Zurück   Das große Sims 3 Forum von und für Fans > Die Sims 3 - Forum > Die Sims 3: Kreative Ecke > Foren-RPG > RPG Play
Registrieren Blogs Hilfe Benutzerliste Sims 4 Forum Spielhalle Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #131 (permalink)  
Alt 16.09.2012, 14:23
Vegela
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

See (mit Katan) -> Unterwelt

Nachdem Katan Huleo erklärt hatte, dass er männlich und gut aussah und dem dem Mädchen, wie der Gemeinschaftsraum sich öffnete, zog er Joy zu sich und meinte, dass sie an einem besonderen Ort seine Haare schneiden würden. Jetzt war sie aber wirklich gespannt darauf! Aber Joy konnte gar nichts erwidern, da waren sie bereits verschwunden und im nächsten Augenblick waren sie in Katans Thronsaal. "Wie cool!", platzte es aus ihr heraus und freute sich.
Jetzt konnte sie sich endlich einmal genauer umsehen! Zwar war sie bereits zweimal hier gewesen, allerdings hatte sie keine Zeit gehabt sich umzusehen. Immerhin musste sie sich einmal von Lil verabschieden und das zweite Mal war Katan tot gewesen. "Und hier gibt es einen Friseur? Wo denn? Gehen wir aus der Burg raus? Gibt es hier viel zu sehen?", sprudelte es aus Joy raus und lief aufgeregt um Katan herum: "Darf ich auf dem Thron sitzen? Und zeigst du mir auch die Burg? Bitteeeeeeee!"
Normalerweise sagte Joy nie 'Bitte' genauso wenig, dass sie sich so aufgeregt benahm. Aber sie freute sich und war genauso nervös wie an ihrem Geburtstag. Da hatte sie sich genauso peinlich benommen, jedoch war es diesmal noch schlimmer.
Mit Zitat antworten
  #132 (permalink)  
Alt 16.09.2012, 14:50
CrAzYnEkO
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Katan Nex

