Zurück   Das große Sims 3 Forum von und für Fans > Die Sims 3 - Forum > Die Sims 3: Kreative Ecke > Foren-RPG > RPG Play
Registrieren Blogs Hilfe Benutzerliste Sims 4 Forum Spielhalle Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 16.03.2014, 21:37
Benutzerbild von KittenUpATree
Super-Moderator
 

Registriert seit: 04.11.2009
Ort: auf nem Baum, du Keks!
Beiträge: 14.087
Simoleons: 4.006.123
Abgegebene Danke: 8.128
Erhielt 15.299 Danke für 3.884 Beiträge
Meine Stimmung:
KittenUpATree eine Nachricht über ICQ schicken KittenUpATree eine Nachricht über MSN schicken
Standard Achtes Weltmeer


Anzeigen


Von der Schule aus ist es nicht zu sehen, das herrlich türkisblaue Meer. Dazwischen liegen die Totenkopf Hügel, die an den Finsterholzwald grenzen.
Der Weg windet sich durch das Tal und obwohl die Luftlinie zwischen Schloss und Meer gar nicht mal so bemerkenswert ist, machen die vielen Kurven um die Hügel ihn doch vergleichsweise lang. Mit dem Fahrrad bringt man die Strecke in knapp einer Stunde hinter sich. Der Bus, der von der Stadt aus zwischen 8:00 Uhr und 21:00 Uhr jede Stunde zum Strand und zurück pendelt, braucht exakt 23 Minuten.

Endlich am Ozean angekommen, fühlt man sich in die Karibik versetzt. Palmen säumen den kilometerlangen, hellen Sandstrand und die Klippen ragen mayestätisch aufs Wasser hinaus, wo sie den hohen Wellen trotzen. Aber der Schein, der das Paradies auf Erden verspricht, ist trügerisch.
Die versteckten Höhlen bergen zahllose Geheimnisse. Gerüchten zufolge soll in einer sogar ein altes, verfluchtes Piratenschiff liegen. Ein Schiff mit blutroten Segeln, dessen Crew bei Flut um Punkt Mitternacht zum Leben erwachen soll. Dann treibt die Versus aufs Meer hinaus, auf der Suche nach arglosen Fischern. Begleitet wird sie von einem dichten Nebel, der es selbst in windstillen Nächten lautlos voran zu treiben scheint.
Doch das ist nichts gegen die Gefahren, die unter der Wasseroberfläche warten.
__________________


Bin nicht da, bin mich suchen gegangen.
Falls ich wieder da bin, bevor ich zurück komme, sagt mir, dass ich auf mich warten soll


Geändert von KittenUpATree (16.03.2014 um 21:40 Uhr).

Mit Zitat antworten
Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu KittenUpATree für den nützlichen Beitrag:
Chimai (16.03.2014), Ellilianna (16.03.2014), LarissaSonnenschein (16.03.2014), Mariechen (16.03.2014), Melonenkernchen (17.03.2014), Nekooky (22.03.2014), PrestonStormerFilm (28.03.2014)


  #2 (permalink)  
Alt 22.03.2014, 16:27
Benutzerbild von Nekooky
Super-Moderator
 

Registriert seit: 25.02.2014
Ort: Airy-fairy-wonderworld
Beiträge: 3.265
Simoleons: 467.671
Abgegebene Danke: 309
Erhielt 1.020 Danke für 366 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard

(Hütte am Rande des Vorwaldes-->Flure und Gänge(kein Post)-->)

