Zurück   Das große Sims 3 Forum von und für Fans > Die Sims 3 - Forum > Die Sims 3: Kreative Ecke > Sims 3 Challenges > Genforschung Challenge
Registrieren Blogs Hilfe Benutzerliste Sims 4 Forum Spielhalle Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #121 (permalink)  
Alt 12.11.2016, 07:30
Benutzerbild von Tausendfach
Simlisches Orakel
 

Registriert seit: 15.06.2009
Ort: die Insel
Beiträge: 5.416
Simoleons: 775.732
Abgegebene Danke: 2.416
Erhielt 5.368 Danke für 2.071 Beiträge
Standard

Kapitel 30


1. Generation - Amy/Florian

Thea

Ich war glücklich.
Wirklich.
Ich war auch zufrieden.
Wirklich.
Und falls ihr jetzt ein "aber" erwartet, muss ich euch enttäuschen.
Denn ich hatte alles, was ich brauchte: eine liebe Familie, ganz tolle und treue Tiere und ein eigenes Pferd. Und ich hatte mich.
Was brauchte ich also mehr?

Freunde?
Das war aber kein Problem.
Ich war ja total umgänglich und ab und an besuchte ich auch meine Schulfreunde ... Ramon zum Beispiel. Er wohnte wenigstens gleich nebenan.
Er hörte mir immer zu, wenn ich von meinen Hunden erzählte. Ob es ihn interessierte? Das war mir egal.

Click the image to open in full size.

Wie zum Beweis für meine wahren Worte, kam Graf um die Ecke geschlichen und umschmeichelte meine Beine.
Das war eine wirklich liebe Katze. Also bekam sie auch gleich ein Leckerli ... Katjes.

Click the image to open in full size.

Mit Ramon verstand ich mich prima.
Manchmal ging er mir mit seiner Überemotionalität zwar auf den Senkel, aber er war ein guter Freund. Wir hatten schon unseren Spaß ... er machte auch alles mit, was ich so wollte.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

So ganz alleine waren wir aber nie.
Olivia zum Beispiel kam auf die Idee, ihre Hausaufgaben direkt vor unserer Nase zu erledigen.
Ich wette, mein super Gesang inspirierte sie.

Click the image to open in full size.

Hüpfkästchen war nicht mein Ding.
Ich mochte das schon seit Kindestagen nicht.
Warum?
Das verrate ich euch doch nicht.

Click the image to open in full size.

Aber zumindest das Gnubb-Spiel konnte meine Laune wieder etwas erhellen. Es gesellte sich auch Dana hinzu.
Aber irgendwie war sie mit den Gedanken wo ganz anders und so verloren wir. Felicity war schuld. Punkt.

Click the image to open in full size.

In der Zwischenzeit, in der ich die Walshs mit meiner Anwesenheit beehrte, waren meine kleinen Tiere ebenfalls nicht untätig.
Vor allem Mr. Spock und Vala lebten ihren Ball-Bespringungs-Drang hemmungslos aus.
Und es war so unfassbar süß.
Nur: warum besprangen sie die Bälle immer im Dunkeln?
Hmmmm ....

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Der Rest der Familie vergnügte sich im Keller.
Dort hatten wir eine kleine Rollschuhbahn aufgebaut, die auch ausgiebig genutzt wurde.
Ich brauchte das nicht üben: ich konnte das.
Naturtalent nennt man so etwas.

Click the image to open in full size.

Sonst war aber alles wie immer.
Felicity konnte ohne ihre Dana scheinbar nicht mehr leben.
Wenn sie sich mal für 5 Minuten nicht sahen, schrieb sie entweder Liebesbriefe oder aber sie telefonierten.
Keine Ahnung, was ich von so viel Zuneigung halten sollte ...

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Sam hatte sich gut bei uns eingelebt.
Wenn ich mal keine Zeit für sie hatte, weil ich in die Schule musste, nutzte sie die Thea-freie Zeit, um sich zu bewegen.

Click the image to open in full size.

Manchmal bekam sie aber auch einen Rappel und wälzte sich lange auf dem Boden.
Aber da ich das eher lustig fand, war es auch nicht schlimm, dass ich sie danach sauber bürsten musste.
Ich liebte eben meine Sam.

Click the image to open in full size.

Mit Stern verstand sie sich auch prima.
Mom war dahingehend sehr erleichtert. Denn zwei Stuten in einem Stall ... da hätte es auch Hauen und Stechen geben können.
Aber Sam war eben gut erzogen ... ein echtes Thea-Pferd.

Click the image to open in full size.

Außerdem hatten sie Stern und Sam auch keine Zeit, sich zu bekappeln.
Denn entweder trainierten sie, wurden gepflegt oder von den restlichen tierischen Mitbewohnern unseres Hauses belagert.