Joy schien ja wirklich begeistert zu sein davon, dass sie in seiner Burg waren. Ausnahmsweise mal hatte Katan sogar seine menschliche Gestalt beibehalten. Es war einfach zu anstrengend sich die Haare schneiden zu lassen wenn seine Hörner da waren. Die waren im Weg manchmal.
Als Joy nun so aufgeregt um Katan herum rannte, rollte dieser nur kurz mit den Augen und erwiderte mit einem ergebenen Seufzen: "Sicher doch... was möchtest du denn zuerst machen? Und nein hier gibt es keinen Friseur, aber ich habe Untertanen die das erledigen wenn ich es möchte." Die alles für mich erledigen was ich möchte.
Langsam schritt er nun auf seinen Thron zu und ließ sich mit einem entspannten Seufzen darauf nieder. Joy hatte er natürlich einfach mitgezogen und sie auf seinen Schoss gesetzt. Sofort schlang er seine Arme um sie, knabberte kurz an ihrem Ohr und löste sich dann aber doch leicht von ihr. Allerdings nur soweit, dass er ihr nicht ins Ohr 'brüllte' wenn er einen seiner Untertanen rief.
Laut und in einem ganz eindeutig gewohnten Befehlston rief Katan: "Caelum!" Es dauerte keine fünf Minuten da kam auch schon ein älterer Mann mit kurzen weißgrauen Haaren und einem Vollbart in den Raum geschritten. Er hatte eine schlanke aber keineswegs dünne Figur, muskulöser wie Katan und ein bisschen größer. Seine Augäpfel waren schwarz die Iris lila und seine Haut hatte die Farbe von hellem grau. Die spitzen Ohren lugten ein wenig unter dem Haar hervor und seine Kleidung war in einem hellen Blau gehalten. Als er Katan und Joy erblickte machte er eine knappe, eigentlich fast nur angedeutete Verbeugung und fragte in einem ruhigen, sachlichen Tonfall: "Ihr habt mich gerufen?" Sein Gesicht blieb dabei vollkommen ruhig. Wie es eigentlich immer vollkommen ruhig blieb.
Mit Zitat antworten
  #133 (permalink)  
Alt 16.09.2012, 15:12
Vegela
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Dass Katan seine menschliche Gestalt beibehielt bekam Joy gar nicht erst mit. Immerhin war sie dieses Äußere auch gewöhnt und deswegen wunderte sie sich nicht weiter. Auf seine Frage wollte Joy schon antworten, da zog Katan sie mit zu seinem Thron. Er setzte sich darauf und zog die Vampirin auf seinen Schoß. Ganz aufgeregt ließ Joy ihre Beine baumeln und den Blick begeistert durch den Saal schweifen. Sie fand es richtig cool in einer Brug auf einem Thron zu sitzen. In einer richtigen Burg. Die auch noch ihrem Freund gehörte. Und da wurde ihr wieder bewusst, was Katan eben gesagt hatte. "Untertanen?", wiederholte sie mit großen Augen.
Doch im nächsten Moment beugte Katan sich schon von Joy weg und rief laut und in eine befehlenden Ton einen Namen. Mit noch größeren Augen starrte das Mädchen gespannt durch den Saal, als plötzlich ein großer, grauhäutiger Mann erschien. Kurz zuckte sie sogar zusammen, weil sie den Mann gar nicht kommen hatte sehen. Natürlich musterte Joy den grauhäutigen ganz eindringlich, ehe ihr bewusst wurde, wie unhöflich das eigentlich war.
Obwohl Joy normalerweise nicht auf sowas achtete, wandte sie den Blick woanders hin. Sie hatte keine Ahnung wie sie sich verhalten sollte und gleichzeitig war sie so aufgeregt, dass sie das Gefühl hatte jeden Moment keine Luft mehr zu bekommen. Das war einfach der Wahnsinn! Und als Caelum 'Ihr habt mich gerufen' sagte, kreischte Joy ganz begeistert auf. "Du bist ein richtiger König!!!" , platzte es aus ihr heraus, ehe ihr im nächsten Moment bewusst wurde, wie dämlich sie sich verhielt. Sofort wurde ihr Gesicht knallrot und sie richtete ihren Blick beschämt gegen die Wand.
Mit Zitat antworten
  #134 (permalink)  
Alt 16.09.2012, 15:36
CrAzYnEkO
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Katan Nex

