Zurück   Das große Sims 3 Forum von und für Fans > Die Sims 3 - Forum > Die Sims 3: Kreative Ecke > Foren-RPG > RPG Play
Registrieren Blogs Hilfe Benutzerliste Sims 4 Forum Spielhalle Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1011 (permalink)  
Alt 12.06.2015, 15:41
Benutzerbild von Nekooky
Super-Moderator
 

Registriert seit: 25.02.2014
Ort: Airy-fairy-wonderworld
Beiträge: 3.272
Simoleons: 471.216
Abgegebene Danke: 309
Erhielt 1.020 Danke für 366 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Katan Mortiga

Katan beobachtete den Älteren mittlerweile natürlich sehr genau, achtete auf jede Regung in dessen Gesicht und als der plötzlich ganz offensichtlich fluchen hatte wollen, zog sich eine von Katans Augenbrauen leicht hoch. Diese verdammte Schl...? Nun es gab mehrere Möglichkeiten was er hatte sagen wollen. Aber der Wortwahl nach zu urteilen sollte es wohl eine unschöne Beleidigung einer Frau gegenüber sein. Oh wie gut Katan sowas nachvollziehen konnte. Frauen waren schon wirklich die Pest manchmal. Und er kannte da auch eine die äußerst anstrengend war. Allerdings war er sich ziemlich sicher dass es sich hierbei nicht um 'irgendeine' Frau handelte. Zerias hatte bisher immer sehr beherrscht und gewirkt und plötzlich verhielt er sich viel kühler. Da war definitiv mehr dahinter.
Statt allerdings weiter darauf einzugehen, beobachtete Katan ihn nur weiter und war wenig erfreut über die Reaktion nachdem der Kerl seinen Schweif 'gestreichelt' hatte. Vor allem die Kälte in dem Lächeln missfiel ihm. Nicht allgemein aber in diesem Zusammenhang definitiv. Die Antwort gefiel ihm ebensowenig. War das sein Ernst. Kurz zeigte sich erschrecken in Katans Blick, doch er hatte sich sehr schnell wieder im Griff, erwiderte nur schief aber nicht ganz überzeugend grinsend: "So? Ich glaube ich sage es dir trotzdem nicht." Allerdings würde es ihn durchaus interessieren was der Ältere wusste. Nur schien der nicht antworten zu wollen sondern ganz im Gegenteil Antworten von ihm zu wollen. Und wie er dann gedachte sie zu bekommen.... Katan zuckte leicht und verzog ein wenig das Gesicht als sich die Nägel des Mannes in seinen Schweif drückten. Nein.. das war nicht sein Ernst...
Seine Antwort schien Zerias auch nicht zu gefallen. Dabei hatte Katan sie wirklich gut gefunden. Aber gut es war ja durchaus beabsichtigt gewesen. Nur drückte der Mann seine Fingernägel noch fester in seinen Schweif und nun zeigte sich ganz deutlich Schmerz in Katans Blick und direkt darunter begann eine unübersehbare Wut zu brodeln. Ganz knapp unter der Oberfläche. Schlagartig wurde auch sein Blick kälter und seine Stimme war eisig als er zischte: "Lass los..." Auf die Frage des Mannes hin lockerte sein Blick allerdings wieder etwas auf und ein sachter Schein Amüsements blitzte in seinen Augen auf. "Was weißt du denn darüber? Ich glaube ich habe keine Lust dir darauf zu antworten."
__________________
Don't climb the wall.
No.
Seriously.
Don't. Climb. The. Damn. Wall!
Mit Zitat antworten
  #1012 (permalink)  
Alt 12.06.2015, 16:10
Benutzerbild von Suminia
Forenlegende
 

Registriert seit: 31.10.2013
Beiträge: 1.469
Simoleons: 205.529
Abgegebene Danke: 535
Erhielt 415 Danke für 110 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Zerias Aldorey

Der Vampir würde bereuen schon so schnell seine freundliche, charmante Deckung fallen gelassen zu haben, ob das auch an der Verbindung lag? Allerdings sprach Katan etwas an, auf das seine impulsive Seite sehr allergisch reagierte. Folglich war es kein wunder das seine sonst so offene freundlichkeit, wie auch belustigter Sarkasmus wich. Das Spiel würde wohl eher in einen Kampf ausarten, vor allem weil Zerias langsam wirklich ernst geworden war. Er sah das der Kerl erschrocken über das war, was ihm und seinen Schweif nun drohte, auch wenn er es schnell aus seinen Zügen wischte. Das lächeln des Vampirs war kalt, zeigte seine Zähne, wo die unteren und oberen Eckzähne, sie sonst nur leicht spitz waren, etwas gewachsen schienen. Wie auch spitzer und schärfer.
Seine Antwort war alles andere als überzeugend, wenn er mit den Vampiren 'spielen' wollte, würde er schon etwas drauf legen müssen. Zur Antwort setzte dieser mehr Druck auf den Schweif aus, ehe er antwortete. "Dann mache ich solange weiter bis meine Finger hindurch sind." Es klang nicht mal nach einer Drohung. Zerias klang kalt, erbarmungslos und ruhig. Wäre Hyumi nicht nicht involviert gewesen, wäre er wohl wesentlich gelassener geblieben. Innerlich ergötzte er sich daran, wie der Schmerz sich auf das Gesicht des Jüngeren zeigte. Kalt sprach er, als Katan ebenso kühl zischte er solle loslassen. "Naw, wird da jemand wütend?"
Der Weißhaarige sollte sich amüsieren solange er konnte. Zerias bekam von der Kaltblütigkeit alleine schon langsam durst. Irgendwo in seinen hintersten Gedanken meldete sich seine moralische vernünftige Seite er solle aufhören, nur wurde sie schlicht und ergreifend ignoriert. Er drückte die Nägel noch weiter in den Schweif, mit dem Daumen drückte er von der anderen Seite dagegen, damit sich die Nägel tiefer bohren konnten. Doch noch bestand leicht die Möglichkeit dies zu steigern, mit der Hand an der Spitze drückte er nun wirklich fest zu, fing an mit den Fingernägeln drann entlang zu scharen. Anzudrohen das er dort das selbe tun würde. "Sag mir was du weißt", meinte er, während seine kalten Augen in die von Katan blickten. "Was ist mit der Hexe, bist du damals einer begegnet?"
__________________
Mit Zitat antworten
  #1013 (permalink)  
Alt 12.06.2015, 16:37
Benutzerbild von Nekooky
Super-Moderator
 