Click the image to open in full size.

Vala und Blueberry verstanden sich auch immer besser.
Blueberry hatte nun endlich wieder Spielkameraden. Mr. Spock war ja, als Vala noch ein Welpe war, eher mit seiner Tochter beschäftigt als mit seiner alten Freundin.
Aber nun war unsere Katze richtig happy ... und das merkte man.

Click the image to open in full size.

Aber auch Mom war glücklich.
Sie hatte wieder viel Zeit für Stern und die Ausritte mit ihr wurden immer ausgedehnter.
Ich würde die beiden sicherlich bald begleiten.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Aber dafür war noch Zeit.
Bis dahin gab sich Sam auch mit Streicheleinheiten zufrieden.

Click the image to open in full size.

Seht ihr: ich war rundum zufrieden.
__________________
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Tausendfach für den nützlichen Beitrag:
Akeelah (13.11.2016), Lukinya (13.11.2016), Schmusekatze (15.11.2016), Xana (17.11.2016)
  #122 (permalink)  
Alt 13.11.2016, 13:43
Benutzerbild von Tausendfach
Simlisches Orakel
 

Registriert seit: 15.06.2009
Ort: die Insel
Beiträge: 5.416
Simoleons: 775.732
Abgegebene Danke: 2.416
Erhielt 5.368 Danke für 2.071 Beiträge
Standard

Family-News für Familie Walsh


6. Generation Walsh


Dana Walsh

Freundlich
Virtuosin
Sinn für Humor
Leichter Schlaf
Vegetarierin

Click the image to open in full size.

Lebenswunsch: Goldene Zunge, goldene Finger
Lieblingsessen: Fruchtpastete
Lieblingsmusik: Rockabilly
Lieblingsfarbe: Rosa
Sternzeichen: Skorpion

Olivia Walsh

Genie
Gut
Bücherwurm
Avantgarde
Workaholic

Click the image to open in full size.

Lebenswunsch: Illustre Autorin
Lieblingsessen: Frühlingsrollen
Lieblingsmusik: Chinesisch
Lieblingsfarbe: Veilchenblau
Sternzeichen: Waage


Zoey Walsh

Diszipliniert
Künstlerisch
Snob
Liebt die Hitze
Chaotin

Click the image to open in full size.

Lebenswunsch: Meisterin der Künste
Lieblingsessen: Fruchtpastete
Lieblingsmusik: Chinesisch
Lieblingsfarbe: Korallenbeere
Sternzeichen: Zwillinge
__________________
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Tausendfach für den nützlichen Beitrag:
Akeelah (22.11.2016), Lukinya (13.11.2016), Schmusekatze (15.11.2016), Xana (17.11.2016)
  #123 (permalink)  
Alt 13.11.2016, 15:14
Benutzerbild von Lukinya
Forenmumie
 

Registriert seit: 25.10.2013
Beiträge: 2.060
Simoleons: 1.020.607
Abgegebene Danke: 3.614
Erhielt 8.096 Danke für 1.867 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard

Zitat:
Zitat von Tausendfach Beitrag anzeigen
Nichtsdestotrotz wirst du immer noch mal im Forum vorbscheischauen, denn meine GF geht ja noch weiter. Dich als Kommentierin zu verlieren, wäre
Was denkst du nur von mir, Tausi? Natürlich bleibe ich deiner GF bis zum Schluss treu. :3
Ich musste mich zwar echt dazu überwinden, mich einzuloggen, aber jetzt bin ich ja hier.

So, ich bin jetzt einfach mal dafür, das Thea mit Ramon zusammenkommt. Streng dich an, Tausi, und erfülle mir diesen Wunsch!
Ja, ich weiß, Thea ist echt zufrieden und so, aber ich finde einfach, die beiden würden gut zusammenpassen.

Warum bekommt Graf Katjes und ich nicht? Ich bitte hiermit offiziell um Katjes Katzenpfötchen!

Die Hunde bespringen die Balle immer nur deswegen im dunkeln, da sie einfach wissen, wie blöd sie manchmal dabei aussehen! ;D
Und das gilt jetzt nicht nur für die Hunde dieser GF, sondern auch für die Hunde aus meinen Spielständen.

...
Eine Rollschuhbahn im Keller? Was zur Hölle?! xD
Jetzt wird es aber ein bisschen extrem, oder?

Schön, wie sich alle Tiere so verstehen. :3
Ich mag persönlich auch gerne die aggressiven Tiere im Spiel. Ich finde es super, wenn die Hunde dann immer die Postboten jagen.

Tja, und Thea? Ja, sie ist wohl wirklich zufrieden, aber sie kann doch bestimmt irgendwie noch zufriedener werden, oder?

