Zurück   Das große Sims 3 Forum von und für Fans > Die Sims 3 - Forum > Die Sims 3: Kreative Ecke > Foren-RPG > RPG Play
Registrieren Blogs Hilfe Benutzerliste Sims 4 Forum Spielhalle Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1991 (permalink)  
Alt 25.09.2019, 12:53
Forenguru
 

Registriert seit: 27.07.2011
Ort: In einer Melone
Beiträge: 2.761
Abgegebene Danke: 1.066
Erhielt 1.202 Danke für 507 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Sharon

Die Vampirin blieb nach zwei Umdrehungen auf dem Rücken liegen und beobachtete Katans Gestallt. So. Jetzt war sie eine Frühlingsrolle. Normalerweise bevorzugte sie es eher in kühlen Decken zu schlafen, aber da ihre Körpertemperatur ja eher kühl war, würde die Decke sich nicht wirklich aufwärmen.
Da verwandelte er sich auch schon wieder in sein älteres Ich. In dieser Gestallt gefiel er Sharon schon besser! Aber was genau hatte es mit Cathal auf sich? Die beiden schienen sich ja wirklich zu kennen!
"Ist das deine Art ihn loszuwerden? Dein Kleinkind-Ich auf ihn hetzen, bis er genervt von dir ist und abhaut?" Der Gedanke belustigte sie tatsächlich, weswegen sie sich ein breites Grinsen auch nicht verkneifen konnte.
Als er sich jedoch über sie beugte und sie fragte, was vorgefallen war, verging ihr das Grinsen und sie schaute ihn für einen Moment einfach nur überlegend an. Wie erklärte man Katan das jetzt am Besten, ohne dass sie klar über ihre Gefühle reden musste?
"Wir haben sehr viel mit einander gespielt und Zeit mit einander verbracht. Nur dann hat er angefangen Interesse an Zerias zu haben und mit ihm zu spielen, ohne es mir zu sagen.. nein nicht nur das, er hatte es versucht vor mir zu verbergen!"
Bestimmt wäre ihre Wut in seinen Augen jetzt sehr übertrieben. Immerhin war er schon immer eher ein Einzelgänger gewesen und machte sich nicht viel aus Gefühlen.
Aber sie hatte so lange darauf gewartet Katan endlich wieder zu sehen und dann verbündete der sich doch gleich mit einem anderen!!
Die Vampirin beobachtete, wie sich der Weißhaarige im Zimmer umschaute. Sie hätte eigentlich auch Interesse gehabt, sich ein wenig umzuschauen.. aber nachher fand sie noch etwas, was sie unglücklich machen würde und außerdem war es so schön endlich wieder zu liegen, sich endlich wieder vernünftig lang machen zu können, ohne auch nur irgendeinen Muskel anspannen zu müssen.
Da sprach er auch schon an, was Sharon die ganze Zeit eigentlich lieber verdrängen wollte. Sie zog ihre Augenbrauen zusammen und warf Katan einen bösen, vorwurfsvollen Blick zu, um sich dann auf die Seite, von ihm weg zu drehen. Sie wollte nicht darüber nachdenken und sie war sich sicher, dass Katan das auch nicht wollte! Lange blieb sie jedoch nicht so liegen, sondern rollte sich weiter, vom Bett runter, ging in die Knie und lauschte währenddessen Katans Antwort auf ihre Frage. Beiläufig zog sie das Bettlaken von der Matratze runter und ließ ihren Blick durch sein Zimmer schweifen. Hier musste doch irgendetwas sein... und tatsächlich lag da ein Feuerzeug auf Katans Schreibtisch! Sehr gut! Sie löste sich aus der Decke, schnappte sich das Feuerzeug und ging auf das Fenster zu, aus dem Katan so nachdenklich blickte. "Ja, darauf wird es wohl hinauslaufen.. Aber mein Zimmer ist leider nicht so groß wie deins... und mein Bett auch nicht." Da begann sie auch schon beiläufig Löcher in den Stoff zu brennen, ehe es endlich Feuer fing und das Stück Stoff auch schon aus dem Fenster geworfen wurde und ein paar Meter vom Gebäude entfernt auf dem gepflasterten Boden landete. Das war besser! Außerdem war das Feuer in der dunklen Umgebung echt schön. Sharon mochte Feuer!
"Und welche Tätigkeit möchtest du einnehmen? Nicht wieder Wächter oder Lehrer oder?" fragte sie interessiert, aber dennoch eher abwesend, in die flackernden Flammen des Feuers unter ihr starrend.
__________________
Sadness just wants to show how beautiful happiness is.
[SIGPIC][/SIGPIC]

Geändert von Melonenkernchen (25.09.2019 um 12:57 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #1992 (permalink)  
Alt 25.09.2019, 14:46
Benutzerbild von Nekon
Super-Moderator
 

Registriert seit: 25.02.2014
Ort: In einer Wohnung
Beiträge: 3.397
Abgegebene Danke: 321
Erhielt 1.027 Danke für 373 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Katan

