie an. Er wollte ihr helfen, sie beschützen vor etwas, dass ihr angst eingejagt hatte, und dann hatte er versagt. Niemals mehr, so schwor er sich, niemals mehr würde er sie enttäuschen.
„Milo?“
„Ja?“ Etwas verlegen schaute Mira ihn an. Diese Seite kannte er ja noch gar nicht an ihr.
„Bitte lass mich niemals mehr los. Auch nicht, wenn du größer wirst. Versprich es mir!“
„Versprochen! Wir werden immer alte, neue Freunde sein. Indianer Ehrenwort!“

„Milo! Mira! Kommt rein, der Kuchen ist fertig!“
Sofort drehten die beiden Geschwister ihren Kopf zur Seite und sahen ihre Mutter, die sie winkend zu sich rief.
„Koooommmeeeeen“, schrien sie gleichzeitig zurück und kletterten vom Trampolin. Als sie im Wohnzimmer ankamen, roch es wunderbar nach frisch gebackenen Kuchen. Yukis Kochkünste wurden von Tag zu Tag besser und mittlerweile wurde ihr Essen auch gerne von ihrer Familie verputzt.
„Happy Birthday tooo yoouuu“, stimmte Alaisha das Geburtstagslied an und alle stimmten mit ein.
Peinlich berührt und trotzdem überglücklich sah er jedem einzelnen Familienmitglied in die Augen. Er hasste es im Mittelpunkt zu stehen. Als der letzte Ton verklang, wurde wie wild gejubelt. Alle klatschten in die Hände und konnten den nächsten Moment kaum noch erwarten.

Click the image to open in full size.

Nicht mehr lange und das erste Kind würde zu einem Teenager heranwachsen. Die Handflächen von Milo wurden nass, seine Nervosität zeigte sich nun auch äußerlich. Vorsichtig trat er an den Kuchen heran. Die Anzahl der Kerzen hatten beachtlich zugenommen, doch bevor er sie auspustete, warf er noch einen letzten Blick auf Mira.
Dann holte er tief Luft...
für immer alte, neue Freunde
und pustete alle Kerzen aus.

Click the image to open in full size.

* * * * * * * *

Milo als Teenager:

Click the image to open in full size.

Rest wird nachgetragen!


Ein grooooooooßes Dankeschön an schmusi für Alaisha, unserem Gaststar! Behaltet sie mal schön im Hinterkopf, denn sie wird sicher noch das ein oder andere mal auftauchen! Wer weiß, vielleicht ja schon im nächsten Kapitel?
__________________
Wer am Tag träumt, wird sich vieler Dinge bewußt, die dem entgehen, der nur nachts träumt.

Edgar Allan Poe
(1809 - 1849), US-amerikanischer Journalist, Dichter und Literaturkritiker

Geändert von Minchen (30.04.2015 um 21:41 Uhr).
Mit Zitat antworten
Folgende 13 Benutzer sagen Danke zu Minchen für den nützlichen Beitrag:
Alooar (11.11.2015), aradema (01.05.2015), Finiala (01.05.2015), Linnet (30.04.2015), Lukinya (30.04.2015), Mari (01.05.2015), Minuial (30.04.2015), Ninglor (06.10.2015), Sakuri (30.04.2015), Schattenfell (25.01.2016), Schmusekatze (30.04.2015), Skyla (15.05.2015), Tausendfach (01.05.2015)
  #88 (permalink)  
Alt 30.04.2015, 22:29
Benutzerbild von Sakuri
Aufstrebender Forenstar
 

Registriert seit: 01.01.2015
Beiträge: 300
Simoleons: 78.305
Abgegebene Danke: 829
Erhielt 725 Danke für 239 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard

Uhh, ein neues Kapitel
Und Milo ist jetzt also ein Teenager
Ich finde er kommt vom Gesicht her ziemlich nach seiner Mutter, also Nasen- und Mundpartie halt
Also nicht, dass das schlecht ist

Alaisha wird noch wichtig werden, oder?
Und die arme Yuki liest schon Psychologiebücher wegen Jared, ach redet doch einfach miteinander, so schwer kann das doch nicht sein
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Sakuri für den nützlichen Beitrag:
Minchen (01.05.2015)
  #89 (permalink)  
Alt 30.04.2015, 23:00
Benutzerbild von Schmusekatze
Forensuperstar
 

Registriert seit: 12.05.2014
Ort: Mit meiner treuen Crew auf meinem Piratenschiff :3
Beiträge: 952
Simoleons: 210.640
Abgegebene Danke: 3.902
Erhielt 942 Danke für 547 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard

Puh xD Ganze drei Posts hab ich zu kommentieren o:

Alssooooo~

Das neue Haus ist so coool und tooooll und ich liebe deinen Einrichtungsstil *-* Und deine Gärten D: Meine Gärten sahen immer so hingeklatscht aus xD (Deswegen hab ich sie dann aufgegeben... o3o') Alles so schon hell und modern und trotzdem gemütlich und aaaah *-* Wann kann ich einziehen?