Edit:
Oh, da habe ich ja fast die Walsh Kinder vergessen! xD
Sie gefallen mir alle drei sehr gut. Am meisten aber wohl Dana. Ich weiß allerdings nicht warum ... :3
__________________



Geändert von Lukinya (13.11.2016 um 15:17 Uhr).
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Lukinya für den nützlichen Beitrag:
Tausendfach (15.11.2016)
  #124 (permalink)  
Alt 15.11.2016, 18:34
Benutzerbild von Tausendfach
Simlisches Orakel
 

Registriert seit: 15.06.2009
Ort: die Insel
Beiträge: 5.416
Simoleons: 775.732
Abgegebene Danke: 2.416
Erhielt 5.368 Danke für 2.071 Beiträge
Standard

Ja ... ich glaube es dir, dass es dich Überwindung kostet, dich einzuloggen.
Schau ... es verlassen sogar langjährige Mitglieder wie Simssweety das Forum. Das ist kein gutes Zeichen.
Aber das entmutigt mich nicht. Ich mache hier noch ein klein wenig weiter. Solange musst du dich also noch einloggen

Thea und Ramon passen nicht zusammen.
Punkt

Graf bekommt Katjes, weil Tausi kein Katjes mag
Im Ernst: das ist nichts für mich ... also bekommt Thea die Chance, sich damit bei Graf einzuschleimen

Was wunderst du dich?
Deine Sims hatten einen mechanischen Bullen im Keller. Auf diese Idee bin ich nicht gekommen ... du dafür auf die Rollschuhbahn nicht ... oder schlummert noch irgendwo eine?
Und ich fand das echt toll ... so eine eigene Rollschuhbahn hätte ich auch gern (auch, wenn ich nicht Rollschuh-Fahren kann )

Nein.
Meine Hunde jagen niemanden. Sie sind lieb ... genauso, wie der Spieler, der sie steuert - im Umkehrschluss bedeutet das, dass du gern Postboten jagst

Dana gefällt mir auch sehr gut. Aber irgendwie haben alle diesen Walsh-Charme. Ich finde, Dana lächelt etwas mehr, als die anderen. Deswegen gefällt sie dir: sie lächelt und du magst das
__________________
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Tausendfach für den nützlichen Beitrag:
Lukinya (16.11.2016)
  #125 (permalink)  
Alt 15.11.2016, 18:37
Benutzerbild von Tausendfach
Simlisches Orakel
 

Registriert seit: 15.06.2009
Ort: die Insel
Beiträge: 5.416
Simoleons: 775.732
Abgegebene Danke: 2.416
Erhielt 5.368 Danke für 2.071 Beiträge
Standard

Kapitel 31

1. Generation - Amy/Florian


Oliver

Die Walshs hatten uns es angetan.
Nichts hielt sie davon ab, unsere kleine Familie zu infiltrieren.
Selbst dann nicht, wenn sie älter wurden.

Sarah hatten wir lange nicht mehr gesehen.
Sie hatte nach einer Auszeit, in der sie sich um die Kinder kümmerte, wieder eine Arbeit angenommen und eigentlich war es Zufall, dass man sie mal in der Stadt antraf.

Click the image to open in full size.

Meine Olivia und das andere 2/3 der Drillinge waren nun auch erwachsen.
Felicity und ich waren uns nun nicht mehr wirklich sicher, ob sie uns noch liebten oder nicht.
Aber wieso sollten sich ihre Gefühle uns gegenüber verändert haben, nur weil sie endlich erwachsen waren?
Toll sahen sie ja aus, die drei.

Click the image to open in full size.

Aber das Aussehen war uns eigentlich egal.
Vor allem für Felicity zählten die inneren Werte, die sie an Dana so schätzte.
Dana jedenfalls war kurz nach ihrem Geburtstag bei uns vorbei gekommen und erklärte meiner Schwester, dass sich nichts geändert habe und sie auf sie warten würde.

Click the image to open in full size.

Die nachträgliche Geburtstagsfeier fand dann im Park statt.
Olivia und ich, Dana und Felicity und auch Thea ... wir machten Sunset Valley unsicher.
Gemeinsam.
So viel zum Thema, ob sich etwas geändert hätte.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Dass dabei nicht immer alles glatt ging, merkte vor allem Thea ... und mein Hosenboden.

Click the image to open in full size.

Aufgrund dieser doch schmerzhaften Erfahrung, die meine kleine Schwester doch eher frustrierte, gönnte sie sich ein leckeres Eis.
Hmmmm ... eigentlich hätte ich auch gern eines geschleckt ...

Click the image to open in full size.