Joy hatte wohl gar nicht gewusst, dass Katan Untertanen hatte. Natürlich hatte er die! Immerhin herrschte er über die gesamte Unterwelt. Da war es wohl selbstverständlich. Aber es war ja auch nicht so wichtig. Sie würde sich schon wieder einkriegen.
Doch als Caelum dann herein trat und Katan ansprach, schien Joy regelrecht auszurasten! Sie kreischte sogar! Und meinte er wäre ein König. Im ersten Moment blieb Katan vollkommen ruhig und starrte Joy einfach nur an. Nur um dann auch schon in schallendes Gelächter auszubrechen. Das war wirklich süß. Joy war süß.
Mit einem breiten Grinsen im Gesicht hauchte er ihr einen Kuss auf die Wange und flüsterte ihr leise ins Ohr: "Ganz ruhig bleiben Joy... aber ich muss dir jetzt etwas wichtiges mitteilen..." Kurz setzte er eine dramatische Pause ein und fügte dann noch leiser und mit einem verführerischen Unterton hinzu: "Das bedeutet, dass du im Augenblick eine richtige Prinzessin bist~"
Er grinste kurz und winkte Caelus dann zu sich, welcher auch gleich nach Joys Hand griff und ihr einen Handkuss darauf gab. Sein Blick blieb ernst als er sie ansprach: "Guten Abend Prinzessin. Es ist mir ein Vergnügen euch kennen zu lernen." Danach allerdings wandte er sich wieder Katan zu, mit einem fragenden Blick. Nun schon etwas ernster erwiderte dieser: "Schneide mir bitte meine Haare. So wie sie waren bevor dieser verrückte Vampir sie einfach abrasiert hat." Caelus nickte und erwiderte in einem ruhigen Tonfall: "Wie ihr wünscht." Damit erhob Katan sich auch schon, hob Joy einfach auf seine Arme und schritt mit Caelus gemeinsam aus dem Thronsaal - als sie die Wand erreichten öffnete sich einfach ein Spalt davon und ließ sie hindurch gehen - und ging dann mit ihm einen langen, von großen Bogenfenstern gesäumten Gang entlang, bis sie bei einer weiteren Wand ankamen die sich einen Spalt breit öffnete um sie hindurch zu lassen. Dahinter war ein recht angenehm eingerichteter Raum. Zumindest für Katan angenehm. Denn natürlich bestand auch hier alles aus schwarzem Gestein der von glimmenden, roten Linien durchzogen war wie Adern. Es gab mehrere Sofas in einem mittelalterlichen, aber doch bequemen Stil. Nicht für Bauern sondern eindeutig von gehobener Klasse. Katan setzte Joy auf einem der Sofas ab und nahm selbst auf einem Sessel Platz. Caelus schien unterdessen ein paar Sachen zusammen zu suchen.
Mit Zitat antworten
  #135 (permalink)  
Alt 16.09.2012, 16:02
Vegela
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Die Stille war wirklich unerträglich nachdem Joy so laut rumgebrüllt hatte. Sie verging förmlich vor Scham und am liebsten wäre sie im Boden versunken. Doch im nächsten Augenblick brach Katan in schallendes Gelächter aus. Einerseits machte es das ganze noch peinlicher, aber andererseits erleichterte es die Vampirin ungemein.
Aber als Katan ihr einen Kuss auf die Wange hauchte und meinte, er müsse ihr jetzt etwas wichtiges mitteilen, hielt sie die Luft an. Wahrscheinlich war ihr Benehmen nicht angemessen. Vielleicht musste sie sich anders verhalten. Vielleicht durfte sie Katan nicht mehr duzen. *Wie soll ich ihn denn dann ansprechen? Mein Gebieter?*, überlegte Joy und verwarf das schnell wieder, hörte lieber zu.
Die Worte die Katan leise an sie richtete, ließen ihre Augen so groß wie Untertassen werden. Sie konnte gar nicht so schnell reagieren, da winkte Katan Caelus zu sich, der nach ihrer Hand griff und einen Kuss darauf hauchte. "Was? Ich... ich... aber...", murmelte sie stockend und wurde noch röter, als der Mann sie ebenfalls Prinzessin nannte.
Die Vampirin wich sogar ein wenig erschrocken vor Caelus zurück, weil sie so verunsichtert war. "Ich... es.... das Vergnügnen... es ist ganz meinerseits....", erwiderte sie steif, während ihr Herz dreimal so schnell klopfte.
Mit dieser Situation war sie wirklich vollkommen überfordert und während Katan mit Caelus sprach, versuchte sie sich ein wenig zu beruhigen. Auch als Katan sie auf seine Arme hob und mit ihr durch eine Wand ging, schwieg sie weiterhin. Nachdem sie durch eine weitere Wand geschritten waren, landeten sie in einem Zimmer aus schwarzen Gestein. Die Möbel waren mittelalterlich aber wirkten dennoch bequem. Katan setzte sie auf einem Sofa ab und nahm selbst auf einem Stuhl platz.
Unsicher sah sich die Vampirin in dem Raum um, rutschte auf dem Sofa nervös hin und her und sprang schließlich auf, um zu Katan zu laufen. "Ich.... zusehen...", brachte sie hervor und beobachtete Caelum, wie er ein paar Sachen zusammen suchte.
Mit Zitat antworten
  #136 (permalink)  
Alt 16.09.2012, 16:26
CrAzYnEkO
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Katan Nex