Sharons Frage ließ ihn schief aber belustigt grinsen, so ganz recht hatte sie damit nicht aber ganz unrecht ebenso wenig. Die Frage war nur, wie viel von den Gründen wollte er preisgeben?
"Manchmal ja. Es ist allerdings auch die einfachste Möglichkeit ihn im Auge zu behalten ohne preisgeben zu müssen wer ich wirklich bin und ohne ihm klar zu machen was er wirklich ist. Schließlich hält er sich für das Original."
Bei dem Gedanken musste Katan tatsächlich hörbar bitter lachen. Es war schon traurig. Kazran dachte, er wäre das Original und soweit Katan das feststellen konnte, hatte er das Einzige was an ihm keine "Kopie" war verloren. Wie das geschehen war wusste er nicht und er konnte sich durchaus vorstellen, dass Kazran dachte es wäre besser so. Gleichzeitig dürfte er wohl trotzdem ein unverständlich großes Gefühl von Verlust verspürt haben.
Vielleicht sollte er bei Gelegenheit in Erfahrung bringen wie das geschehen war und ob es sich irgendwie rückgängig machen ließ... allerdings bezweifelte er dies und noch dazu war es unwahrscheinlich, dass Kazran diesen Teil von sich wieder haben wollte ohne, dass er ihm vorher klar machen müsste wer oder was er eigentlich war. Und das hatte Katan gewiss nicht vor.
Seine Frage danach was zwischen ihr und Kazran vorgefallen war, schien ihr nicht sonderlich gut zu gefallen. Er erwartete schon fast, keine Antwort darauf zu bekommen, doch da begann die Vampirin doch zu erzählen. Das war alles? So wirklich nachvollziehen konnte er ihre Wut nicht. Und sie schien wirklich sehr wütend darüber zu sein. Mit gehobenen Augenbrauen musterte er Sharon, dachte über diese Reaktion nach. Sie war also eifersüchtig. Aber Katan spielte oft mit verschiedenen Sterblichen, also was genau war das Problem? Dass er es verheimlicht hatte?
"Ich verstehe nicht ganz was das Problem ist. Du bist eifersüchtig weil Kazran mit noch jemandem gespielt hat außer mit dir?"
Oder war es die Art des Spielens? Zugegeben, er selbst würde mit Ethan beispielsweise nicht so spielen wie er es mit Sharon tat. Aber das wäre ja auch langweilig. Sterbliche und ihre Gefühle... aber vielleicht konnte Sharon ihre ja zumindest noch ein wenig klarer darstellen.
Als er sie darauf hinwies wo sie gerade lag und was in diesem Bett möglicherweise schon so alles passiert sein könnte, warf die Vampirin ihm einen bitterbösen Blick zu, der ihn dazu brachte amüsiert aufzulachen. Das hörte sie ganz offensichtlich wirklich nicht gern. Sie drehte sich sogar von ihm weg! Wenn auch nicht lange, denn nach einer Weile rollte sie sich einfach bis auf den Fußboden, zog das Laken ab und schnappte sich ein Feuerzeug. Was sollte das denn jetzt werden?
Mit einer gehobenen Augenbraue musterte er sie als sie neben ihm ankam, zu sprechen begann und dabei Löcher in das Laken brannte. Tatsächlich erinnerte er sich noch dunkel an das Zimmer der Jüngeren und der Gedanke daran nicht alleine in seinem Bett schlafen zu können war auch nicht gerade erfreulich. Andererseits hatte er Sharon ohnehin schon sehr lange nicht gesehen und es war besser als irgendwo im Wald auf einem Ast zu schlafen. Davon abgesehen war sie ja durchaus eine erträgliche Gesellschaft und er so hatte er mehr Gelegenheiten herauszufinden was sie mittlerweile so gelernt und erlebt hatte.
"Ich weiß, ich erinnere mich daran."
Im nächsten Moment grinste er sie auch schon schmal an, legte die Hand auf ihren Kopf und wuschelte durch ihr mehr oder weniger kurzes Haar. So funktionierte das doch viel einfacher als damals, als sie noch längeres hatte.
Er beobachtete wie das Laken nach draußen flatterte und auf dem Pflaster zu lodern begann. Es war ein schöner Anblick wie der Flammenschein die nähere Umgebung sanft erleuchtete und für wenige Herzschläge verlor er sich in seinen Gedanken. Darüber wie lange er fort gewesen war, was wohl in der Zwischenzeit alles geschehen war und wen er hier überhaupt noch kannte.
Sharons Frage beantwortete er mit einem Achselzucken, warf ihr einen undefinierbaren Seitenblick zu und überlegte seine Gedanken aussprechend:
"Ich weiß es noch nicht. Ich war nicht lange Wächter aber es war lästig. Der Lehrerjob ist auf Dauer auch nicht so interessant. Vielleicht sollte ich diesem Zerias den Job stehlen und Arzt werden. Aber es wäre langweilig sich um die vielen Schüler und ihre kleinen Wehwehchen zu kümmern. Ich beobachte lieber wie sie selbst damit fertig werden müssen. Ich könnte mich als Schüler ausgeben aber ich habe keine Lust mich unterordnen zu müssen."
Auch wenn es sicher lustig wäre. Aber so wirklich viel hielt er von der Idee nicht. Vielleicht dann doch wieder Lehrer? Oder Wächter? Er würde darüber nachdenken. Es war ja nicht so, als müsste er sich von einem Tag auf den anderen entscheiden.
__________________
Don't climb the wall.
No.
Seriously.
Don't. Climb. The. Damn. Wall!
Mit Zitat antworten
  #1993 (permalink)  
Alt 25.09.2019, 16:40
Forenguru
 

Registriert seit: 27.07.2011
Ort: In einer Melone
Beiträge: 2.761
Abgegebene Danke: 1.066
Erhielt 1.202 Danke für 507 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Sharon