... aber Dana und Olivia wollten unbedingt eine Wasserbombenschlacht veranstalten.
Dass Olivia einen so guten Wurfarm hatte, der mich regelmäßig auf meinen sowieso schon schmerzenden Hintern beförderte, war erstaunlich.
Scheinbar hatte man als Erwachsener mehr Kraft.
Das musste ich mir merken.

Click the image to open in full size.

Während wir vier uns gegenseitig nass machten, merkten wir nicht, dass uns ein großer Hund die ganze Zeit beobachtete.
Irgendwie war das gruselig, aber Thea kümmerte sich um ihn.
Sie hatte ein wirklich gutes Händchen für Tiere.

Click the image to open in full size.

Dann aber schlug scheinbar der Hunger zu.
Felicity und ihre Dana wollten unbedingt beim HotDog-Wettessen mitmachen.
Es war eigentlich weniger spannend, als gedacht. Denn eine Walsh gewann.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Den Abend ließen wir normal und ohne Battle ausklingen.
Allerdings musste ich etwas gegen diesen Größenunterschied unternehmen. So ein Kussfoto sah doch ziemlich lächerlich aus. Ich kam mir vor wie ... Tom Cruise in Gesellschaft mit Nicole Kidman. Vielleicht hätte ich Plateu-Schuhe anziehen sollen oder mich wie Tom auf eine Bierkiste stellen müssen.

Click the image to open in full size.

Als wir wieder nach Hause kamen, wurden wir sofort freudigst empfangen.
Scheinbar hatten Hunde und Katze auf uns den ganzen tag nur gewartet.

Click the image to open in full size.

Dad war den nächsten Morgen mit Blueberry unterwegs.
Wie schon bei unseren Hunden hatte er sich vorgenommen, mit unserer Katze den Katzenpark zu besuchen.
Zunächst war es eher ruhig und Dad hatte Zeit, sich ausgiebig mit Blueberry zu beschäftigen.

Click the image to open in full size.

Dann aber wurde es immer voller und unsere Katze beschnüffelte wieder alles und jeden.
So findet man scheinbar neue Freunde.
Das musste ich mir merken. Ich war ein guter Schnüffler.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Am Nachmittag waren beide aber wieder da.
Denn ich wollte schließlich mit meiner gesamten Familie meinen Geburtstag feiern.
Meine Olivia war auch anwesend.
Ich war also von all meinen Lieben umgeben, um den großen Schritt in Richtung Erwachsenwerden zu machen.

Click the image to open in full size.

Allerdings machte ich mir ein wenig Sorgen um Mr. Spock.
Er saß des Abends allein am See und schaute in die Ferne.

Click the image to open in full size.

Vermisste er etwa Deanna?

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Oliver Clarke

Athletisch
Tapfer
Exzentrisch
Charismatisch
Fürsorglich

Click the image to open in full size.

Lebenswunsch: Illustrer Autor
Lieblingsessen: Tofu-Filetsteak
Lieblingsmusik: Soul
Lieblingsfarbe: Pink
Sternzeichen: Waage

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Bitte beachtet das nachfolgende Kapitel!

__________________
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."

Geändert von Tausendfach (15.11.2016 um 18:47 Uhr).
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Tausendfach für den nützlichen Beitrag:
Akeelah (22.11.2016), Lukinya (16.11.2016), Schmusekatze (15.11.2016), Xana (17.11.2016)
  #126 (permalink)  
Alt 15.11.2016, 18:42
Benutzerbild von Tausendfach
Simlisches Orakel
 

Registriert seit: 15.06.2009
Ort: die Insel
Beiträge: 5.416
Simoleons: 775.732
Abgegebene Danke: 2.416
Erhielt 5.368 Danke für 2.071 Beiträge
Standard

Bitte beachtet das vorhergehende Kapitel!

----------------------------------------------------------------------------

Kapitel 32

1. Generation - Amy/Florian

Amy

Mein Sohn war erwachsen.
Florian und ich waren unendlich stolz.
Wir hatten wirklich großartige Arbeit geleistet. Oliver war ein guter und netter junger Mann geworden. Das war seinen tollen Eltern geschuldet.
Ich weiß: Eigenlob stinkt. Aber ich hatte doch Recht?
Oder?

Zumindest sah das Olivia so.
Schon allein der Blick ... der sagt eigentlich alles.

Click the image to open in full size.

Es gab an diesem Nachmittag keine wirkliche Feier.
Das wollte Oliver nicht.
Er wollte lieber mit seiner Olivia am Strand sitzen.
Ich konnte erahnen, was sie da besprachen.

Click the image to open in full size.