Katan fand Joys Verhalten ja wirklich mehr als süß, sagte aber nichts weiter dazu sondern grinste nur ein wenig vor sich hin. Caelus hingegen blieb ernst und legte sich sein Zeug was er zum Haare schneiden benötigte auf ein kleines Tischchen neben dem Sessel. Daraufhin legte er auch schon einen Friseur Kittel um und nahm sich Ein Spray und einen Kamm zur Hand.
Zuerst sprühte er das Haar ein wenig ein, so dass es feucht wurde und holte dann auch noch die Schere. Damit konnte er auch schon mit seinem Werk beginnen, vollkommen ruhig und gelassen. Katan hingegen beobachtete in der Zwischenzeit Joy, musste immer wieder grinsen. Es war zu süß wie sie sich verhielt.
Nachdem Joy zu ihm gelaufen war und so stotternd berichtet hatte was sie jetzt machen wollte, lachte Katan kurz auf und meinte dann grinsend: "Sicher darfst du zuschauen! Komm her zu mir!" Er hob seinen Arm unter dem Kittel hervor und zog Joy wieder zu sich auf seinen Schoss.
Caelus hob daraufhin nur kurz eine Augenbraue, schnitt aber in aller Ruhe weiter Katans Haar. Bald sah er wieder so aus wie zuvor. Mit seiner Wuschelfrisur. So wie es ihm am besten gefiel. Und Joy auch. Wobei Katan mochte sie noch kürzer eigentlich lieber... oder hatte sie lieber gemocht... oder auch nicht. Eigentlich hatte er sie aus anderen Gründen kurz geschnitten gehabt aber das war jetzt nicht wichtig. An Joy gerichtet fragte er mit einem breiten Grinsen: "Und wie gefällt es dir in der Unterwelt Prinzessin?"
Mit Zitat antworten
  #137 (permalink)  
Alt 16.09.2012, 16:40
Vegela
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Nachdem Joy meinte, dass sie zusehen wollte, lachte Katan kurz auf und zog sie zu sich auf den Schoß. Natürlich freute sich das Mädchen und fühlte sich gleich ein wenig besser. Vor allem wen Katan sich so normal verhielt, dann konnte sie sich auch ein wenig entspannen. Denn Joy wollte nichts falsch machen. Oder das Katans Untertanen sie für schlecht hielten. Vielleicht dachten sie sogar, dass sie eine schreckliche Person war und ohne Manieren. Denn die hatte Joy wirklich nicht.
Gerade als das Mädchen darüber nachdachte, konnte sie sehen wie Caelus eine Augenbraue hob. Ansonsten blieb er komplett ruhig Oh Gott. Sie hatte bestimmt etwas falsch gemacht! Durfte sie nicht auf Katans Schoß sitzen? War das schon zu intim? Respektlos? Vielleicht fragte er sich auch, was Katan an ihr fand! Irgendwie machte dieser Mann Joy Angst.
Das Mädchen schwieg und langsam glich Katans Frisur wieder der von früher. Das gefiel ihr, sie mochte seine Haare so. Aber jetzt wollte sie Caelus ein Kompliment machen! Vielleicht freute er sich ja dann... und dann würde er nicht mehr so gruselig reagieren... sondern lachen oder so... "Das sieht... toll aus...", sagte sie leise und ein wenig ängstlich und am liebsten hätte sie sich die Zunge abgebissen.
Als Katan fragte wie es ihr in der Unterwelt gefiel, wurde sie wieder ganz die Alte. "Es ist total cool! Du musst mir aber noch alles zeigen! Ich will alles sehen!", plapperte sie begeistert und warf einen nervösen Blick auf Caelus: "Also auch draußen... und in der Burg..." Dieser Mann irritierte sie einfach mit seiner ruhigen Art.
Mit Zitat antworten
  #138 (permalink)  
Alt 16.09.2012, 17:08
CrAzYnEkO
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Katan Nex