Einen Moment guckte das Mädchen Katan schräg an, als er lachend darüber sprach, wie Kazran dachte, er wäre das Original. Was war daran so witzig? Hätte Sharon eine Kopie von sich und sie würde denken, sie wäre das Original, wäre sie wohl ganz und gar nicht erfreut davon. Also natürlich hatte sie ihr älteres Ich kennengelernt und es war fast wie eine Kopie von ihr.. Aber es war ja so gesehen sie und ihr Körper und sie würde noch genau das selbe erleben, wie sie. Dennoch war es eine sehr eigenartige Erfahrung sich selbst kennenzulernen und eine außenstehende Beziehung zu sich aufzubauen. Und genauso verwirrend war die Sache mit Katan gerade. Weil Kazran und Katan ja nun nicht mehr ein und die selbe Person waren, sondern sie ihre Gefühle und Erfahrungen auf zwei Personen aufteilen musste, die eigentlich nur für eine Person gedacht waren. Sie schüttelte kurz den Kopf. Nach ein paar Tagen würde sie die Sache bestimmt ganz anders betrachten. Dann konnte sie den alten Katan auch noch einmal neu kennenlernen und vielleicht würde er sie von dem Doppelgänger ablenken! Er konnte ihr dann helfen ihre Gedanken zu ordnen! Und dennoch wünschte sie, dass einige Erfahrungen, die sie mit Kazran gehabt hatte, mit dem echten Katan stattgefunden hätten.
Da kommentierte Katan sie auch schon.. und seine Reaktion war so, wie sie sich die vorgestellt hatte. Er dachte ihre Wut wäre übertrieben.
Aber sie würde ihm ganz sicher nicht verraten, was Kazran ihr bedeutet hatte! Sie waren dann doch zu sehr eine Person.
Statt ihm auf seine Frage zu antworten, versuchte sie einfach den Kloß der Enttäuschung runterzuschlucken, drehte sich zu ihm um, schenkte ihm ein Lächeln, das versuchte, ihre Emotionen zu überspielen und schloss ihn in ihre Arme, um ihn fest zu drücken. "Ich bin einfach froh, dass du jetzt wieder da bist!" Ja, genau.. sie musste Kazran einfach vergessen, das war die einfachste Lösung!
"Okay! Aber du hast gar keine Klamotten! Oder nimmst du dir einfach welche von Kazran?"
Sie würde tatsächlich mal dringend wieder duschen müssen. Sie war dreckig und blutig und auch ihre Klamotten mussten gewechselt werden. Aber das würde sie wenn dann bei sich machen. Immerhin wollte sie nach dem Duschen nicht wieder in ihre dreckigen Klamotten und Kazrans Klamotten anziehen war auch keine gute Idee, wenn sie ihn aus ihrer Erinnerung verdrängen wollte.
"Ich hatte tatsächlich auch eine Zeit lang überlegt Wächter zu werden! Kazran hatte es vorgeschlagen. Vielleicht sollte ich mir tatsächlich nochmal Gedanken darüber machen.. Zumal ich dann nicht mehr das kleine Zimmer einer Schülerin hätte. Meine Fähigkeit wäre im Krankenflügel auch hilfreich, aber ich habe keine Lust diesem Zerias jeden Tag über den Weg zu laufen!" Nein, das wäre absolut keine gute Idee.. und außerdem konnte sie den Einwand von Katan verstehen. Schüler versorgen klang nicht nach dem ultimativen Job.
__________________
Sadness just wants to show how beautiful happiness is.
[SIGPIC][/SIGPIC]
Mit Zitat antworten
  #1994 (permalink)  
Alt 25.09.2019, 17:13
Benutzerbild von Nekon
Super-Moderator
 

Registriert seit: 25.02.2014
Ort: In einer Wohnung
Beiträge: 3.397
Abgegebene Danke: 321
Erhielt 1.027 Danke für 373 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Katan

Katan spürte durchaus, dass sie wohl offensichtlich nicht nachvollziehen konnte wie die Situation für ihn war. Allerdings ging er, da sie keine Fragen diesbezüglich stellte, nicht weiter darauf ein. Er war auch nicht sonderlich scharf darauf ihr irgendetwas genaues darüber zu erzählen.
Sein Blick wandte sich wieder aus dem Fenster während er die Verwirrung des Mädchen deutlich schmecken konnte. Er konnte allerdings nicht genau sagen worauf diese sich bezog, lediglich das Gefühl bemerkte das von ihrer Seele ausging. Ebenso wie die Enttäuschung darüber dass er das Problem nicht ganz verstand. Er wandte sich ihr wieder zu, musterte sie mit einem nachdenklichen Blick als sie ihn auch schon in die Arme schloss und offenbar versuchte ihre Gefühle zu verstecken.
Die Stirn runzelnd, legte er seine Hände auf ihre Taille während sie sich fest an ihn drückte. Sterbliche und ihre Gefühle waren manchmal tatsächlich unbegreiflich für ihn. Trotzdem hatte diese Umarmung und die Gefühle die von ihrer Seele ausgingen einen merkwürdig unangenehmen Nachgeschmack. Irgendetwas stimmte hier nicht.
"Deine Seele strahlt aber etwas anderes aus."
Erwiderte er mit einer leicht gehobenen Augenbraue und legte schließlich seine Hände auf ihre Wangen um ihr Gesicht so anzuheben, dass sie ihm in die weißgrünen Augen blicken musste.
"Offenbar hast du ja noch einiges mit Kazran erlebt. Aber denk mal sehr genau darüber nach ob du diese Sachen auch mit ihm erlebt hättest, wenn du gewusst hättest, dass er nicht der Katan ist den du kanntest. Und ob du diese Situationen nicht vielleicht mit anderen Augen gesehen hättest."
Mehr sagte er dazu allerdings erstmal nicht, ließ nun wieder von Sharon ab und trat an den Schrank Kazrans als er ihre Frage bezüglich der Klamotten hörte. Mit gehobener Augenbraue musterte er die verschiedenen Kleidungsstücke und kam nicht umhin ein wenig irritiert über Kazrans Kleidungsstil zu sein. Hatte er sich mittlerweile charakterlich tatsächlich bereits so weit von ihm entfernt, dass sich ihr Geschmack so sehr unterschied? Nicht dass die Kleidung hässlich wäre oder gar nicht tragbar... aber seine erste Wahl wäre sie wohl auch nicht.
Und was machten diese anderen größeren Klamotten in seinem Schrank? Nein, so genau wollte Katan das gar nicht wissen. Mit einem Augenrollen schloss er den Schrank wieder und meinte Achselzuckend:
"Ich werde mir einfach neue Kleidung kaufen. Vielleicht besorg ich mir schon mal ein paar Sachen während du duschen gehst oder so. Ich nehme zumindest mal an, dass du das vorhast."
Während Sharon weiter sprach, schlenderte Katan durch das Zimmer, sah sich mal hier, mal dort ein paar Sachen an. Guckte in Schränke, Schubladen und hob hin und wieder mal eine Augenbraue weil er Sachen fand die nicht zu Kazran gehörten. Sein Schweif bewegte sich unterdessen sehr ruhig hinter seinem Rücken hin und her und ab und zu strich er sich mit Daumen und Zeigefinger über den Bart an seinem Kiefer. Bart. Davon hatte er im übrigen auch etwas mehr als Kazran. Nicht viel mehr aber doch deutlich sichtbarer. Der Weißhaarige hatte was den Bartwuchs anging ja fast schon Teenagerzüge gehabt.
Als Sharon geendet hatte, drehte Katan sich wieder zu ihr herum und meinte mit einem sehr interessierten Funkeln in den Augen:
"Wir könnten bei Gelegenheit die zwei Menschlein aufspüren die dich da unten gefangen und gequält haben und du könntest mir an ihnen demonstrieren wie stark du geworden bist. Damit würden wir zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen."
Der Gedanke gefiel ihm ausgesprochen gut. Erstaunlich gut gelaunt grinsend fügte er noch hinzu:
"Ich werde natürlich darauf achten, dass dich kein Betäubungspfeil oder ähnliches trifft. Aus dem Hintergrund natürlich. Und falls es zu brenzlig wird helfe ich dir. Aber vielleicht wird das ja nicht mal nötig sein."
Ja das gefiel ihm ausgesprochen gut. Das würde sicher spaßig werden und er war sehr gespannt darauf wie stark Sharon geworden war! Sie wirkte auch noch viel interessanter als früher auf ihn. Und er hatte sie damals schon irgendwie gemocht.
__________________
Don't climb the wall.
No.
Seriously.
Don't. Climb. The. Damn. Wall!
Mit Zitat antworten
  #1995 (permalink)  
Alt 25.09.2019, 19:28
Forenguru
 