Registriert seit: 25.02.2014
Ort: Airy-fairy-wonderworld
Beiträge: 3.272
Simoleons: 471.216
Abgegebene Danke: 309
Erhielt 1.020 Danke für 366 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Katan Mortiga

Katan Blick richtete sich fast sofort auf die gewachsenen Zähne als der Ältere ihn angrinste. Die waren größer als zuvor. Definitiv. Was war er? Ein Vampir? Aber dann wären sie schon die ganze Zeit größer gewesen... vielleicht etwas ähnliches. Kurz dachte er an Ann, aber da funktionierte das Ganze etwas anders. Trotzdem wurde ihm etwas unwohl bei dem Gedanken an die Rothaarige. Katan dachte jedoch nicht weiter über sie nach, da Zerias da auch schon wieder mehr Druck auf seinen Schweif ausübte. Mit seinen verdammten Fingernägeln! Katan war ohnehin schon wütend wenn man diesen überhaupt berührte aber wenn man ihn dort dann auch noch VERLETZTE... Er zuckte abermals leicht, verzog das Gesicht wieder.
"Das machst du nicht.", erwiderte Katan kühl, durchbohrte den Älteren geradezu mit seinen Blicken. Das würde er nicht tun. Der Weißhaarige würde ausrasten wenn der es wirklich zu weit treiben sollte. Und dieser Punkt wäre vorher schon erreicht. Bevor die Finger 'durch' wären. Mal abgesehen davon, dass der Schmerz dann verdammt hoch wäre... es war ja jetzt schon verdammt schmerzhaft, wenn auch durchaus noch im erträglichen Rahmen. Auf Zerias Feststellung hin, musterte Katan ihn nur einen Augenblick undefinierbar, bevor er mit einem außergewöhnlich heiteren Gesichtsausdruck erwiderte: "Wo denkst du hin? Ich mag es nur nicht wenn man meinen Schweif anfasst..." Oder schlimmeres damit anstellt. Aber das wusste der Mann ja ohnehin schon. Und Katan würde ihm nicht mehr von seiner Wut zeigen solange es nicht nötig war. Oder viel mehr so lange er es vermeiden konnte.
Wieder wurden die Nägel tiefer in seinen Schweif gedrückt und ein unangenehmes, schmerzhaftes Kribbeln begann sich unter seiner Haut auszubreiten. Ein wenig gequält verzog er das Gesicht, warf Zerias nur einen sehr bösen Blick zu. Allerdings sagte er nichts weiter dazu, lauschte nur seinen Worten. Als er die Hexe ansprach, sah man dem Jüngeren an wie er wieder in seinen Erinnerungen zu wühlen begann. Hexe... Hexe... war da nicht... da, da war die Erinnerung. Und sie war alles andere als gut. Kurz flackerte sogar sowas wie Verärgerung in seinem Blick, doch er hatte sich recht schnell wieder im Griff und erwiderte nur gedehnt und in fast schon lockerer Tonlage: "Hyumi... so hieß sie doch oder?"
__________________
Don't climb the wall.
No.
Seriously.
Don't. Climb. The. Damn. Wall!
Mit Zitat antworten
  #1014 (permalink)  
Alt 12.06.2015, 17:15
Benutzerbild von Suminia
Forenlegende
 

Registriert seit: 31.10.2013
Beiträge: 1.469
Simoleons: 205.529
Abgegebene Danke: 535
Erhielt 415 Danke für 110 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Zerias Aldorey

Sein Gegenüber verzog das Gesicht, wenn er wirklich glaubte das Zerias so etwas nicht tun würde hatte er sich heftig geirrt. Der Mann den er zuvor kennengelernt hatte stand nicht mehr vor ihm, Wut und dadurch resultierender Durst trieben ihn an. "An deiner Stelle wäre ich davon nicht überzeugt", wie gütig er doch war, ihn zu warnen. Aber wenn er nicht glauben wollte, musste er eben fühlen. Seine Nägel bohrten sich weiter in den Schweif, nur noch minimal mehr und er hätte Blut an den Fingern. Ein kaltes Lächeln zeigte sich bei diesen Gedanken, er freute sich schon.
Der Mann schien immer noch auf heiter tun zu wollen. Doch Zerias Geduld war bald beim Ende. Er wollte eine verdammte Antwort und würde ihn weiter quälen, damit hatte er nicht das geringste Problem. "Ich fasse ihn nicht nur an, ich werde ihn mehrfach brechen wenn du nicht antworten willst." Erneut klang er klar, ruhig und feststellend, einfach nur gnadenlos. Er genoss es wie Katan kurz gequält aussah. Seine Augen verengten sich weiter zu schlitzen, während der Mann scheinbar über die Hexe nachdachte. Der Ältere spürte wie seine Zähne anwuchsen, sein Mine war kalt und hart, ehe er die Stimme von Katan hörte. Kurz zeigte sich geballte Wut, als er den Namen hörte die er Kerl aussprach, rein aus reflex krallten sich die Nägel tiefer in den Schweif. Er roch und fühlte das Blut, das über seine Finger floss. Auch seine andere Hand ballte sich, und zwar so sehr das er die leichten Knochen brechen hören konnte.
Zerias zuckte nicht mal ob des Blutes, er hatte getrunken, es war rein die Wut die ihn blutrünstig gemacht hatte. Er bekam allerdings immense Lust darauf den Kerl die Zähne in den Hals zu rammen. Er fletschte die Zähne, die nun zu ihrer vollen Größe heranwuchsen, länger als es bei normalen Vampiren üblich war. Er sah den Mann vor sich kalt und erbarmungslos an, nahm eine Hand von seinen Schweif, jene an der das Blut klebte. Die andere hielt die Gebrochene stelle umschlossen. Zerias legte eine Hand in Katans nacken und fuhr mit dem Nagel seines Daumens an seine Schlagader entlang, übte soviel druck aus das ein paar Bluttropfen flossen. "Erzählst du mir was du weißt, oder soll ich weiter machen?", fragte er schließlich noch einmal. Danach würde er ihn beißen, in seinem innersten Schrie es schon, verlangte das Blut des Mannes vor ihm.
__________________
Mit Zitat antworten
  #1015 (permalink)  
Alt 12.06.2015, 17:39
Benutzerbild von Nekooky
Super-Moderator
 