Langsam schien Joy sich wieder zu beruhigen, doch lange hielt es nicht an. Scheinbar hatte Caelus sie irgendwie komisch angesehen oder so, denn sie wirkte auf einmal wieder überforderter. War sie nervös? Zumindest konnte Katan spüren dass sie über irgendetwas zweifelte. Aber über was? Das wusste er nicht. Gedanken lesen konnte er nicht.
Nach einer Weile machte Joy Caelus ein Kompliment... zumindest glaubte Katan dass es ein solches war. So sicher konnte man das nicht sagen so zögerlich wie sie geredet hatte. Caelus schien es jedoch zu verstehen und erwiderte in einem ruhigen Tonfall: "Vielen Dank Prinzessin." Mehr sagte er dazu nicht, auch sein Blick blieb dabei vollkommen ruhig und irgendwann war er dann auch schon fertig.
Er öffnete den Kilt und räumte die Dinge weg die er verwendet hatte um sich um Katans Haare zu kümmern. Der Boden war natürlich voll von dem abgeschnittenen Haar, doch Caelus schien sich nicht weiter darum zu kümmern. Ganz im Gegenteil deutete er wieder eine knappe Verbeugung an und meinte dann in einem ruhigen Tonfall: "Ich werde euch nun wieder verlassen." Damit war er auch schon durch den wieder auftauchenden Spalt in der Wand getreten.
Erst jetzt antwortete Katan auf Joys Worte und grinste dabei breit: "Sehr schön... wir könnten zuerst nach draußen... oder willst du erst die Burg sehen? Was ist dir denn am liebsten?" Er legte einen Arm um ihre Schulter und zog sie zu sich um ihr einen Kuss auf das Haupthaar zu hauchen. Kurz darauf richtete er seinen Blick auch schon auf das abgeschnittene Haar am Boden und rief etwas in einer merkwürdig fremdartig klingenden Sprache, mit mehreren Zischgeräuschen. Es war eindeutig in einem Befehlston und kurz darauf kam auch schon eine junge Frau in den Raum geeilt, mit weißer Haut, schwarzen Augäpfeln und einer schwarzen Iris. Sie trug schlichte, schwarze Kleidung und hatte langes, weißes Haar. Sie sagte etwas zu Katan in der selben Sprache, verbeugte sich dann leicht vor ihm und ließ einen Besen in ihrer Hand erscheinen um sich um den dreckigen Boden zu kümmern. Katan beachtete sie nicht weiter und wandte seine ungeteilte Aufmerksamkeit nur wieder Joy zu, darauf wartend dass sie ihm sagte was sie zuerst machen wollte.
Mit Zitat antworten
  #139 (permalink)  
Alt 16.09.2012, 17:35
Vegela
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Auf ihr zögerliches Kompliment bedankte Caelus sich in einem ruhigen Tonfall. Und er benannte sie wieder als Prinzessin. Natürlich gefiel das Joy zimelich gut, aber ihrer Meinung nach benahm sich eine Prinzessin anders als sie selbst.
Nachdem Caelus mit dem Haare schneiden fertig war, räumte er den Kittel und die verwendeten Dinge weg. Er teilte ihnen mit, dass er nun gehen würde und war auch im nächsten Moment durch die Wand verschwunden. "Gehen wir erst nach draußen... und dann drinnen....", antwortete sie nachdenklich und plötzlich strahlten ihre Augen: "Übernachten wir hier? Hast du ein großes Bett? Wie ein König?"
Sie lies sich von Katan einen Kuss auf den Kopf hauchen und folgte seinen Blick zu den Haaren auf den Boden. Caelus war wohl nicht gewillt gewesen, noch aufzuräumen. Doch plötzlich fing Katan etwas in einer merkwürdig fremden und irgendwie zischenden Sprache. Joy wollte gerade fragen, was er gesagt hatte, da betrat eine Frau mit weißer Haut den Raum. Sie verbeugte sich vor Katan, ließ dann einen Besen erscheinen und fing an, das Haar aufzukehren. "Äääh....", fing Joy an und wollte irgendetwas sagen, aber sie wusste nicht was.
Scheinbar hatte Katan wirklich richtige Untertanen, die alles für ihn taten. "Alsoo... gehen wir nach draußen....", sprach Joy leise weiter, da ja immer noch die Frau im Raum war. Joy war es nicht gewöhnt, dass jemand da war und zuhörte. Oder zusah.
Mit Zitat antworten
  #140 (permalink)  
Alt 16.09.2012, 18:12
CrAzYnEkO
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Katan Nex