Registriert seit: 27.07.2011
Ort: In einer Melone
Beiträge: 2.761
Abgegebene Danke: 1.066
Erhielt 1.202 Danke für 507 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Sharon

Als der Weißhaarige zu ihr meinte, dass ihre Seele etwas anderes ausstrahlte, löste sie sich etwas stutzig aus der Umarmung. "Was, meine Seele sagt dir sowas?" Dann konnte sie ihm also nicht mal ihre Gefühle verheimlichen, wenn es drauf an käme? Nagut, vielleicht machte das keinen Unterschied, immerhin war Sharon noch nie die beste in Emotionaler Kontrolle gewesen und es war relativ schnell zu durchblicken, wie sie sich fühlte, auch ohne in ihre Seele zu blicken. Dennoch war es ein Nachteil, wenn Katan zu jeder Zeit sehen konnte, wie das Mädchen sich fühlte.
Und dann fiel ihr wieder etwas ein, was sie schon ganz vergessen hatte.. und zwar, wie autoritär, überzeugend und einnehmend Katan wirken konnte.
Als er ihr Gesicht in die Hände nahm und sie somit zwang, ihm in die Augen zu gucken, hielt sie für einen Moment überrascht die Luft an und hörte aufmerksam zu. Erst als Katan wieder von ihr abließ konnte sie über seine Aussage nachdenken.. und er hatte vermutlich recht. Wenn sie gewusst hätte, dass der Katan den sie kannte, weg war und ein anderer ihn ersetzt hatte, wäre sie niemals auf ihn so eingegangen, wie sie es getan hatte. Immerhin war der Katan vor ihr ja der Katan, der ihr immer das Leben gerettet hatte und mit dem sie sich so verbunden gefühlt hatte! Kazran hingegen hatte nichts getan als sie zu enttäuschen.
Die Vampirin setzte sich auf die Fensterbank und schluckte schwer. Ihr fiel aber unmöglich etwas ein, was sie auf den Mann hätte antworten können in diesem Moment, also beobachtete sie ihn einfach nur, wie er in den Kleiderschrank von Kazran guckte. Und auch ihr fiel auf, dass die Kleiderwahl nicht ganz die war, die sie von Katan kannte, zuckte aber nur gedanklich mit den Schultern und machte sich nicht viel daraus. Sie mochte Katans Kleidungsstil so wie er war und Gott sei dank hatte Katan ihn auch so beibehalten!
Als Katan vorschlug, dass er sich Klamotten kaufen würde, während sie duschen ging, nickte sie mit dem Kopf. Ja das wäre sinnvoll! Zumal Sharon hier in diesem Zimmer nichts mehr wirklich hielt. Sie wollte in ihr Zimmer und duschen! und im Bett liegen.
Die Idee die Katan da vorschlug gefiel ihr aber auch! Die Menschen aufsuchen die sie gefangen gehalten hatten? Ohja.. und Sharon würde es ihnen zeigen! Sie hatten mit Sicherheit keine wirkliche Chance, gegen sie, wenn sie nicht gerade im Hinterhalt angreifen würden.
"Ja das klingt gut! Aber leider hat die Frau die dabei war, meine Fähigkeit blockiert. Heißt also kein Blutbändigen, bevor ich nicht herausgefunden habe, wie ich es entblocke." Ihre Fähigkeit war wirklich etwas, worauf sie sich normalerweise verließ und durch den Verlust dieser fühlte sie sich schon fast wehrlos. Nicht, dass sie in der Zukunft nicht auch noch auf Waffenkampf trainiert wurde, aber das hatte sie kaum gebraucht, da ihre Fähigkeit ihre größte Waffe war.
Wusste Katan eigentlich bereits, dass sie auch Präsenzen durch ihr Blut wahrnehmen konnte? War das etwas, was sie bereits vor ihrer Vampirverwandlung gelernt hatte? Sie wusste es gar nicht mehr.
"Hast du alles gesehen? Von mir aus können wir hier weg."
__________________
Sadness just wants to show how beautiful happiness is.
[SIGPIC][/SIGPIC]
Mit Zitat antworten
  #1996 (permalink)  
Alt 25.09.2019, 20:19
Benutzerbild von Nekon
Super-Moderator
 