Registriert seit: 25.02.2014
Ort: Airy-fairy-wonderworld
Beiträge: 3.272
Simoleons: 471.216
Abgegebene Danke: 309
Erhielt 1.020 Danke für 366 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Katan Mortiga

Katan war aber überzeugt davon. Allerdings nicht weil er es dem Mann nicht zutrauen würde, sondern weil er vorher etwas dagegen unternehmen würde. Denn DURCHBOHREN würde er seinen Schweif ganz gewiss nicht lassen. Auf gar keinen Fall. Deshalb antwortete er auch auf die Worte hin nicht, erwiderte den Blick nur mehr oder weniger ruhig. Zwar verzog er leicht das Gesicht als die Nägel sich tiefer bohrten aber er hatte sich noch einigermaßen im Griff. Obwohl es wirklich weh tat aber noch war es auszuhalten. Auch wenn er dem Älteren innerlich am liebsten den Hals umgedreht hätte als er dessen kaltes Lächeln sah.
"B...rechen...", erwiderte Katan da auch schon und nun zeigte sich unübersehbarer Schrecken in seinem Blick, sogar leicht blass wurde er. Das war nicht sein Ernst? Fassungslos, fast schon entsetzt starrte Katan ihn an. Und das schlimmste daran war, dass er sich sicher war, dass der Typ das vollkommen ernst meinte und auch in die Tat umsetzen würde. Trotzdem ließ er sich weder erpressen noch bedrohen. Damit kam man bei ihm keinen Schritt weiter. Sein Blick wandte sich in Richtung seines Schweifs. Er musste ihn irgendwie aus dem Griff des Älteren bekommen.
Irgendwie hatte er gerade das ungute Gefühl, dass er in diesem Spiel ganz gewaltig dabei war den Kürzeren zu ziehen. Und das gefiel ihm absolut nicht. Als er schließlich den Namen der Hexe nannte, bekam er dafür auch schon die Bestätigung. Kaum hatte er den Namen ausgesprochen, sah er auch schon die Wut in dem Blick des Älteren und spürte wie sich dessen Nägel so tief in seinen Schweif gruben dass er zu bluten begann. Heftig zuckte Katan zusammen, gab einen schmerzerfüllten Laut von sich, während sich all die feinen Härchen auf seinem Körper aufstellten. Allerdings nicht auf eine positive Art und Weise. Ganz im Gegenteil. Nur war das bei weitem nicht das schlimmste was der Ältere ihm antat. Nein. Keine Sekunde später erklang auch schon ein grässliches Knacksen und eine Welle puren Schmerzen überrollte den Weißhaarigen. Übelkeit explodierte regelrecht in seinem Magen, während er bunte Sternchen vor seinen Augen sah und es für weniger Augenblicke schwarz um ihn herum wurde. Sein Körper erzitterte heftigst und er stieß ein keuchendes Japsen aus das puren Schmerz zum Ausdruck brachte. Alles drehte sich um ihn und er bemerkte gar nicht wie dieser grausame, widerliche Sadist auch noch die Zähne fletschte. Das einzige was man momentan in Katans Blicken sah war ein überquellender Schmerz, der bald darauf von purer Mordlust abgelöst wurde. Kurz flackerte etwas in seinem Blick, als würde sein klares Denken einen Augenblick aussetzen und die Atmosphäre um ihn sich um mehrere Grade abkühlen. Seine Zähne wurden gänzlich spitz und die Kälte in seinem Blick die kurz aufkam war alles andere als menschlich. Glücklicherweise überwand Katan den Augenblick, atmete einmal tief ein und aus, während sein Herzschlag sich stark beschleunigte.
Plötzlich spürte er eine Hand in seinem Nacken und wie ein Fingernagel seine Haut am Hals aufritzte, direkt seine Halsschlagader entlang. Mühsam beherrscht richteten sich die schmerzerfüllten, glühenden Augen auf das Gesicht des Mannes und ganz kurz auf dessen Zähne. Als er dessen Worte hörte, schwieg er im ersten Augenblick, überbrückte die Zeit indem er schwer ein und aus atmete. Bevor Zerias die Gelegenheit bekam ihm noch einmal weh zu tun, schlug Katan ihm die geballte Faust so überraschend und hart in die Seite, dass er Mann ins Bad und gegen die hinterste Wand davon geschleudert wurde. Für einen Augenblick verlor der Jüngere nun tatsächlich das Bewusstsein als die Hand des Mannes von seinem Schweif 'gerissen' wurde. Als er schließlich wieder zu Bewusstsein kam - es konnte kaum eine Sekunde vergangen sein, da er nach wie vor am Türrahmen lehnte - war ihm so kotzübel dass es ihn alles an Beherrschung kostete sich nicht auf der Stelle zu übergeben.
Für einen Augenblick sackte er einfach in sich zusammen, keuchte schwer und rutschte am Türrahmen hinab auf den Fußboden. Er vergrub seine Hände in seinen Haaren, versuchte die Kontrolle über seinen stark zitternden Körper wieder zu erlangen, während er mit geschlossenen Augen die Beine anwinkelte und darüber nachdachte was er jetzt machen sollte. Abhauen war keine Alternative. Keine Chance. Selbst wenn er die Möglichkeit in Betracht gezogen hätte mit dem Älteren 'fangen zu spielen' so war er im Moment schlicht nicht in der Lage dazu. Unmöglich. Er würde keinen einzigen Schritt machen können ohne umzukippen. Mal ganz davon abgesehen dass er nicht nur mit einem Handtuch um die Hüften durch die Wälder hüpfen könnte. Nicht dass sein Schamgefühl es nicht zugelassen hätte... es war eher die Tatsache, dass er wusste, dass Sterbliche so etwas nicht taten. Er öffnete die Augen wieder, griff übervorsichtig, sanft und mit zitternden Händen nach seinem Schweif und schloss die Hände vorsichtig um die Bruchstelle ohne diese wirklich zu berühren. Allerdings reichte die Bewegung schon aus um ihn wieder zucken zu lassen. Am liebsten hätte er diesen widerlichen Sadisten einfach abgeschlachtet.
__________________
Don't climb the wall.
No.
Seriously.
Don't. Climb. The. Damn. Wall!