Ich finde es ja so unglaublich toll, dass Yuki und Jared für Mr. Snuffle umgezogen sind ♥ Und das, obwohl Jared bei ihrem Anblick an unschöne Dinge erinnert wird D: Diese Stelle, an der du das beschrieben hast. Wo Mr. Snuffle (wie ich diesen Namen liebe ^-^) sich vor seinem inneren Auge verwandelt. Grooooßes Kompliment! Ich hatte diese Stelle wirklich wie einen Filmausschnitt vor mir. Klasse
Achja, und keine Sorge, ich dachte eigentlich auch gar nicht an eine Katzenforschung ;D

Also. Hab ich schonmal gesagt, dass deine Kapitelnamen echt Stil haben? x3 Ich hasse es, wenn man Kapitel benennt. Denn entweder sie sind absolut nichtssagend, oder - wie in den allermeisten Fällen - sie nehmen schon mal den Inhalt vorweg. Und ich hassehassehasse das >_< Aber: deine Kapitelnamen sind echt cool x3 Vor allem, wenn sie eben so... Gedankengänge (mir fällt das richtige Wort bzw. die Umschreibung nicht ein u.u) von den Charakteren sind. Also so Stichworte dieser Gedanken. Also eben sowas wie Sternschnuppenkind Dx Ich liebe das D: (Am Besten finde ich aber trotzdem immer noch 'Google, diese Petze!' )

Was ich auch toll finde, ist Albrecht. Dass du einen Randomsim eine doch recht bedeutende Rolle gibst, in dem Fall, um Miras Charakter rauszubringen und ihr den Stupser in die Richtige 'Handlungsrichtung' zu geben. (Ich will hier nix in deine Texte reininterpretieren, also nicht à la Gedichtsanalyse: Ich behaupte, Goethe hat vor knapp 250 Jahren ganz genau das und das mit diesem Wort in seinem Gedicht sagen wollen, und ich ignoriere, dass manche Dichter Gedichte schreiben, weil sie eins geschrieben haben wollen und finden, dass es schön klingt, es passt eben so schön >.< Ich will nur ausdrücken, auf was deine Texte (für mich) im Endeffekt hinauslaufen )
Jedenfalls fand ich auch die Passage unglaublich toll x3

Awwwawwwawwww x33 Janis ist so putzig x3 Diese Angst, ersetzt zu werden... ich weiß nicht, ob ich die auch hatte xD Jedenfalls ist er unglaublich niedlich. Und uns so erfahren zu lassen, dass Yuki schwanger ist, war echt toll *-*

Naw. Auch Mira kann süß und bemitleidenswert sein, wenn sie will
Nein. Ich mag Mira schon echt :3 Und in dem Moment wollte sie doch auch nur ihren kleinen Bruder verteidigen, schade, dass das niemand der anderen bedacht hat D: Und ich finde, dass Yuki einen Ticken überreagiert hat ;D
Aber, nichtsdestotrotz fand ich die 'Versöhnungsworte' meganiedlich x3

Und der Mutter-Tochter-Garten. Jetzt noch mehr Mutter-Tochter-Garten *-* Hach, wie schön du so unscheinbare Dinge verpackst. Ich hätte wahrscheinlich ganz langweilig geschrieben, dass Yuki dummerweise ihre Tochter im Garten gekriegt hat. Aber Minchen!, Minchen verpackt es in unglaublich putzige Worte x3 In... wie so eine kleine Geschichte. Ja. Worte, die eine kleine Geschichte enthalten. Eventuell macht das jetzt keinen Sinn, aber für mein Gehirn schon xD
Und die Namensgebung ist echt toll. Wobei ich sagen muss, dass ich, als ich klein war, ein mega-Lilly-Fan war xD Also von dem Namen :'D Alle meine Kuscheltiere hießen Lilly o3o (okay. Bis auf die männlichen natürlich xD)
Milo Mira Janis Lilly - die Namen passen sogar zusammen und klingen nicht seltsam o:
Aber woher Lilly ihre Haare hat wäre doch interessant zu wissen Ich hab gleich als ich das gesehen hab in den ersten Kapiteln nachgeschaut, ob sie von Yukis Strähnen kommen (warum sieht man die eigentlich nicht mehr? Hast du die weggemacht? ^-^), aber du hast ja schon gesagt, dass das nicht der Fall ist... mysteriös o.-

Okay. Aktuelles Kapitel!