Registriert seit: 25.02.2014
Ort: In einer Wohnung
Beiträge: 3.397
Abgegebene Danke: 321
Erhielt 1.027 Danke für 373 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Katan

Das war das erste Mal seit langem, dass Katan sich verplappert hatte allerdings ließ er sich das nicht anmerken. Innerlich musste er sich allerdings tatsächlich sehr über sich selbst ärgern. Er hatte eindeutig zu gute Laune, deshalb hatte er nicht ausreichend auf seine Wortwahl geachtet. Nun, es ließ sich jetzt nicht mehr rückgängig machen aber er musste ihr ja zumindest nicht preisgeben wie genau er in ihre Seele blicken könnte wenn er wollte.
Dementsprechend zuckte er nur kurz mit den Achseln und erwiderte ruhig und ganz so als wäre es nicht wichtig:
"Gerade hat sie das jedenfalls getan."
Er wechselte ohnehin sehr rasch das Thema und gab Sharon ein paar Hinweise über die sie erstmal nachdenken konnte. Und erfreulicherweise hörte sie ihm auch ganz gebannt zu, so gefiel ihm das. Nachdem er sie wieder losgelassen hatte und damit begann sich im Zimmer und im Schrank umzusehen, schien auch Sharon langsam wieder zu sich zu finden.
Mittlerweile saß sie auf dem Fensterbrett und nickte auf seinen Vorschlag, dass sie duschen und er sich neue Klamotten besorgen könnte. Und auch seine folgende Idee schien ihr zu gefallen. Eine Tatsache die ihn amüsiert grinsen ließ. Das würde ein Spaß werden. Dass ihre Fähigkeit blockiert war, hatte er bereits bemerkt und theoretisch hätte er sie wohl auch recht problemlos wieder entblocken können... allerdings behielt er diese Information erstmal für sich. Er würde es ihr später demonstrieren. Zuerst wollte er sehen was sie ohne schaffen würde und wie sie sich in dem Fall schlug. Das würde sicher interessant werden.
Im Notfall konnte er ja eingreifen, weshalb er nach kurzem nachdenken auch schon vorfreudig grinsend erwiderte:
"Es ist sicher auch interessant herauszufinden was du ohne deine Fähigkeit schaffen kannst. Und wer weiß, vielleicht schaffst du es ja im Kampf gegen das Menschlein herauszufinden wie du sie wieder entblocken kannst."
Oder er würde das einfach erledigen. Aber das würde er spontan entscheiden, je nachdem wie sich das ganze abspielen würde.
Als sie fragte ob er alles gesehen hatte, zögerte er einen Augenblick und musterte die Badezimmertür. Er könnte durch das Bad in Zerias Zimmer gehen und schauen ob sich dort irgendetwas finden ließ... allerdings entschied er sich dazu, das auf ein andermal zu verschieben. Er hatte jetzt keine Lust darauf und im Endeffekt interessierte ihn der Mann noch ausgesprochen wenig. Er wusste schließlich kaum etwas von ihm außer dass er und Kazran was auch immer miteinander trieben.
"Sicher, möchtest du gleich duschen gehen und dann erst eine Runde schlafen oder lieber gleich nach den Menschlein suchen die dich so malträtiert haben?"
Er überließ ihr die Entscheidung, ihm war Beides recht. Sie würde am besten wissen ob sie im Vollbesitz ihrer Kräfte war - bis auf die Fähigkeit natürlich - oder ob sie erst noch etwas Ruhe brauchte. Er wusste schließlich nicht wie stark sie war wenn sie ausgeruht war, dementsprechend konnte er auch nicht einschätzen ob sie momentan schwächer war.
__________________
Don't climb the wall.
No.
Seriously.
Don't. Climb. The. Damn. Wall!
Mit Zitat antworten
  #1997 (permalink)  
Alt 25.09.2019, 21:55
Forenguru
 

Registriert seit: 27.07.2011
Ort: In einer Melone
Beiträge: 2.761
Abgegebene Danke: 1.066
Erhielt 1.202 Danke für 507 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Sharon