Aber am Ende war es dann doch eher wieder eine Kuscheleinheit der beiden.
Junge Liebe.
Das erinnerte mich sehr an Florian und mich, als wir uns das erste Mal ... aber es ging diesmal um meinen Sohn ... nicht um mich.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Was machten wir eigentlich in der Zwischenzeit?
Was wohl.
Nichts konnte uns davon abbringen.
Auch kein Geburtstag.

Click the image to open in full size.

Später erfolgte noch ein kleines Gespräch zwischen Felicity und Dana.
In diesem gestand Dana, dass sie meine Tochter immer noch sehr liebte. Denn die schlaue Walsh hatte bemerkt, dass sich Felicity seit des Erwachsen-Werdens von Dana wieder mehr in sich zurückzog. Irgendwie keimten Zweifel in meiner Tochter.

Click the image to open in full size.

Aber Dana konnte sie überzeugen.
Nichts würde die beiden auseinander bringen.
Gar nichts.
Felicity nahm das nicht nur zur Kenntnis ... nein ... sie war mehr als erleichtert und liebte ihre Dana nun noch mehr.
Von da an wusste ich: die beiden würden sich nicht mehr trennen.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Aber lassen wir die beiden mal lieber allein.

Click the image to open in full size.

Zeugnisse gab es natürlich auch.
Oliver schnitt bemerkenswert gut ab. So schlau wie seine beiden Schwestern war er nicht, aber er war vollkommen zufrieden.
Die Drillinge erhielten am selben Tag ihre Zeugnisse und ich hatte wieder Gelegenheit mit Sarah zu quatschen. Schließlich waren wir nun (fast) eine Familie.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Der Abend war dann wieder voller Harmonie.
Oliver und Olivia hatten sich bezüglich ihrer gemeinsamen Zukunft entschieden, Dana und Felicity waren von nun an mehr als unzertrennlich und Thea ... war mit sich selbst zufrieden, wie es nur meine Jüngste sein konnte.
Die Tiere merkten unsere Glückseligkeit und waren sehr entspannt ... trotz lauter Musik.
Er war ein toller Abend.

Click the image to open in full size.

Tief in der Nacht ... aber lassen wir die beiden auch lieber allein.
Psssst.
Nicht stören.

Click the image to open in full size.

Aber irgendwann, so wussten wir, würden uns Oliver und Olivia verlassen.
Sie wollten ihr eigenes Leben leben und es würde wohl auch nicht mehr lange dauern und Florian und ich würden Großeltern werden.
Der Abschied war traurig, aber irgendwie auch befreiend für die beiden.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Aber auch Mr. Spock nahm Abschied von Vala und seiner besten Freundin Blueberry.
Er würde meinen Sohn und Olivia in die Fremde begleiten.
Damit verloren wir nicht nur ein liebes Paar, sondern auch einen süßen, kleinen Hund.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Aber wir waren uns sicher: Mr. Spock war bei den beiden bestens aufgehoben.

Click the image to open in full size.

Auf Wiedersehen und alles Gute, euch Drein.
__________________
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Tausendfach für den nützlichen Beitrag:
Akeelah (22.11.2016), Lukinya (16.11.2016), Schmusekatze (15.11.2016), Xana (17.11.2016)
  #127 (permalink)  
Alt 16.11.2016, 23:12
Benutzerbild von Lukinya
Forenmumie
 

Registriert seit: 25.10.2013
Beiträge: 2.060
Simoleons: 1.020.607
Abgegebene Danke: 3.614
Erhielt 8.096 Danke für 1.867 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard

Zitat:
Zitat von Tausendfach Beitrag anzeigen
Ja ... ich glaube es dir, dass es dich Überwindung kostet, dich einzuloggen.
Schau ... es verlassen sogar langjährige Mitglieder wie Simssweety das Forum. Das ist kein gutes Zeichen.
Zwar kein gutes Zeichen, aber eindeutig die richtige Entscheidung. Es macht eigentlich auch kaum noch einen Sinn hier aktiv zu sein. Dieses Forum ist eben tot und mit diesem Gedanken müssen wir uns leider alle irgendwie anfreunden ...
Ich wäre ja auch schon längst weg, wenn es deine GF nicht gäbe. Ich habe ja gesagt, ich bleibe ihr bis zum Schluss treu und das werde ich auch tun.

So, nun zu den Kapiteln. Ja, ich habe gesehen dass es zwei sind. Gibt es dafür einen bestimmten Grund? Wegen der Story oder möchtest du wirklich schneller fertig werden? Wer könnte es dir verübeln? Ich habe es ja auch so gemacht. :3

Sarah sieht auf dem ersten Bild ein bisschen gruselig aus. So guckt so grimmig! Und ... sie hat Falten im Gesicht!
Aber na ja, wer hat die nicht?