Joa, ich hab dir ja schon gesagt, dass du mein Gehirn mit dem Anfang verknotet hast Aber... der Anfang ist echt klasse. Auch wenn sich mir sein Sinn immer noch nicht erschließt ^.^ Aber mit sowas Kompliziertem anfangen liebe ich :3 (Auch wenn es fraglich ist, ob es sinnvoll ist, die Lesergehirne von vornherein schonmal zu verknoten xD Ich liebe es trotzdem ^^)
Uuuund dann hast du mein Gehirn komplett unzurechnungsfähig gemacht, indem du mir noch nen Ohrwurm von einem meiner Lieblingslieder verpasst hast u.u (Imagine Dragons - Demons) Die Stelle mit den Dämonen...- wieder solche tollen Gedanken D: Ich kann nicht wirklich beschreiben, was ich meine, aber... diese Gedanken, die deine Charas immer haben D: Sternschnuppenkinder, Dämonen, dieses epische das-Leben-könnte-jederzeit-vorbei-sein-lass-uns-Yuki-nen-Antrag-machen... ♥.♥

Und aww x3 Das Yuki-am-Fenster-Bild ist süüüß x3 Gut, an dieser Stelle sei mal gesagt, dass ich alle Bilder unglaublich toll finde x333

Zitat:
Wer konnte nur so verrückt sein bei diesem Wetter auf den Straßen herumzuspazieren?
Tsstss xD Also verrückt... najaaaa... eveeeentueeeeell ein büüüüsschen... aber... tss xDD

Achja - ich mag so Bilder, wo man die Personen drauf bei ihrem ersten Auftritt von hinten oder von der Seite oder nur ihre Beine etc. sieht *-*

Und aww, die Stelle mit dem Regenschirm ist so absolut passend ;D Haddu doll gemacht

Zitat:
Zehn Jahre? Oder doch schon Zwölf?
Hat das Minchen die Beiden etwa zwischen der PN und dem Kapitel älter werden lassen?

Und meeh, es gibt einfach so Sätze, die ich toll finde... Janis' "ich glaube, die wollen mich ersetzen" genauso wie Yukis "Schatz, die Verrückte an deinem Hals ist Alaisha"

Zitat:
"Achja, die zauberhafte Schule."
...



D: Und... wie du an der Stelle ganz geschickt Yukis Worte einbringst, dass Jared ihr nicht alles verrät :3
Aaaaber, was ich wirklich unhemlich süß und toll finde ist:
Zitat:
„Nicht nötig“, grinste Alaisha und schaute zur oberen Hälfte der Flurtreppe, wo Milo, Mira, Janis und Lilly neugierig ihre Köpfe durch das Treppengeländer steckten und den Besuch aus sicherer Entfernung genauer unter die Lupe nahmen.
Naww x3 Diese kleinen Spione Und wie Janis seiner kleinen Schwester auch noch genau das beibringen will Die Zwei sind so knuffig ^-^ Und obwohl sie beide Kleinkinder sind, bringst du unheimlich genial ihren Altersunterschied rüber. Toll *-*

Zitat:
„Ist mein Brüderchen etwa verlieeeeebt?“, fragte sie und formte dabei mit ihren Lippen einen Kussmund. Wütend schubste er seine kleine Schwester von sich und zeigte ihr den Vogel.
„Spinnst du? Die ist doch viel zu alt!“
Mach Alaísha ein bisschen, vielleicht die oben erwähnten 10, 12 Jahre jünger (oder mehr, schließlich ist Milo grad erst Teen geworden ) und sie wird sich begeistert auf Milo stürzen *_* xD Verdammt... Milo sieht echt gut aus xD Hättest du vorher nicht immer wieder Andeutungen gemacht hätte ich nie geglaubt, dass aus dem knuffigen Milo SOWAS wird *-*
Und dann... ziehst du ihm auch noch dieses Oberteil an D: Und verpasst ihm solche genialpassenden Haare u.u Wie soll ich ihn denn da nicht unglaublich toll finden DDDD: Komm, vergiss die Genforschung, zaubere Milo als Menschen und schick ihn mir *o*

Mr. Snuffle am Tisch war auch soooow süß x333

Aw. Aww. Awwwww!!!
Milo und Mira... sind unheimlich genialsupermegahypergalaktischknuffigsüßtoll. Wie sie sich das versprechen... und Milo sogar beim Kerzenauspusten dran denkt... Das meinte ich mit den vielfältigen Charakteren D: Mira ist echt... sehr vielseitig. Und an der Stelle unheimlich süß *-*

Hach... Ich hab ja schon gesagt, dass ich Alaísha bei dir liebe x33 Du hast sie perfekt gestylet *o* Ich... bin immer noch überwältigt davon, dass ich hier gerade von ihr als Gast lesen darf. Danke, Minchen!!