Überrascht zog Sharon ihre Augenbrauen hoch, als Katan noch einmal bestätigte, dass ihre Seele ihm das mitgeteilt hatte. Was konnte er denn noch alles durch ihre Seele erfahren? Sie wollte es vermutlich gar nicht wissen... nicht dass Katan auch noch Gedanken lesen konnte oder sonst was, das würde ihr noch fehlen. Daran, dass er mit ihrer Fähigkeit auch ihre Blockade lösen konnte, dachte sie jedoch nicht.
Etwas begann in ihren Augen zu lodern, als Katan über die Vampirjäger sprach. Sie würde sie mit Sicherheit nicht ungestraft davon kommen lassen und einen schnellen Tod würde sie den beiden auch nicht gönnen. Sie hatte eigentlich gar nicht vor die beiden zu töten, nein, sie würde die beiden genauso verrotten lassen, wie sie es mit ihr vor hatten.
"Vielleicht bekomme ich meine Fähigkeiten ja auch wieder, wenn sie stirbt." meinte sie entschlossen zu dem Weißhaarigen.
"Wir könnten sie wohl am ehesten aufspüren, wenn wir morgen abend einfach wieder zur Schlucht gehen und dort auf sie warten. Sie dürften eigentlich noch nicht wissen, dass ich weg bin!"
Aber Sharon war jetzt müde. Sie musste sich ausruhen. Sie hatte tagelang nicht gut geschlafen, wenn überhaupt.
"Aber ja... erst morgen, ich brauche dringend eine Runde Schlaf! Ich lass dir das Fenster auf, damit du nicht meine Tür aufbrechen musst, sollte ich schon schlafen." Gab ihm das Mädchen kurz lachend zu verstehen. Nein das wäre ungut! "Viel Spaß auf deiner Shoppingtour!" meinte sie breit grinsend und verließ das Zimmer um ENDLICH IN IHR ZIMMER ZU GEHEN! und duschen.. und schlafen.. und liegen.. und... aufräumen... Als ihr Blick in ihr Zimmer fiel, sah sie nämlich die ganzen Ölgemälde, Bücher und Zeichnungen in ihrem Zimmer verteilt liegen. Seitdem sie aus der Zukunft wieder zurück war, hatte das Mädchen nämlich sehr viel gezeichnet.. und gelesen! Diese Beschäftigungen konnte sie in der Zukunft nämlich nur hier und da mal nachgehen. Aber jetzt hatte sie alle Zeit der Welt das nachzuholen!
Aber zuerst würde sie duschen und sich umziehen.
Nachdem das kalte Wasser auf sie niedergeprasselt war und sie sich in eine Boxershorts und ein Schlaftshirt steckte, ging es ihr schon viel besser. Sie fühlte sich so frisch! Einen Luxus den es in der Zukunft nicht wirklich gab.
Die Ölgemälde stellte sie aufgereiht neben ihren Kleiderschrank und die Bücher und Zeichnungen stapelte sie auf ihren Schreibtisch. So.. jetzt war immerhin der Boden frei. Dann machte sie ihr Fenster auf und legte sich in das weiche 1,40m Bett.

Elementar und soo, du po --->
__________________
Sadness just wants to show how beautiful happiness is.
[SIGPIC][/SIGPIC]
Mit Zitat antworten
  #1998 (permalink)  
Alt 25.09.2019, 22:40
Benutzerbild von Nekon
Super-Moderator
 

Registriert seit: 25.02.2014
Ort: In einer Wohnung
Beiträge: 3.397
Abgegebene Danke: 321
Erhielt 1.027 Danke für 373 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Katan

Katan konnte die Überraschung in Sharons Gesicht sehen, allerdings hatte er nicht vor da weiter drauf einzugehen. Stattdessen beobachtete er lieber ihre Reaktion auf seinen Vorschlag bezüglich der Sterblichen die sie gefangen hatten. Sie schien Feuer und Flamme zu sein um sich zu rächen, das gefiel ihm durchaus. Es würde sicher ein lustiges Spiel daraus machen. Vor allem für ihn. Ob es für Sharon auch lustig werden würde kam wohl darauf an wie stark ihre Gegner waren.
Katan hatte sie sich nicht allzu genau angesehen weil sie für ihn ohnehin keine Gefahr darstellten. So wie eben nichts wirklich eine Gefahr für ihn war... eher im Sinne, dass er zu einer Gefahr für alles andere wurde.
Wie dem auch sei, Sharons Aussage hatte durchaus ihren Reiz, immerhin implizierte sie damit, dass sie nicht davor zurückschrecken würde sie zu töten. Sie hatte sich wirklich verändert! In eine sehr interessante Richtung wie er mit einem amüsierten, schmalen Grinsen kommentierte.
Ihr Vorschlag, klang gar nicht so schlecht und war eine gute Überlegung. Das könnte durchaus funktionieren. Er kommentierte es allerdings nicht weiter und nickte nur knapp und zustimmend. Sie konnten das morgen Früh nochmal genauer besprechen. Zumal Sharon da auch schon klar machte, dass sie erstmal eine Runde Schlaf brauchte. Er hatte nichts dagegen einzuwenden, schließlich war er selbst ohnehin ebenfalls sehr lange unterwegs gewesen und ein bisschen Ruhe konnte ihm da nicht schaden.
"In Ordnung, wir sehen uns dann gleich in deinem Zimmer."
Erwiderte er amüsiert schmunzelnd und machte sich dann auch schon selbst auf den Weg um sich ein paar Klamotten zu besorgen.

(-->Stadt-->Elementar)
__________________
Don't climb the wall.
No.
Seriously.
Don't. Climb. The. Damn. Wall!
Mit Zitat antworten
  #1999 (permalink)  
Alt 24.02.2020, 02:27
Forenguru
 

Registriert seit: 27.07.2011
Ort: In einer Melone
Beiträge: 2.761
Abgegebene Danke: 1.066
Erhielt 1.202 Danke für 507 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Sharon