Hm, die Drillinge sehen wirklich super aus! Die hole ich mir definitiv ins Spiel, sobald sie im Genpool gelandet sind. Einfach nur damit sie auch in meiner Stadt leben können.
Wo wir gerade bei "Stadt" sind: Nein, keiner meiner Sims hat heimlich eine eigene Rollschuhbahn im Keller!

Dieses Kussfoto! xD
Das müssen beide nochmal üben.
Zum Glück hat sich das ja erledigt wenn Oliver auch erwachsen ist.

Oliver ist ja schon irgendwie niedlich, so als Erwachsener ... aber diese Nase! Die ist furchtbar!
...
Hoffentlich hat er das jetzt nicht gehört?

Alle scheinen glücklich zu sein. Nur Thea ist ganz alleine. Wo ist eigentlich Ramon?

Gut, Oliver und Olivia ziehen also gemeinsam aus. Das kommt jetzt nicht wirklich überraschend, aber warum auch Mr. Spock? Das passt mir überhaupt nicht. Immerhin ist er doch so etwas wie ein Maskottchen für diese GF gewesen ...
Wie konntest du nur, Tausi?!
__________________


Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Lukinya für den nützlichen Beitrag:
Tausendfach (19.11.2016)
  #128 (permalink)  
Alt 19.11.2016, 07:29
Benutzerbild von Tausendfach
Simlisches Orakel
 

Registriert seit: 15.06.2009
Ort: die Insel
Beiträge: 5.416
Simoleons: 775.732
Abgegebene Danke: 2.416
Erhielt 5.368 Danke für 2.071 Beiträge
Standard

Über das Forum kann man im Moment sagen, was man will: es ist weiterhin ein sehr gutes Sammelbecken von unglaublich vielen Sims3-Erfahrungen. Egal, ob noch welche aktiv sind, oder nicht.
Wenn man Hilfe für Sims3 bei Google sucht, dann landet man meistens hier.
Eigentlich wäre es schade, dieses Know How komplett zu entfernen. Irgendwie müsste es doch noch eine Integration von Sims3- und Sim4-Forum geben

Es ist teils teils.
Ich habe zwei Kapitel gemacht, weil alles in eins nicht rein gepasst hat. Okay ... dadurch werde ich auch schneller fertig. Aber es kommen doch noch ein paar Kapitel. Wann ich also fertig bin, kommt auf meine Schreiblaune an

Ich ... ich habe keine Falten. Jaaaa .... wirklich. Nur ganz kleine ... Lachfalten ...
Bin ich jetzt alt?
Ist alt nur jemand, der Falten hat?
Wenn ja ... habe ich meine Frage selbst beantwortet: ich bin nicht alt

Naja ... solche Kussfotos mache ich eher selten. Aber das sind dann eben Luftküsse ... auch was Schönes

Was hast du gegen Olivers Nase?
Zu breit, zu klein, zu nasig?
WAS?
Mir gefällt sie

Mr. Spock zieht mit aus, weil Mr. Spock mit auszieht
Nein ... keine Ahnung, aber jeder, der das Haus verlässt, sollte es mit einem Tier verlassen. Und Oliver und Mr. Spock haben sich schon immer gut verstanden.
Dann bleibt mir dahingehend nur zu sagen: wer wird also als nächstes das Haus verlassen?
__________________
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Tausendfach für den nützlichen Beitrag:
Lukinya (20.11.2016)
  #129 (permalink)  
Alt 19.11.2016, 07:37
Benutzerbild von Tausendfach
Simlisches Orakel
 

Registriert seit: 15.06.2009
Ort: die Insel
Beiträge: 5.416
Simoleons: 775.732
Abgegebene Danke: 2.416
Erhielt 5.368 Danke für 2.071 Beiträge
Standard

Kapitel 33

1. Generation - Amy/Florian

Felicity

Als Oliver und Olivia das Haus verließen, war es nicht lange wirklich ruhiger, denn Dana zog nun mit zu uns.
Das hätte sie zwar nicht machen müssen, weil sie ja nicht sooooo weit weg wohnte, aber sie wollte bei mir sein.

Click the image to open in full size.

Sie brauchte sich auch nicht wirklich integrieren ... sie wusste, was wir wirklich gern machten. Natürlich beteiligte sie sich auch an unseren Aktivitäten.
Sie war eben eine Walsh.

So war sie beim Sport mit dabei, obwohl sowohl sie als auch ich eigentlich total unsportlich waren ...

Click the image to open in full size.

... sie nahm sich Zeit, um mit mir meine Begeisterung für tonartige Skulpturen zu teilen ...

Click the image to open in full size.

... sie unterstützte mich tatkräftig dabei, meine Familie mit musikalischen Gesangs-Leckerbissen zu erfreuen ...

Click the image to open in full size.