Oooouuuuuuuwwww. In Milo hat sich echt das Beste aus Yuki und Jared vermischt, oder? D: Also, sollte ich eine GF machen, muss er dabei sein. Okay, vielleicht wird Janis noch toller oder eines der Mädchen entpuppt sich als engelsgleiche Schönheit, aber wenn nicht ist Milo ein Musthave. (In der Hoffnung, dass meine Grafik ihn nicht arg verhässlicht ._.)
Okay. Mincheeeen, hat Milo dir eigentlich schon gesagt, dass er, sollte die Vermenschlichung nicht klappen, uuuunglaublich gerne an den Strand gehen würde?
Oh. Und das Beste ist ja, dass Milo in keinster Weise wie ein Macho oder Co. wirkt *o* Also sowohl vom Charakter her als auch vom Aussehen ein perfekter Mann. Hoffentlich verändert er sich wenn nur zum Besten und wird auch nicht arrogant oder machomäßg D:

Uuuuuuund jetzt bin ich megagespannt auf das nächste Kapitel *-* Und überhaupt auf alles... und... auf viele Miloscreens (büddebüdde? D: ) ;D



Edit: Hat deine Bemerkung bezüglich Mr. Snuffle und des Zitats der Nachbarin etwa etwas mit dem (hoffentlich künftigen) Specialkapitel zutun? Wahrscheinlich interpretier ich jetzt zuviel da rein xD Aber iiirgendwie wird Mr. Snuffle noch wichtig für Mira x3
__________________


Eine Katze ist nur technisch gesehen ein Tier, ansonsten ist sie göttlich.
(Robert Lynd)

blubba. Für sprudelige Kessel in knurkligen Schauern!

Geändert von Schmusekatze (24.05.2015 um 15:01 Uhr).
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Schmusekatze für den nützlichen Beitrag:
Minchen (01.05.2015)
  #90 (permalink)  
Alt 01.05.2015, 00:07
Benutzerbild von Minuial
Simlisches Orakel
 

Registriert seit: 23.05.2011
Ort: in meinem Kopf
Beiträge: 9.095
Simoleons: 1.394.853
Abgegebene Danke: 4.172
Erhielt 4.947 Danke für 1.827 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard

Schmusis Post unterschreibe ich mal so.
Besonders, was die Vielfältigkeit von den einzelnen Charakteren angeht. Da ist jeder Teil des großen Ganzen, der Familie, klar, aber sie ergänzen sich einfach so wunderbar. Das ist kein "sie sind eine Familie, also verhalten sie sich auch alle ähnlich!", wie ich das in sooo vielen Geschichten so gelesen hab und das geht mir so auf die (nicht vorhandenen) Nüsse... Nein, nur, weil man verwandt ist, kopiert man nicht jegliches Verhalten.
Hast du wieder einmal sehr gut gemacht, braves Minchen

Uuuund... Milo sieht SO hübsch aus! Muss ich an dieser Stelle noch einmal einwerfen, ich hab ja gestern (bzw vorgestern, wenn du den Kommentar liest xD) schon ein Bildchen von ihm gesehen und da war ich schon so "oh wow, den muss ich mir später schnappen!" und jetzt kam mir der Gedanke nochmal.

Alaisha auch... ich bin so begeistert von deiner Grafik... wie hübsch du jeden Sim einfach machst und aw... ich mag sie, sie hat nen tollen Charakter x3 Komm, sie wäre doch eine super Tante für die Kiddies. So eine von der Art, die ihnen den ganzen verrückten Kram beibringt und die Eltern sich dann schön damit ärgern dürfen, ihnen das wieder abzugewöhnen xDD Haah, gefällt mir xD

So. Was wollte ich noch sagen?
...
...
Ich habs vergessen. Verdammt xD
Naja, egal. Ich freu mich auf den nächsten Teil x3
__________________
Heroes aren't always the ones who win. They're the ones who lose sometimes. But they keep fighting. They keep coming back. They don't give up. That's what makes them heroes.

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Minuial für den nützlichen Beitrag:
Minchen (01.05.2015), Schmusekatze (03.05.2015)
 
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
genforschung, minchen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an
Gehe zu





Wir brauchen Deine Unterstützung!

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.


Maxis, Electronic Arts, EA Games, Die Sims™, Die Sims™ 2, Die Sims™ 3, Die Sims™ Geschichten, MySims™ und MySims™ Kingdom sind eingetragene Warenzeichen und © Copyright Electronic Arts Inc.

vBCredits v1.4 Copyright ©2007 - 2008, PixelFX Studios
APB Forum