Gedankenverloren lief Katan den Strand entlang. Der Wind wehte sein kurzes Haar wild durcheinander, wirbelte den Sand vom Boden zu kleinen Mini Windhosen auf und ließ das Meer hohe Wellen schlagen. Im Gegensatz zu den letzten Tagen war das Wetter heute nicht sonderlich freundlich oder gar warm. Kühl war der Wind, der Himmel bedeckt von dunklen Wolken und über dem Wasser am Horizont schien ein Sturm zu toben. Kein Wetter um schwimmen zu gehen. Aber deshalb war Katan auch nicht hier.
Gewiss würde es noch einige Zeit in Anspruch nehmen bis das richtig schlechte Wetter die Küste erreichte. Trotzdem hatte er nicht vor so lange hier zu warten. Sein Interesse galt ohnehin nicht dem Wasser dort draußen, sondern viel mehr den Klippen, allen voran den Höhlen in diesen. Mehrere davon waren ihm bereits aufgefallen und er glaubte sich daran zu erinnern schon einmal hier gewesen zu sein. Mit seinem Vater, als er noch sehr jung gewesen war. Fünf oder sechs Jahre alt. Der Mann hatte nach jemandem gesucht. Einem alten 'Freund' von sich. Einen Unsterblichen der keinem Clan, keiner Familie oder Gruppe angehörte. Katan erinnerte sich nur sehr dunkel daran, allerdings wusste er noch genau dass er sich vorgestellt hatte er wäre ein Pirat. Für ihn war es ein Abenteuer gewesen und er hatte sogar gemeinsam mit seinem Vater mitsegeln dürfen.
Warum eigentlich? Bei dem Gedanken runzelte er seine Stirn und versuchte sich zu erinnern, während er sicheren Schrittes und gelassen den Strand entlang bis hin zu den Klippen wanderte. Seine Schuhe hinterließen gut sichtbare Abdrücke im Sand, doch Katan hielt sich bewusst nah am Wasser, damit die Flut sie als bald davon spülen würde. Sein Vater hatte ihm das damals schon eingeschärft und er kam diesem Befehl ganz automatisch nach ohne sonderlich groß darüber nachzudenken.
Seine Gedanken drehten sich um das Gespräch zwischen dem Kapitän und seinem Vater. Oder zumindest das woran er sich erinnerte. Worum war es dabei gegangen? Er konnte es nicht genau sagen. Außerdem hatte er nur Wortfetzen gehört und niemals wirklich erfahren welchen Zweck ihr Besuch dort gehabt hatte. Was nichts daran änderte dass es einen gegeben hatte. Sein Vater wäre nicht grundlos mit ihm auf irgendein Schiff gegangen um mit ihm zu segeln. Er tat allgemein selten etwas ohne Hintergedanken.
Wie auch immer. Resignierend seufzte er und richtete seinen Blick aufmerksam auf Klippen und Höhlen. Mittlerweile hatte er den Sandstrand verlassen und lief mit sicheren, festen Schritten über den felsigen Untergrund, wurde immer wieder von Wasserspritzern getroffen durch anbrandende Wellen. Wo war noch gleich die verdammte Höhle? Es war schon so lange her. War es ein Unterwasserdurchgang gewesen? Damals noch nicht wenn er sich recht erinnerte... er war 5 oder 6 Jahre alt gewesen... so einer Gefahr hätte sein Vater ihn sicher nicht so leicht ausgesetzt. Außerdem würde er sich daran erinnern. Aber hatten sie nicht irgendwann ein Boot gebraucht?
Diesmal suchte sein Blick die felsige Küste direkt am Meer ab, beobachtete die Wellen wie sie gegen das Gestein prallten. Sie musste hier irgendwo sein. Ganz gewiss. Sein Schweif begann sich unruhig und nervös zu bewegen, während er nun schmalere Grade entlang wanderte. Gelegentlich musste er sogar ein wenig klettern, doch noch hatte er die Höhle nicht gefunden.
Gerade als er sich wieder an einer Felswand entlang hangeln musste und seine Finger sich in einen Felsvorsprung klammern wollte, brandete eine allzu große Welle gegen die Klippe und durchnässte ihn von oben bis unten, drückte ihn gegen kaltes, feuchtes Gestein und ließ seinen Halt glitschiger werden. Seine Hand rutschte ab und beinahe wäre er ins Wasser gefallen hätte sich nicht gerade noch an einem anderen Vorsprung halten können. Dass die Haut sich dabei blutig scheuerte und sich nach dem harten Ruck ein ziehender Schmerz von seinen Handgelenken ausgehend durch den ganzen Arm zog nahm er zur Kenntnis, ignorierte es aber weitestgehend. Er wollte nicht unbedingt ein Bad nehmen, erst recht nicht wenn die Wellen so tobten und der Sturm kurz davor war die Küste zu erreichen.
Langsam und nun doch deutlich vorsichtiger zog er sich wieder nach oben, atmete schwer ein und aus und kletterte dann weiter. Er hatte die nächste breitete Stelle fast erreicht und dort könnte er wieder zwei Füße auf dem Fels absetzen und sogar mehr oder weniger bequem laufen. Lange würde das ganze allerdings nicht mehr funktionieren. Die Flut kam bereits seit einiger Zeit und es würde nicht allzu lange dauern bis hier alles überflutet war und er auch die Höhle nicht mehr finden konnte. Er wusste noch genau, dass es nur bei Ebbe möglich war. Ansonsten müsste man sie kennen und hinein tauchen. Sicher es gab auch andere Wege dorthin, allerdings hatte die nicht mal sein Vater gekannt und der Unsterbliche den sie getroffen hatte, hatte seine Geheimnisse behütet wie eine sorgende Mutter ihre jungfräuliche Tochter.
Endlich hatte er den Vorsprung erreicht und ließ sich erstmal kurz pitschnass und triefend gegen die Felswand sinken um einen Augenblick zu verschnaufen und sich auf dass zu konzentrieren was noch vor ihm lag. Sein feuchtes Haar hing ihm locker, strähnig ins Gesicht, seine Augen waren geschlossen und seine Hände stützten sich an dem kalten, feuchten Fels hinter ihm ab. Selbst das Fell seines Schweifs war vollkommen durchnässt und er fühlte sich ein bisschen wie ein begossener Pudel. Wenigstens hatte er Kleidung gewählt bei der es nicht so schlimm wäre wenn sie kaputt ging. Eine simple schwarze aber bequeme Jeans, ein schwarzes Shirt und eine ebenso schwarze, eher legere Kapuzenjacke aus dünnerem Stoff. Schuhe hatte er seine Springestiefel gewählt. Als er die Augen wieder öffnete und den Blick über den Weg vor sich schweifen ließ dachte er eine Bewegung weiter vorn, direkt an der Klippe im Wasser wahrgenommen zu haben. Aufmerksam suchte er die Stelle mit Blicken ab, war jedoch noch zu weit entfernt um etwas genaueres erkennen zu können. Allerdings merkte er sich die Stelle und machte sich sogleich auch schon auf den Weg dorthin. Vielleicht war das ein brauchbarer Hinweis gewesen...