... sie war dabei, als das Zeitalter der Clarke-Meisterwerke begann (eigentlich führte sie uns erst dorthin) ...

Click the image to open in full size.

... sie hatte noch genügend Zeit, sich um so wichtige Männer-Themen wie Fußball zu kümmern, um damit meinen Dad glücklich zu machen (ich saß wie immer auf der Reservebank) ...

Click the image to open in full size.

... sie zeigte mir im Anschluss, was eine gewaschene Walsh-Rechte bedeutet ...

Click the image to open in full size.

.... und sie konnte ebenso gut Tischfußball spielen, wie sie die Bälle im Tor parieren konnte.

Click the image to open in full size.

Aus diesen und noch vielen weiteren Gründen schätzte ich meine Dana sehr.
Ihre gutmütigen Eigenschaften und ihre Freude, bei uns und vor allem bei mir zu sein, machte sie schnell zu einem vollwertigen Mitglied unserer kleinen Familie.
Sie war eben eine Walsh ... eine Walsh, die ich über alles liebte.

Es war eine sehr unbeschwerte Zeit.
Auch Thea nahm diese zum Anlass, sich wieder bei den Walshs einzufinden. Meist geschah das nach der Schule. Da waren Sarah und Justin noch nicht zu Hause und es war quasi Tag der offenen Tür.
Ramon nahm das sehr gern an, seine beste Freundin um sich zu haben.
Die beiden verstanden sich wirklich prima, aber da ich meine Schwester gut kannte, wusste ich, dass aus Ramons und ihrer Freundschaft wohl nie wirklich Liebe werden würde.

Click the image to open in full size.

Selbst wenn da irgendetwas "gelaufen" wäre, es gab immer noch Zoey, die als Anstands-WauWau in der Nähe gewesen wäre.

Click the image to open in full size.

Apropo WauWau ... Vala war immer in Theas Nähe.
Als Thea dem ängstlichen Ramon eine Geistergeschichte zum Besten gab, erschrak sie selbst, als sich Vala ganz langsam an sie heranschlich.
Sie war ein wirklich durchtriebener kleiner Hund.

Click the image to open in full size.

Zum Abendessen gab es HotDogs ... irgendwie sehr unpassend, wenn ein Hund in der Nähe war.

Click the image to open in full size.

Das Hundefutter schien Vala aber nicht wirklich zu schmecken ...
... einen anderen Grund, warum sie wieder in alte Verhaltensmuster verfiel, fiel mir nicht ein.

Click the image to open in full size.

Vielleicht roch die kleine Vala auch an diesem Objekt etwas von ihrer Namensvetterin, die in diesem Haus groß geworden war.
Wer weiß ...
Aber auch diesmal gab es Schimpfe von Thea und auch Zoey war nicht wirklich begeistert.

Click the image to open in full size.

Aber alles in allem war es für meine Schwester ein schöner Abend.
Am nächsten Morgen erzählte sie mir davon.
Das tat sie sonst eigentlich nie. Thea war eher wie ich ... ruhig und in sich gekehrt und wir offenbarten uns sehr selten gegenüber anderen.
Ich war also sehr überrascht, nahm es aber freudig zur Kenntnis, nur um danach ein Kopfkissen um die Ohren gehauen zu bekommen.
Pöse Thea.

Click the image to open in full size.

Ja ... so war sie.
Meine Schwester.

Click the image to open in full size.

Lange hielt es Thea aber nicht in meiner Nähe. Aber das kannte ich von ihr. Sie widmete so ziemlich jede freie Minute ihren Tieren. Darin sah sie wohl ihre Bestimmung.
Mom war immer noch bei ihr, wenn Thea mit Sam reiten wollte.

Langsam wurde Thea im Reiten immer sicherer und sie begleitete Mom und Stern mit auf den Trainingsplatz.
Da gab es auch keine Verschnaufspause mehr für Sam.

Click the image to open in full size.

Naja ... es lag noch eine Menge Arbeit vor Thea und ihrer Sam.

Click the image to open in full size.

Ach ... bevor ich es vergesse: ich hatte es auch geschafft.
Ich war endlich erwachsen.
Pläne für die Zukunft hatte ich natürlich auch schon.

Click the image to open in full size.

Aber im Prinzip kam mir jemand zuvor.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Felicity Clarke

Chaotin
Genie
Computerfreak
Hoffnungslos romantisch
Bücherwurm

Click the image to open in full size.

Lebenswunsch: Schachlegende
Lieblingsessen: gegrillter Käse
Lieblingsmusik: Französisch
Lieblingsfarbe: Rot
Sternzeichen: Stier

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Bitte beachtet das nachfolgende Kapitel!
__________________
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."