Geändert von Nekooky (12.06.2015 um 21:43 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #1016 (permalink)  
Alt 15.06.2015, 18:45
Benutzerbild von Suminia
Forenlegende
 

Registriert seit: 31.10.2013
Beiträge: 1.469
Simoleons: 205.529
Abgegebene Danke: 535
Erhielt 415 Danke für 110 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Zerias Aldorey

Ein kaltes Lächeln lag auf den Zügen des Älteren als er den schock sah und auch hörte, den Katan überkam, als er erwähnte er würde ihn seinen Schweif brechen. Er wurde noch etwas blasser um die Nase und wiederholte das einzelne Wort, quell seines Schocks. Nur hielt das Zerias bei Gott nicht auf. In dem Modus indem er nun war, stachelte es ihn eher an.
Allerdings ging es mit Zerias durch als er den Namen der Frau hörte, die sein Leben mehr als nur ein wenig geprägt hatte. Kalt und mörderisch wie seine Laune gerade war, erfreute er sich an den Schmerzen die er dem Mann vor sich bereitete. Wo er doch sonst gar nicht so war. Er genoss das keuchen des Weißhaarigen, das blanke entsetzen ob der Schmerzen in seinen Augen. Doch er war sich seiner Oberhand zu sicher, hatte in die kalte Mordlust Katans geblickt und gegrinst als sie sich kurz zeigte. Seine Unachtsamkeit strafte ihn mit einen harten Hieb in die Seite. Hatte er den Mann unterschätzt? Zerias knallte gegen die Wand, landete halb in der Badewanne, schlug sich den Kopf an. Kurz wurde auch ihm schwarz vor Augen. Seine kalte, grausame Seite setzte zur Verteidigung und damit zu einem richtigen Kampf an. Er lag mit den Beinen und dem Oberkörper in der Wanne, seine Arme und sein Kopf hingen über den Beckenrand. Gräulicher rauch stieg von seinem Körper auf, färbte sich nach und nach dunkler, noch war er nicht schwarz. Der Rauch hüllte ihn nach und nach ein, bis er schließlich das Bewusstsein wiedererlangte. Er öffnete seine Augen, keuchte weil er sein eigenes Blut schmeckte. Er hustete es auf den Boden aus, dunkelrot, näher an schwarz wie es war. In seinem Unterbewusstsein kämpften verschiedene Seiten miteinander. Seine wahre Natur, das Monster das sich in ihm verbarg, und jene Seite die er mühevoll, aus dem Wunsch das Leben zu Würdigen, aufgebaut hatte. Zerias achtete nicht auf Katan, er kämpfte mit sich selbst und wurde sich bewusst was er eben getan hatte. Der Rauch der seinen Körper umhüllte war dunkelgrau, einzelne Fäden schienen heller zu werden. Er wollte nicht, das durfte nicht passieren.. Hyumi darf dich in keiner Wiese weiter beherrschen.., sprach er in Gedanken zu sich selbst, etwas das weder das Gute noch das Böse in ihn wollte. Ganz bewusst schluckte er nun das Blut, statt es auszuspucken, weigerte sich es auf den Badezimmerboden zu verteilen. Es schmeckte grauenhaft und er spürte wie es seinen Körper nicht gefiel, ihn zwingen wollte es hochzuwürgen, wie abgelaufenes Fleisch.
Der Rauch lichtete sich nach und nach ein wenig, Zerias zwang sich sich zu beruhigen, sich seiner wieder bewusst zu werden. Seine Zähne wurden kleiner, sein Körper blieb fast regungslos liegen, bis der Rauch wieder verschwunden war. Als wäre es verpestete Luft gewesen keuchte der Dunkelhaarige auf, schnappte nach Luft. Er atmete schwer als er die Arme gegen den Wannenrand drückte um seinen Oberkörper zu heben. Der Blick seiner strahlend blauen Augen richtete sich auf Katan, voller grauen und Schuld. Das hätte nicht passieren dürfen..
Er zwang sich weiteres von dem Blut zu schlucken, während er nun erst spürte wie stark sein Kopf gegen die Wand geschlagen sein musste. Seine Augen richteten sich Augenblicklich auf das Blut an seinen Fingern, dann auf den Schweif des Weißhaarigen. Einen halben Augenblick lang zeigten sich kleine Adern unter seinen Augen, stachen leicht hervor, verschwanden aber so schnell wie sie gekommen waren, Zerias schluckte sein eigenes Blut Augenblicklich, spürte wie sein Körper sich gegen die toxische Wirkung wehrte. Er sackte in der Wanne zusammen, lehnte sich gegen die hintere Wand, ganz vorsichtig um seinen Kopf ruhe zu gönnen. "Es tut mir Leid..", sprach er schwer atmend, das Blut ignorierend, schloss seine Augen. Wie hatte er zulassen können das es soweit kam.. Er brauchte noch einen Augenblick, atmete tief durch und blickte wieder zu den Mann den er gepeinigt hatte. Ihm war bewusst was er getan hatte, hätte sich am liebsten selbst dafür geschlagen. Er hätte nie etwas Hyumi betreffend erwähnen sollen. Er betrachtete nun das Blut an seinen Fingern, spürte sie Lust es abzulecken.. Doch dann würde er erneut auf Katan los gehen. Er zwang sich sich aufzurichten, während sein Kopf dröhnte, er schaltete den Wasserhahn der Wanne ein als er sich langsam über den Rand gehoben hatte. Er hielt seine blutigen Finger unter den Strahl, während sein inneres schreite er sollte es nicht einfach wegspülen. Schließlich blickte er wieder zu den Verletzten, sein Blick voller Schuld. In diesem Moment konnte man wohl sehen wie viel der Vampir schon durchgemacht hatte und das er wesentlich, um vieles, älter war als er aussah. "Ich kann dir was geben.. für die Verletzungen..", sprach er und betrachtete den Schweif den der Mann fest hielt. Und das nur um zu erfahren was passiert war.. Das war es nicht wert. Nichts war es wert anderen dafür Schaden zuzufügen, das war die oberste Regel seiner eigenen Moral, dennoch jene die er mit am meisten brach.
__________________
Mit Zitat antworten
  #1017 (permalink)  
Alt 15.06.2015, 19:32
Benutzerbild von Nekooky
Super-Moderator
 