Wirklich fündig wurde er leider nicht, zumal der Sturm die Küste mittlerweile erreicht hatte und er sich mehr darauf konzentrieren musste nicht in die Fluten zu stürzen als darauf irgendwelchen möglichen Bewegungen nachzujagen. Vielleicht hätte er sich einen besseren Zeitpunkt aussuchen sollen um hierher zu kommen. Einen Zeitpunkt zu dem kein Sturm über das Meer fegte und die Wellen meterhoch gegen die Klippen preschten. Besser wäre eitler Sonnenschein oder wenigstens nur ein paar Wolken am Himmel gewesen. Aber nein er hatte ja nicht warten können und nun hatte er den Salat. Triefnass und bereits vollkommen erschöpft kämpfte er sich weiter die Felsen entlang und hielt Ausschau nach einer Höhle. So gut es eben möglich war. Es musste nicht mal die Höhle sein wegen der er eigentlich hier war, irgendeine in der er sich ausruhen konnte würde bereits genügen. Doch je weiter er voran kam, desto unwahrscheinlich wurde es eine zu finden. Der Stein wurde auch immer glitschiger unter seinen Fingern und allgemein ließ seine Kraft langsam nach. An klettern war wohl nicht zu denken und schwimmen noch viel weniger. Am Ende würde die geballte Kraft des Sturm umtosten Meeres ihn noch an der Felswand zerschmettern. Nein darauf konnte er wirklich verzichten. Einen Vorgeschmack darauf wie es gewesen wäre hatte er ja bereits bekommen. Oder besser gesagt musste er die ganze Zeit über sich ergehen lassen.
Gerade als er befürchtete jeden Augenblick wirklich von seinem Halt abzurutschen und ins tosende Meer zu stürzen, fand er tatsächlich endlich eine Höhle. Der Eingang war niedrig und er musste sich auf Hände und Knie hinunterlassen um hinein zu gelangen, doch je tiefer er kam desto höher wurde die Decke. Nach wenigen Schritten konnte er bereits wieder aufrecht stehen und fand sich in einem kleinen Hohlraum wieder. Es maß gerade mal vier auf fünf Schritte und an einer Wand führte abermals ein niedriger Gang in Kriechhöhe tiefer ins Gestein. Einen Augenblick dachte er darüber nach weiter zu gehen, entschied sich dann jedoch dagegen. Er war müde, erschöpft, seine Kleidung vollkommen durchnässt und auch seine Haare und sein Schweif tropfte stetig. Vorerst würde er hier bleiben, eine Runde schlafen und danach würde er weitersehen. Entweder der Sturm hatte bis dahin nachgelassen und er konnte darüber nachdenken was er als nächstes tun würde, oder er würde morgen tiefer hinein wandern. Jetzt allerdings war nicht der Zeitpunkt für solche Überlegungen.
Seufzend ließ er sich an der erstaunlich trockenen Felswand nach unten sinken und tastete mit den Fingerspitzen über den Boden. Die Höhle war tatsächlich weitestgehend trocken. Mit so viel Glück hatte er gar nicht mehr gerechnet. Der Fels strahlte eine angenehme - unnatürliche - Wärme aus und Katan dachte ein paar Herzschläge lang darüber nach woher das kam. Doch statt diesen weiter nachzugehen, rollte er sich lieber zusammen, genoss diesen Umstand nicht frieren zu müssen und glitt recht bald ins Reich der Träume hinüber.
__________________
Don't climb the wall.
No.
Seriously.
Don't. Climb. The. Damn. Wall!