Keller mit Katan -->

"Weiß ich nicht.. eigentlich musst du das ja besser wissen als ich." entgegnete sie ihm auf seine Gegenfrage nicht weniger amüsiert und erwiderte seinen Blick. Er hatte mit Sicherheit noch andere Interessen. Sie wusste ja, dass er gerne Musik machte und zeichnete, aber ansonsten war für ihn doch alles nur ein großes Spiel. Was man ihm aber auch nicht übel nehmen konnte. Sharon konnte sich vorstellen, dass man ziemlich andere Ansichten hatte, wenn man Unsterblich war.. man hatte nicht viel zu verlieren und es gab viel mehr, was man auf die leichte Schulter nehmen konnte. Das konnte sie jetzt, nachdem sie in der Zukunft gewesen war, sehr gut nachvollziehen.
Auf seine zweite, ebenfalls mysteriös klingende Antwort fuhr sie ihm neckend vom Nacken aus mit ihren Fingern durchs weiße Haar und entgegnete ihm belustigt: "Hey, du fällst in alte Verhaltensmuster zurück, du warst vorhin noch so offen zu mir!" Aber daran durfte sie sich wohl nicht gewöhnen. Es war tatsächlich überraschend gewesen, wie bereitwillig Katan Informationen über sich preisgegeben hatte. Aber es hatte auch ganz gut getan. So wusste sie jetzt dass seine Fähigkeit irgendetwas mit Seelen zutun hatte! Dafür war das Wort 'Seelen' in der Zeit in der sie zusammen waren, bereits zu oft gefallen. Genau definieren konnte sie es natürlich immer noch nicht. Sie wusste nur dass er seine Waffen aus seinen Tattoos hervorzaubern konnte und Seelen scheinbar ihm irgendwas erzählten und dann konnte er sie ja scheinbar noch irgendwie in eine Nixe verwandeln. Als sie zu dem Thema Wohnungssuche für Katan kamen, konnte man doch recht leicht merken, dass sie in Gedanken versunken war. Natürlich hörte sie Katan aufmerksam zu und wurde von seinen Worten für kurze Zeit unterbrochen und abgelenkt. Dennoch wirkte sie die ganze Zeit über ein wenig abwesend.
"Ohja, niemand hat so viel Gefühl für Körper und Anatomie wie ich!" meinte sie schon fast prahlend, lachte dann aber kurz auf. Sie hatte schon einige Möglichkeiten gehabt ihr Geschick als Ärztin unter Beweis zu stellen. Jedoch war es auch etwas anderes in einem apokalyptischen Krieg erste Hilfe zu leisten, als an einem Internat professioneller Schularzt zu sein.. Katan hatte mit seinen Gedanken schon Recht, das könnte auf Dauer sehr nervig und langweilig werden. Da sprach Katan auch schon den Namen Zerias aus und ein Schauer aus Ekel, der eine Gänsehaut auf ihren Armen hinterließ, breitete sich durch ihren Körper aus. Ew. Ja, da war ja was. "Wir wären trotzdem Kollegen und würden uns Schichtwechsel sehen, oder müssten uns sogar noch besprechen, wer weiß..." und auf so einen Kollegen konnte Sharon tatsächlich verzichten. Dann würde sie doch noch lieber Wächter zusammen mit Kazran sein, da konnte man sich gegenseitig doch noch leichter aus dem Weg gehen. "Ärztin wäre aber trotzdem eine Überlegung wert. Dann würden wir ja sehen, wer hier der kompetenteste Arzt ist." meinte sie schmunzelnd.
Gerade wollte sie weiter über seine Fähigkeit nachdenken, als der Mann auch schon weiterredete. Der Gedanke mit Katan zusammenzuarbeiten gefiel Sharon auch, es freute sie sogar ein bisschen dass er den Vorschlag machte und sie hätte gerne weiter darüber geredet! Aber die Gedanken um seine Waffen und seine Fähigkeit fesselten sie gerade zu sehr. Weshalb sie ihm nur beiläufig und weiterhin tief in Gedanken versunken ein "Das wäre voll toll!" entgegenbrachte. Seine Waffen hatten immer sehr lebendig gewirkt und wenn sie sich an dieses Schutztattoo erinnerte, was er auf ihre Haut hatte wandern lassen, dann hatte es sich auch nicht nach einem einfachen Tattoo angefühlt, sondern als wäre etwas bei ihr gewesen.. oder jemand.. Sie hatte noch gar keine wirkliche Zeit gehabt sich darüber Gedanken zu machen!
Seinen letzten Satz überhörte sie einfach und dass sie sich bereits in den Fluren befanden, bekam sie auch nur nebenbei mit, denn da hatte sie auch schon einen Verdacht, der sie die Luft scharf einsaugen ließ, als würde jetzt alles Sinn ergeben. "Katan...?" Kurz betrachtete das Mädchen die Bilder auf der Haut des Älteren, ehe sie sich zu ihm über seine Schulter beugte, ihn durch große, Erkenntnis erlangenden Augen ansah und in einem erstickt-flüsternden, aber überraschten Tonfall weitersprach: "Deine Tattoos sind Seelen, oder?" Direkt nachdem sie es ausgesprochen hatte, überfielen sie dann aber auch schon wieder Zweifel, ob es nicht doch vielleicht ein bisschen weit hergeholt war. Aber es würde durchaus Sinn machen.. Doch.. sie war sich sicher! Es passte einfach zu gut.
__________________
Sadness just wants to show how beautiful happiness is.
[SIGPIC][/SIGPIC]
Mit Zitat antworten
  #2000 (permalink)  
Alt 24.02.2020, 15:20
Benutzerbild von Nekon
Super-Moderator
 

Registriert seit: 25.02.2014
Ort: In einer Wohnung
Beiträge: 3.397
Abgegebene Danke: 321
Erhielt 1.027 Danke für 373 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Katan