Registriert seit: 25.02.2014
Ort: Airy-fairy-wonderworld
Beiträge: 3.272
Simoleons: 471.216
Abgegebene Danke: 309
Erhielt 1.020 Danke für 366 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Katan Mortiga

Da Katan nur eine Sekunde im Höchstfall weggetreten war, hatte er natürlich auch bemerkt was gerade mit dem Älteren geschehen war. Als er diesen sachten, kaum bemerkbaren Luftzug gespürt hatte, hatte sich sein Blick in die Richtung des Mannes gerichtet und für einen Augenblick hatte er seine Schmerzen sogar beiseite gedrängt. Was zum Teufel... Er bekam einen Augenblick lang ein sehr mulmiges Gefühl. Dieser Rauch... das erinnerte ihn an... Kurz schluckte er, schob die Gedanken beiseite. Nein es war anders. Definitiv. Außerdem wäre es unmöglich. Trotzdem beunruhigte ihn das was er sah und er nahm sich innerlich vor das Vampirwesen - Katan war sich ziemlich sicher dass er irgendetwas in der Richtung war nach dem eben erlebten - im Auge zu behalten.
Sein Blick wandte sich dem Blut zu. Es war dunkelrot, näher an Schwarz. Erinnerte ihn an sein eigenes Blut aber nur entfernt. Und das war es auch was ihn etwas mehr 'beruhigte'. Denn er selbst hätte in einem solchen Zustand glühendes, hellrotes Blut. Kurz überlegte er, ob er auf die Seele des Mannes blicken sollte, schob diesen Gedanken aber sofort wieder beiseite. Jetzt nicht. In seinem Kopf war alles voller Schmerz und Qual, sein gesamter Körper zitterte und ihm war kotzübel. Er hatte gerade einfach keine Lust dazu. Kurz driftete Katan mit seinen Gedanken wieder ab, verlor sich für einen Augenblick in den Schmerzen und umschloss übervorsichtig die Bruchstelle in seinem Schweif. Er sollte den Bruch begradigen. Nicht dass es nicht trotzdem vollständig und ohne Spuren heilen würde... aber es würde sehr viel länger dauern. Der Gedanke missfiel ihm bis aufs Äußerste. Es würde so schon ein wenig Zeit in Anspruch nehmen, er wollte nicht dass es länger dauerte als nötig. Denn je mehr Zeit es benötigte, desto länger würde er Schmerzen haben.
Als er die Entschuldigung des Mannes hörte und die Adern kurz zuvor erblickt hatte, zogen sich seine Augenbrauen kurz minimal zusammen. Mittlerweile hatte er sich wirklich wieder sehr viel besser im Griff. Was für ein Glück dass er vorhin nicht die Kontrolle verloren hatte... er hatte schon gespürt wie es kälter geworden war. Wirklich kälter. Nicht nur im übertragenen Sinne. Nicht dass Zerias es nicht verdient hätte... aber... naja... Katan verzog nur innerlich das Gesicht, starrte den Älteren allerdings nur mit einem versteinerten Blick an. Natürlich konnte er den Schmerz nicht gänzlich aus seinen Zügen vertreiben und auch sein Herz schlug nach wie vor sehr schnell, wie auch sein Körper noch immer stark zitterte. Etwas auf die Entschuldigung erwidern tat er allerdings nicht, runzelte nur ganz kurz die Stirn als würde er den Sinn dahinter nicht verstehen und blickte wieder auf seinen Schweif. Er musste den Bruch begradigen. Und natürlich versuchte er das auch nach einem neuerlichen, fast schon abwägenden Blick in Zerias Richtung. Man sah ihm deutlich an, dass er 'überprüfte' ob von dem Älteren nach wie vor eine Gefahr ausging und ihn schließlich als 'ungefährlich' einstufte. Naja nicht vollkommen aber eben für den Moment. Mit zitternden Fingern umschloss er den Bruch und wollte ihn gerade richten, zuckte aber so heftig und mit einem derart gequälten Laut zusammen, dass man meinen könnte er hätte sich gerade irgendein Körperteil abgehackt.
Und genau so schlimm war der Schmerz auch. Wenn nicht sogar schlimmer. Wieder drehte sich alles in seinem Kopf und seine Hände zitterten so stark, dass er den Schweif loslassen musste um sich nicht versehentlich noch stärker zu verletzen. Als Zerias ihn abermals ansprach, sah der Jüngere wieder die Schuld in dessen Blick. Was war los mit dem Kerl?! Katan verstand dieses Verhalten tatsächlich nicht. Er hatte vorhin nicht so gewirkt als hätte er das nicht tun wollen und Katan sah auch keinen Sinn sich deshalb so schuldig zu fühlen... wobei... er hatte seinen Schweif verletzt. Doch er sollte sich schuldig fühlen. Am besten sprang er vor Schuld aus dem Fenster und spießte sich auf irgendwelchen spitzen Metallstangen auf. Natürlich kein Gedanke den Katan allzu ernst meinte. Genau genommen fiel es ihm nach wie vor schwer den Mann für das zu hassen was er ihm eben angetan hatte. Vollkommene Verständnislosigkeit zeigte sich nun in seinem Blick als er registrierte was der Kerl ihm da eigentlich gerade angeboten hatte. Was sollte das? Erst tat er sowas und dann wollte er ihm was gegen die Verletzungen geben? War das irgendein Trick oder so? Langsam und stark zitternd hievte Katan sich an dem Türrahmen hoch, starrte Zerias nur weiterhin verständnislos und argwöhnisch an, gab dann aber doch mit stark zitternder und mühsam beherrschter Stimme zur Antwort: "Ich verstehe dich nicht." Das war die Wahrheit. Er verstand den Mann wirklich nicht. Vor allem das mit der Schuld... was war los? Hatte er die Kontrolle verloren über sein Handeln oder warum tat es ihm nun Leid? Und selbst wenn es so wäre warum empfand er dann nun Schuld dafür? Nein das verstand Katan wirklich nicht. Nicht in diesem Fall. Er wollte einen Schritt in Richtung seines Zimmers machen, den Schweif vorsichtig in einer seiner stark zitternden Hände haltend, doch man merkte sofort, dass sein Gleichgewichtssinn vollständig zerstört war im Augenblick. Er konnte nicht einmal einen richtigen Schritt machen und knallte einfach der Länge nach auf den Fußboden, gab ein schmerzerfülltes Stöhnen von sich als sein Schweif durch die Erschütterung wieder mehr schmerzte.
__________________
Don't climb the wall.
No.
Seriously.
Don't. Climb. The. Damn. Wall!
Mit Zitat antworten
  #1018 (permalink)  
Alt 15.06.2015, 20:29
Benutzerbild von Suminia
Forenlegende
 