Auf Joys Antwort hin erschien ein Grinsen in Katans Gesicht und er erwiderte: "In Ordnung, dann gehen wir zuerst nach draußen!" Er hauchte ihr einen Kuss auf die Lippen, knabberte kurz an ihrem Ohr und richtete sich dann doch wieder auf. Gedankenverloren fuhr er sich mit der Hand durch sein schönes, wuscheliges Haar. Irgendwie gefiel es ihm so doch am besten.
Als Joy so aufgeregt fragte ob sie auch hier übernachten könnten, meinte Katan nur mit einem entschuldigenden Blick: "Ich würde liebend gern mit dir hier übernachten Joy... aber du bist eine Sterbliche und es würde dich krank machen so lange hier zu bleiben..." Er strich ihr sanft über die Seite und beobachtete dann eine Weile die junge Frau dabei wie sie den Boden zusammenkehrte.
Joy hingegen schien irgendwie nicht so gut damit klar zu kommen, dass Katan Untertanen und 'Untergebene' hatte denen er Befehle geben konnte. Katan könnte noch viel schlimmere Dinge mit ihnen machen... aber das tat er nur wenn er richtig erbost war oder sehr schlechte Laune hatte. Eigentlich eine Seltenheit... bisher war das immer nur vorgekommen wenn Lillith oder Eeva auf besonders grausame Weise gestorben waren. Doch auch da hatte Zerberus ihn immer recht schnell beruhigen können. Auch Caelus hatte das ein oder andere Mal dabei geholfen... oder Serpentis... wobei die eher weniger eine Hilfe war. Egal.
Er schüttelte kurz seinen Kopf und erwiderte dann grinsend auf Joys Worte hin: "Okay, gehen wir nach draußen!" Er ließ seine Hand um ihre Taille geschlungen und ging mit ihr gemeinsam aus dem Raum und zu einem großen Torbogen welcher auf so etwas ähnliches wie eine unregelmäßige Felsterrasse führte. Von dort oben hatten sie einen perfekten Blick auf ein gigantisches Tal, durchzogen von riesigen Felswänden, Cliffs, blutroten Flüssen und dunklen Wäldern. Eine anziehende, sympathische Ausstrahlung ging davon aus und es wehte ein leichter angenehmer Wind. Der Himmel war in einem tiefen schwarz und übersät mit vielen leuchtenden, blauen, grünen, roten, lila und gelben Wolkenschlieren. Es gab keine Sonne dafür aber drei verschiedene Monde die in einem unregelmäßigen Dreieck geordnet waren. Der größte Mond, der mittlere, war tief blau, der mittelgroße rechts blutrot und der kleinste links Sonnenblumengelb.
Das gigantische, bewaldete Tal war vollständig umgeben von hohen Felswänden, Bergen und ein paar schwarzen Wasserfällen die in schwarze Seen plätscherten. Das Wasser darin war absolut, pechschwarz, doch wenn ein Lichtstrahl darauf fiel, schimmerte es in den verschiedensten Farben. Einen Augenblick blieb Katan noch stehen, doch dann hob er Joy doch wieder auf seine Arme, ließ seine Flügel erscheinen und meinte an sie gerichtet: "Ich darf doch Prinzessin?" Er lachte leise und erhob sich dann auch schon in die Luft. Nachdem sie sich ein Stück weit entfernt hatten - noch immer durch die Luft fliegend - konnte man auch gut erkennen, dass Katans pechschwarze Burg auf einem großen, zerklüfteten Berg thronte.
Mit Zitat antworten
 
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
außenwelt

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an
Gehe zu





Wir brauchen Deine Unterstützung!

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.


Maxis, Electronic Arts, EA Games, Die Sims™, Die Sims™ 2, Die Sims™ 3, Die Sims™ Geschichten, MySims™ und MySims™ Kingdom sind eingetragene Warenzeichen und © Copyright Electronic Arts Inc.