Geändert von Tausendfach (19.11.2016 um 07:43 Uhr).
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Tausendfach für den nützlichen Beitrag:
Akeelah (22.11.2016), Lukinya (20.11.2016), Xana (19.11.2016)
  #130 (permalink)  
Alt 19.11.2016, 07:43
Benutzerbild von Tausendfach
Simlisches Orakel
 

Registriert seit: 15.06.2009
Ort: die Insel
Beiträge: 5.416
Simoleons: 775.732
Abgegebene Danke: 2.416
Erhielt 5.368 Danke für 2.071 Beiträge
Standard

Bitte beachtet das vorhergehende Kapitel!

----------------------------------------------------------------------------

Kapitel 34

1. Generation - Amy/Florian

Amy

Nun war auch Felicity erwachsen.
Ach … die Zeit verging viel zu schnell und irgendwie hatte ich es so im Gefühl, dass auch meine Tochter und Dana uns verlassen würden.
Aber noch war alles gut.
Noch waren sie bei uns und irgendwie machten auch beide keine Anstalten, uns zu verlassen.

Stattdessen feierten wir Felicitys Geburtstag, wie es sich gehörte: mit Tanzen.
Thea gab den Ton an und wir gehorchten ihr und ihren Klavierkünsten. Sie war da wirklich nicht schlecht.

Click the image to open in full size.

Wie schon ich bei meiner Ankunft als auch Oliver beim ersten Kuss mit seiner Olivia trafen sich Felicity und Dana am Strand von Sunset Valley.
Hier wollten sie beraten, wie es denn zukünftig in ihrem Leben weitergehen würde.
Das war aber nur ein Vorwand. Denn eigentlich wollten sie etwas ganz anderes …

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Aber es ging noch weiter ….

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Felicity war nun eine Walsh.
Wir waren zwar nicht bei der kleinen Hochzeit dabei, aber das mussten wir auch nicht.
Wir gönnten es beiden und wir freuten uns mit ihnen.

Wie wir feierten?
Eigentlich nicht wirklich.
Die Beiden luden uns in den Stadtpark ein, um beim Herbstfest ein wenig rumzualbern.
Ja … es gab ein paar Beeren zu naschen, aber solange diese nicht in die Augen kamen, war alles prima.
Hmmmm … eine Walsh gewann.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Dann aber wurde es doch noch ernst.
Meine Tochter und ihre Frau verließen uns doch.
Und es begleitete sie das älteste Familienmitglied: Blueberry.
Irgendwie war das alles doch zu viel für uns. Wir schauten alle sehr traurig drein.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Vor allem Florian hatte mit seinen Tränen zu kämpfen.
Er war ein sehr sensibler Mensch geworden, seitdem er seine tollen Altersfalten bekommen hatte.

Click the image to open in full size.

Auf Wiedersehen, meine Tochter.
Ich weiß genau, dass du ein wunderschönes Leben haben wirst.

Click the image to open in full size.

Vala verstand das alles nicht wirklich.
Nun war sie auf einmal ganz allein. Ihr Vater und die schmusige Katze waren fort. Mit wem sollte sie denn dann spielen?
Thea versuchte sie ein wenig zu trösten, aber Vala war doch irgendwie irritiert.

Click the image to open in full size.

Selbst am frühen Morgen wollte ihr Frauchen lieber schlafen als mit ihr spielen.
Was war denn auf einmal los?
Vala verstand die Welt nicht mehr.

Click the image to open in full size.

Aber Thea hatte ein viel zu weiches Herz, als dass sie ihre liebe Vala einfach alleine lies.
Den ganzen Morgen beschäftigte sie sich mit der kleinen Hündin – vom Spielen, über Tricks bis hin zum Bauchkraulen war alles dabei.

Click the image to open in full size.

So aufgemuntert machte es auch viel mehr Spaß, den ganzen Garten umzugraben.

Click the image to open in full size.

Eigentlich hätten wir sie ausschimpfen müssen, aber das wollten wir nicht.
Denn alles in allem waren wir froh, dass sie schnell vergaß und wieder unsere alte Vala wurde …

Click the image to open in full size.

Trotzdem wurde es nun noch ruhiger.
__________________
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Tausendfach für den nützlichen Beitrag:
Akeelah (22.11.2016), Lukinya (20.11.2016), Xana (19.11.2016)
 
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
deal, genforschung, tausendfach

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an
Gehe zu





Wir brauchen Deine Unterstützung!

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.


Maxis, Electronic Arts, EA Games, Die Sims™, Die Sims™ 2, Die Sims™ 3, Die Sims™ Geschichten, MySims™ und MySims™ Kingdom sind eingetragene Warenzeichen und © Copyright Electronic Arts Inc.

vBCredits v1.4 Copyright ©2007 - 2008, PixelFX Studios
APB Forum