Registriert seit: 31.10.2013
Beiträge: 1.469
Simoleons: 205.529
Abgegebene Danke: 535
Erhielt 415 Danke für 110 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Zerias Aldorey

Der Dunkelhaarige war sich bewusst das Katan den Rauch wohl gesehen hatte, doch er würde dazu nichts sagen wenn es nicht nötig war. Noch dazu war es im Moment völlig unerheblich, es gab wichtigeres. Er ahnte nicht was für Parallelen die beiden weiter noch hatten, auch wenn es ihn äußerst misstrauisch gemacht hätte. Wovon er aber etwas ahnte waren die Schmerzen des Mannes, es war ihm anzusehen. Kurz betrachtete er wie Katan versuchte den Bruch zu korrigieren, den er verursacht hatte. Das er es nicht schaffte wunderte ihn nicht. Der Schweif war Dreh- und Angelpunkt seines Körpers, musste doch alles um vieles intensiver spüren. Den eigenen Bruch am Arm zu korrigieren könnte man mit genug Adrenalin im Körper durchaus schaffen, aber wenn man alles an dieser Stelle so intensiv verspürte musste das an Unmöglichkeit grenzen. Zumindest lag das seine Theorie nahe.
Zerias überging das alles im Moment, es tat ihm einfach nur unwahrscheinlich Leid, er wollte niemanden wehtun. Er hatte schon so vielen Personen Leid zugefügt, er konnte sich nicht vorstellen das er je Wiedergutmachung leisten konnte. Dennoch hielt ihn das nicht davon ab es dennoch zu versuchen, er konnte doch nicht umsonst die Gaben haben, die er nun mal hatte. Würde er nicht an so etwas wie Schicksal, Fügung, Karma oder Gerechtigkeit glauben, so wäre er längst zerbrochen. Er sah aber Katan an, der die Stirn runzelte wegen der Entschuldigung. Glaubte er nicht das es ihm leid tat, oder verstand er es nicht? Er wusste inzwischen ja das ein oder andere des Mannes, aber charakterlich.. Zerias betrachtete ihn beim erneuten versuch den Bruch zu richten, verzog das Gesicht ein wenig als er sich wieder seiner Schuld bewusst wurde. Er würde das wieder richten, dachte er als er den zittrigen Weißhaarigen sah. Was hatte er ihm bloß angetan?
Ihm war bewusst das Katan sich Gedanken um das ein oder andere machte, doch als er völlig verständnislos angesehen wurde hob er die Augenbrauen. Er verstand nicht, weshalb er ihm Hilfe anbot? Er bestätigte diesen Verdacht auch sogleich, indem er meinte er würde ihn nicht verstehen. Ganz klar was er damit meinte war aber nicht. Sein verhalten zu dem von vorhin? Verstand er reue nicht? Zerias sah dem Mann dabei zu wie er probierte in sein Zimmer zu gelangen, verzog das Gesicht als er wieder zu Boden kam. Das ihn dabei das exotische Blut penetrant in die Nase stieg, probierte er zu ignorieren, doch immer wieder zeigten sich ganz kurz kleine Ader unter seinen Augen, er hatte sich einfach nicht gänzlich im Griff.
Das hielt ihm aber nicht davon ab sich über diese gelüste hinweg zu setzen und aufzustehen. Sein Kopf rebellierte, auch sein Körper der immer noch versuchte das toxische Blut abzuwehren. Doch Zerias behielt es bei sich. Es half ihn den Durst zu kontrollieren. Er ging zu den Weißhaarigen hin, ging in die Hocke. "Was verstehst du an mir nicht?", fragte er ganz ruhig, dennoch mit Schuld in den Augen. Er schob die Hände unter den Körper des Mannes und hob ihn auf die Beine, anschließend nahm er einen Arm von ihn, legte ihn sich über die Schulter. Er brachte ihn zu seinen Bett, schritt für schritt, wie schon am vortag wie ihm einfiel. "Ich bin niemand der anderen Schaden zufügen will", sagte er als sie beim Bett ankamen und er Katan vorsichtig auf dieses nieder ließ. "Ist das so schwer zu verstehen?", fragte er schließlich, immer noch schuldbewusst. Er betrachtete den Schweif, blieb kurz an der Stelle mit dem Blut hängen, ehe er zur gebrochenen Spitze blickte. "Das eben.. So wie ich eben war. So will ich nicht sein, es widerspricht meinen Prinzipien."
Zerias seufzte. "Ich kann dir den Bruch richten, wenn du mich lässt."
__________________
Mit Zitat antworten
  #1019 (permalink)  
Alt 15.06.2015, 21:16
Benutzerbild von Nekooky
Super-Moderator
 