"Da hast du Recht." erwiderte Katan nur amüsiert, ging aber ansonsten nicht weiter darauf ein. Mittlerweile bewegten sie sich auch bereits durch die Flure und Katan achtete weiterhin darauf niemandem zu begegnen, wenn auch nur beiläufig. Es gab nicht wirklich jemanden, der sich vor ihm hätte verstecken oder verbergen können, wenn dieser jemand nicht gerade einen sehr ausgefeilten ihm unbekannten Schutzzauber auf sich selbst gelegt hatte um sich vor anderen zu verbergen.
Als Sharon ihm mit den Fingern über Nacken und durch sein Haar fuhr legte er den Kopf ein wenig vor und gab ein kurzes, zufriedenes Schnurren von sich. Ihre Frage hingegen brachte das Grinsen zurück in sein Gesicht und er gab ihr belustigt eine Antwort:
"Vielleicht musst du dich einfach nur ein bisschen mehr anstrengen."
Aber sie hatte tatsächlich Recht, er war erstaunlich offen zu ihr gewesen und hatte ihr für seine Verhältnisse sehr viele Informationen über sich gegeben. Man könnte ihn fast schon als unvorsichtig bezeichnen. Wahrscheinlich weil er sich zu wohl in ihrer Nähe fühlte, das ließ ihn gelegentlich vergessen, dass er nicht zu viel von sich preisgeben sollte. Wenn er so weiter machte, würde sie ihm noch näher kommen und Katan war sich nicht ganz sicher ob er das wollte. Eigentlich nicht. Er wollte niemandem nahe kommen.
Als sie meinte niemand hätte so viel Gefühl für Körper und Anatomie wie sie, musste er doch kurz schmunzeln. Unrecht hatte sie damit wohl nicht, allerdings konnte er sich durchaus vorstellen, dass es noch andere Fähigkeiten gab mit denen man ein ähnliches Gefühl dafür haben könnte. Eingeweide manipulieren zum Beispiel oder Fleisch. Das sprach er allerdings nicht aus, sondern konzentrierte sich lieber auf das was sie noch sagte. Sie hatte Recht, gänzlich aus dem Weg gehen würde sie Zerias wohl nicht können wenn sie Ärztin werden würde. Andererseits stellte er sich dann doch die Frage ob der Kerl momentan überhaupt noch am Internat war. Kazran hatte wenn er sich recht erinnerte schließlich auch gesagt er hätte ihn schon lange nicht mehr gesehen. Ihre Wettbewerbsgedanken hingegen ließen ihn doch wieder leise lachen und amüsiert erwidern:
"Es wäre bestimmt ein lustiger 'Wettbewerb'."
Innerlich seufzend ließ er seine Gedanken ein wenig wandern, da Sharon gerade wohl auch vertieft in ihre Gedanken war, fiel ihm das Recht leicht. Ihre Antwort hatte jedenfalls gewirkt als wäre sie mit ihrem Kopf gerade ganz wo anders. Immerhin musste er sich dadurch aber nicht auf das Gespräch konzentrieren. Stattdessen musterte er lieber seine Umgebung und stellte dabei fest, dass sie den Gemeinschaftsraum Elementar schon fast erreicht hatten. Durchaus etwas positives, schließlich würden sie dadurch wohl tatsächlich unbehelligt in Sharons Zimmer ankommen.
Er wollte seine Gedanken gerade weiter schweifen lassen, als Sharon ihn mit ihrer Frage wieder in die Realität zurückholte. Eine Weile schwieg er und ließ ihre Erkenntnis erst einige Augenblicke auf sich wirken. Er war wirklich unvorsichtig geworden in ihrer Nähe. Das wurde ihm durch diese Frage schlagartig so richtig bewusst. Gut fand er es nicht und hätte er Sharon nicht bereits so nah an sich heran gelassen hätte er vielleicht sogar darüber nachgedacht ob er irgendwie dafür sorgen konnte diese Erkenntnis irgendwie wieder aus ihrem Kopf heraus zu bekommen.
Er stieß kurz die Luft hörbar aus seinen Lungen und erwiderte schließlich mit einer Mischung aus Amüsement und nicht ganz unterdrücktem Ärger über sich selbst:
"Wie scharfsinnig von dir."
Wobei es ja doch recht offensichtlich war wenn er so an die letzten Erlebnisse und Gespräche zurückdachte. Trotzdem hätte es wohl nicht jeder erkannt und viele hätten darüber wahrscheinlich gar keine weiteren Gedanken verschwendet. Sharon hingegen interessierte sich ganz offensichtlich sehr für ihn und das was er sagte. Ein bisschen liebenswürdig war das ja schon. Bei dem Gedanken musste er dann doch wieder schief grinsen, während er nun endlich den Gemeinschaftsraum Elementar betrat und sich auf schnellstem Wege und selbstverständlich unbemerkt mit Sharon auf dem Rücken in ihr Zimmer begab.
Dort angekommen wurde sie direkt mal von seinem Rücken auf das Bett katapultiert, natürlich darauf achtend sie nirgends gegen zu werfen. Belustigt streckte er sich nun und ließ seine Schulter ein wenig kreisen, setzte dabei an seine Aussage von eben an:
"Es wäre besser du behältst das für dich. Aber ja, der Großteil meiner Tattoos sind Seelen, nicht alle aber viele."
Damit ließ er sich auch schon neben Sharon aufs Bett fallen und starrte nachdenklich gen Decke. Hoffentlich würde das nicht zum Problem werden, dass Sharon darüber nun Bescheid wusste. Allerdings fragte er sich da im nächsten Moment auch schon wem Kazran wohl bereits davon erzählt hatte...

(-->Gemeinschaftsraum Elementar mit Sharon)
__________________
Don't climb the wall.
No.
Seriously.
Don't. Climb. The. Damn. Wall!
Mit Zitat antworten
 
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
flure, gänge, teil

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an
Gehe zu





Wir brauchen Deine Unterstützung!

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.


Maxis, Electronic Arts, EA Games, Die Sims™, Die Sims™ 2, Die Sims™ 3, Die Sims™ Geschichten, MySims™ und MySims™ Kingdom sind eingetragene Warenzeichen und © Copyright Electronic Arts Inc.