Registriert seit: 25.02.2014
Ort: Airy-fairy-wonderworld
Beiträge: 3.272
Simoleons: 471.216
Abgegebene Danke: 309
Erhielt 1.020 Danke für 366 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Katan Mortiga

Katan hatte selbstverständlich gesehen wie Zerias die Augenbrauen gehoben hatte, nur hatte das nichts an seiner Irritation geändert. Ganz im Gegenteil sogar. Kurz wurde sein Blick so etwas unschlüssig. Hatte er jetzt 'unmenschlich' reagiert? Immerhin versuchte er menschlich zu wirken. Da versuchte er natürlich zu vermeiden sein teilweise doch vorhandenes Unverständnis menschlicher Gefühle zu zeigen. Nachdem er gerade dabei war sich mühsam wieder zumindest halbwegs hochzustemmen, ging der Typ plötzlich neben ihm in die Hocke. Katan hatte gar nicht bemerkt wie der Ältere sich ihm genähert hatte. Trotzdem zuckte er nicht zurück. Im Augenblick hatte er nicht das Gefühl dass eine Gefahr von dem Mann ausging. Allerdings blieb sein Blick kurz an den Adern hängen die immer mal wieder kurz unter seinen Augen erschienen. Man konnte nicht deuten was in seinem Kopf dabei vor sich ging, schlicht dass es hinter seiner Stirn zu arbeiten begann.
Doch noch sagte er nichts weiter dazu, lauschte nur der Frage und runzelte dann kurz wieder die Stirn. Natürlich stand ihm der Schmerz noch überdeutlich ins Gesicht geschrieben aber trotzdem war ihm das Fragende direkt ins Gesicht geschrieben als er ausweichend erwiderte: "Dein Verhalten." Nun das war keine Lüge. Und Katan hoffte mal dass dabei nicht zu deutlich wurde was genau er damit meinte. Denn den scheinbaren Kontrollverlust verstand er durchaus. Nur das danach... eher nicht so. Die Schuld. Vor allem das. Katan hatte nie Schuld empfunden. Wenn überhaupt dann eher sowas wie... Trauer nicht... mehr... naja das was man eben fühlte wenn es um jemanden Schade war. Wie wenn ein Spielzeug kaputt ging das man vielleicht noch brauchen könnte und das eigentlich ganz lustig gewesen war. Aber er wusste, dass Sterbliche sowas öfter mal hatten. Wie auch immer, plötzlich half der Ältere ihm aufstehen und im ersten Augenblick versteifte Katan sich vollständig und wirkte ganz so als wäre er drauf und dran nach dem Dunkelhaarigen zu schlagen. Er tat es nicht. Entspannen tat er sich allerdings auch nicht als er sich von ihm bis zum Bett... helfen ließ. Ja helfen. Nicht bringen. Katan bewegte seine Beine schließlich selbst und es war ja nun nicht so als hätte er keine Kraft zu laufen. Gut er hatte Schmerzen und sein ganzer Körper zitterte aber das was ihn wirklich vom Laufen abgehalten hatte war mehr der zerstörte Gleichgewichtssinn.
Katans Blick wurde von Schritt zu Schritt argwöhnischer und als er auf dem Bett abgesetzt wurde, starrte er Zerias mit unverhohlenem Misstrauen an. Erst Recht als dieser weiter sprach. "So? Das kam vorhin nicht ganz so deutlich rüber.", erwiderte er nur kurz spitz, verzog dann aber doch nur das Gesicht. Er war verärgert. Er hatte Schmerzen. Aber er hasste Zerias trotzdem nicht. Und das ärgerte ihn noch mehr. Er konnte verstehen dass man anderen nicht gerne Schmerzen zufügte. "Doch das verstehe ich.", erwiderte er deshalb. Es war jetzt auch nicht so als würde er andere gerne foltern oder quälen. Zumindest für gewöhnlich nicht. Es brachte ihm keine Genugtuung. Er spielte gerne, das definitiv aber es war nicht so als würde er es genießen andere zu verletzen. Es war aber auch nicht so als würde es ihn sonderlich bekümmern...
Wieder sprach Zerias weiter, erzählte irgendwas von Prinzipien und dass er nicht so sein wollte. Kurz flackerte wieder Verständnislosigkeit in seinem Blick. "Aha.", kam es da schlicht von ihm und er musterte den Älteren abwägend, fast schon forschend. Er wollte so nicht sein? Also hatte er die Kontrolle verloren. Gut das verstand Katan. Was er nicht verstand war dass es ihm Leid tat. Deshalb hob er nur kurz die Schultern und erwiderte etwas gedehnt: "Und warum..." begann er schon, brach dann aber doch wieder ab und runzelte nur wieder die Stirn, verzog kurz das Gesicht wegen der Schmerzen in seinem Schweif. Vielleicht wäre es keine gute Idee wegen der Entschuldigung weiter nachzufragen. Der Typ hatte vorhin schon so reagiert als wäre das seltsam gewesen. Also seine Reaktion auf die Entschuldigung. Allerdings wurde er da ohnehin bereits von seinen Gedanken abgelenkt als Zerias ihm anbot sich um den Bruch in seinem Schweif zu kümmern. Für einen Augenblick zeigte sich blankes Entsetzen in seinem Blick und für einen Sekundenbruchteil schien sein Blick im Raum nach einem Ausweg zu suchen, bevor er sich wieder im Griff hatte. Einigermaßen im Griff hatte. Seine Augen verengten sich zu Schlitzen als er in einem unüberhörbar misstrauischen Tonfall fragte: "Was soll das werden? Ist das irgendein Trick oder so?" Man sah ihm an, dass er nicht nachvollziehen konnte warum Zerias ihm nun plötzlich helfen konnte.
__________________
Don't climb the wall.
No.
Seriously.
Don't. Climb. The. Damn. Wall!
Mit Zitat antworten
  #1020 (permalink)  
Alt 15.06.2015, 22:11
Benutzerbild von Suminia
Forenlegende
 

Registriert seit: 31.10.2013
Beiträge: 1.469
Simoleons: 205.529
Abgegebene Danke: 535
Erhielt 415 Danke für 110 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Zerias Aldorey

Der Vampir dachte nach, darüber wieso Katan sein verhalten nicht verstand. Was gab es da nicht zu verstehen, er hatte etwas getan was er nicht wollte und bereute es. Nachdenklich betrachtete er den Weißhaarigen, in seiner Gesamtheit, die spitzen Zähne und Ohren, die er schon gesehen hatte, der Schweif, sogar die Haare, die sich scheinbar färbten.. Während er sich darum kümmerte das Katan zu seinem Bett kam, überlegte er was er war. Er sah halbwegs menschlich aus, aber das taten auch Drachen wenn sie wollten. Zerias überlegte was der Kerl nun eigentlich war, es ging völlig an ihn vorbei das Katan scheinbar darüber nachgedacht hatte ihn zu schlagen. Erst als dessen Stimme erneut erklang und er sah wie misstrauisch er angesehen wurde hob er die Augenbrauen und kehrte aus seinen Gedanken zurück. "Manchmal ist man eben nicht man selbst", erklärte der Vampir stirnrunzelnd. Er verstand irgendwas grundlegendes gerade nicht oder? Zerias hatte nur noch nicht ganz verstanden was. Als der Weißhaarige meinte er würde aber verstehen das man anderen keine Schmerzen bereiten wollte, wurde sein blick irritierter. Wenn er dass verstand, was gab es dann nicht zu verstehen? Er legte den Kopf schräg und dachte weiter nach. Verständnislosigkeit zeigte sich auch in den Blick des Jüngeren als er von seinen Prinzipien sprach. Diese verstand er auch nicht? Schließlich fing Katan eine Frage an, die er nicht weiter ausformulierte, der Vampir fing an über dessen Ende nachzudenken. Er kam nicht auf des Rätsels Lösung. "Was genau verstehst du nicht an meinem Verhalten?", fragte er nachdenklich.
Doch die Gedanken daran wurden kurz unterbrochen, scheinbar misstraute der Mann ihm, dachte es sei ein Trick wenn er sich um seinen Schweif kümmerte! "Irgendwas an dir stimmt nicht, merkst du nicht das ich mich schuldig fühle und probiere es wieder gut zu machen, soweit ich kann?", meinte er etwas lockerer, fast schon mit dem Anflug eines Lächeln. Er ging vor Katan in die Hocke, hielt ihm die offene Hand hin, darauf wartend das er ihn machen ließ. Er ignorierte das Blut das weiter hinten daran klebte, auch wenn es noch so penetrant exotisch in seine Nase stieg. Das war es. Er gehörte keiner ihm bekannten Spezies an, vielleicht verstand er deshalb gewisse Dinge nicht. Gewisse Dinge verstand man nur wenn man in einem gewissen Umfeld aufwuchs, wenn man es nicht erlebte verstand man es nur schwer später. Mit leichtem Stirnrunzeln sah er zu den Weißhaarigen auf. "Du bist nicht unter Menschen aufgewachsen, oder?", fragte er ihn, obwohl es eher eine Feststellung war. Er hatte trotzdem das Gefühl es nicht ganz verstanden zu haben. "Hätte ich mich besser unter Kontrolle gehabt, hättest du keine Schmerzen, also ist es meine Schuld."
Er betrachtete die glühenden Augen, seufzte, hatte immer noch die offene Hand vor sich. "Ich bin Arzt, ein ziemlich guter wenn ich das mal sagen darf, ich weiß was ich tue.", meinte er dann doch auflockernd, bezweifelte aber dass Katan deshalb lockerer werden würde.
__________________
Mit Zitat antworten
 
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
flure, gänge, teil

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an
Gehe zu





Wir brauchen Deine Unterstützung!

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.


Maxis, Electronic Arts, EA Games, Die Sims™, Die Sims™ 2, Die Sims™ 3, Die Sims™ Geschichten, MySims™ und MySims™ Kingdom sind eingetragene Warenzeichen und © Copyright Electronic Arts Inc.

vBCredits v1.4 Copyright ©2007 - 2008, PixelFX Studios
APB Forum