Geändert von Nekooky (27.03.2014 um 19:36 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 28.03.2014, 21:20
Benutzerbild von Cherryjuice
Forenguru
 

Registriert seit: 21.01.2012
Ort: Kirschbaum :3
Beiträge: 2.753
Simoleons: 943.867
Abgegebene Danke: 1.583
Erhielt 1.354 Danke für 528 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Sky Avis

Gemeinschaftsraum Natur -->

Eigentlich hatte Sky vorgehabt die Insel zu besuchen, wo sie zuletzt das leckere Kaninchen erlegt hatte. Sie hatte Kohldampf und wollte sich mal wieder was selbst erjagtes gönnen.
Doch die Höhle stellte sich als echtes Labyrinth heraus. Sie war sicher schon seit Stunden unterwegs und so lang hatte sie den Weg bis zur Insel eigentlich nicht in Erinnerung. So langsam hatte sie wirklich das Gefühl ohne Katan aufgeschmissen zu sein. Zumindest was die Orientierung betraf.
Sie seufzte, als ihr plötzlich etwas auf den Kopf platschte. Ein Wassertropfen! Es war nur eine stille Hoffnung, aber vielleicht befand sie sich ja endlich in der Nähe des Sees.
Nun sehr viel enthusiastischer lief sie weiter und bald schon trat sie hin und wieder sogar in Pfützen. Sie kam dem See also immer näher.
Gerade als sie einen weiteren Schritt machen wollte, rutschte sie auf einen glitschigen Felsen aus, was sie nicht bemerkt hat, sie befand sich vor einer Klippe. Ihr Versuch sich festzuhalten scheiterte an den glitschigen Steinen und so stürzte sie kreischend hinab.
Der Sturz war aber kürzer als erwartet...und weicher. Sie öffnete vorsichtig die vor Angst geschlossenen Augen und blickte in ein nur allzu bekanntes Gesicht. "Katan!?!" Sie befand sich mal wieder auf ein Schoß. "Was machst du denn hier?"
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 28.03.2014, 21:31
Benutzerbild von Nekooky
Super-Moderator
 

Registriert seit: 25.02.2014
Ort: Airy-fairy-wonderworld
Beiträge: 3.265
Simoleons: 467.671
Abgegebene Danke: 309
Erhielt 1.020 Danke für 366 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard

Katans Träume waren alles andere wie friedlich gewesen. Fast die gesamte Zeit über war es um seinen Vater gegangen, Erinnerungen aus alten Zeiten aber auch Begebenheiten die so nie geschehen waren. Alles in allem war es verwirrend und unschön gewesen. Kein Traum den er hoffte wieder zu träumen. Gerade als es schlimmer werden wollte, wurde er jäh aus dem Schlaf gerissen als irgendetwas schweres, weiches auf ihm landete.
Erschrocken keuchte er und schlug die Augen auf. Nur um da auch schon in das Gesicht eines hübschen jungen Mädchens zu blicken. Im ersten Moment verwechselte er sie mit jemand anders und starrte sie fast schon fassungslos, entsetzt und vollkommen desorientiert an. Doch der Moment dauerte nur ein paar Sekunden an und als er sie erkannte, ließ es sich wieder zurücksinken und stieß ein resignierendes Seufzen aus: "Wildkätzchen..." Irgendwie war es ja fast schon klar gewesen dass er bald mal wieder auf sie treffen würde. Immerhin hatte er sie schon länger nicht gesehen. Wie lange war er eigentlich schon hier in dieser Höhle und schlief? Seine Klamotten waren trocken und Sky-
Moment mal. Wie war sie hierher gekommen?! Sein Blick richtete sich gen Decke und er konnte ein schmales Loch im Gestein erkennen. War sie dort durchgefallen? Warum zur Hölle nochmal hatte er sich genau unter irgendein Loch in der Decke gelegt?! Ungläubig schüttelte er den Kopf und warf wieder einen nachdenklichen Blick in das Gesicht des Mädchens: "Wie kommst du hierher?" Nur um dann auch schon eine Augenbraue leicht zu heben und in minimal amüsiertem, trockenem Tonfall hinzuzufügen: "Du scheinst ja wirklich gerne auf meinem Schoss zu sitzen so oft wie du dort landest..." Natürlich war das als Scherz gemeint gewesen.
"Ich bin hier weil..." er zögerte, überlegte kurz und fuhr schließlich Achselzuckend fort: "Ich suche etwas." Und nun fiel ihm auch wieder auf wie warm es hier war. Eigentlich sehr merkwürdig für eine Höhle direkt an den Klippen und zum Meer hinaus... und trocken war es auch...
__________________
Don't climb the wall.
No.
Seriously.
Don't. Climb. The. Damn. Wall!
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 28.03.2014, 22:06
Benutzerbild von Cherryjuice
Forenguru
 

Registriert seit: 21.01.2012
Ort: Kirschbaum :3
Beiträge: 2.753
Simoleons: 943.867
Abgegebene Danke: 1.583
Erhielt 1.354 Danke für 528 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Sky Avis

Für einen kurzen Moment hatte Katan einen Blick drauf, den Sky so gar nicht von ihm kannte. Wahrscheinlich hatte sie ihn einfach zu sehr überrascht. Sie war nicht weniger überrascht, allerdings viel mehr darüber, was Katan hier trieb. Der Kerl war aber auch überall!
"Wildkätzchen..." ...das klang ja wirklich begeistert. "Ich freue mich auch dich zusehen...", erwiderte sie etwas beleidigt und mit einem eindeutigen ironischen Unterton. Allerdings war sie wirklich froh ihn zusehen, vielleicht wusste er ja wo sie waren und wo sich die Insel befand.
Kurz darauf machte er sie auch schon darauf aufmerksam, dass sie mal wieder auf seinen Schoß saß. Schnell und quietschend sprang sie auf. "Das...war sicher keine Absicht!" Dabei färbten sich ihre Wangen leicht rot. Auch wenn es bloß ein Scherz war...sie landete wirklich oft auf ihm. Viel zu oft!
Auf die Frage hin was er hier trieb, antwortete er, dass er was suchte.
"Du auch?!", fragte Sky überrascht und blickte sich dann genervt um. "Ich suche auch schon die ganze Zeit diese verdammte Insel wo wir letztens gestrandet sind. Aber stattdessen lauf ich die ganze Zeit durch diese Höhle!" Sie seufzte entnervt und drehte sich wieder zu Katan: "Was suchst du denn genau? Vielleicht kann ich dir ja helfen!" Und vielleicht fand sie dabei auch etwas zu essen und bräuchte gar nicht mehr die Insel suchen, das wäre ziemlich praktisch.
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 28.03.2014, 22:22
Benutzerbild von Nekooky
Super-Moderator
 

Registriert seit: 25.02.2014
Ort: Airy-fairy-wonderworld
Beiträge: 3.265
Simoleons: 467.671
Abgegebene Danke: 309
Erhielt 1.020 Danke für 366 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard

Kurz zuckten seine Mundwinkel als er die beleidigte Antwort des Mädchens hörte und so erwiderte er nur milde belustigt: "Ach wäre es dir mittlerweile also lieber wenn ich mich darüber freue dich zu sehen? Das sind ja ganz neue Töne." Diesen Gedanken fand er tatsächlich etwas erheiternd. Doch statt weiter darüber nachzudenken wies er sie stattdessen lieber daraufhin wo sie wieder einmal Platz genommen hatte. Wie schon so oft.
Ihre Reaktion ließ ihn sogar kurz leise auflachen und sich schließlich gelassen aufsetzen. Während sein Blick die trockenen, warmen Felswände absuchte, lauschte er den Worten des Mädchens. "Sicher doch. Das hatte ich auch nicht erwartet." Kurz warf er ihr einen musternden, amüsierten Blick zu und bemerkte selbstverständlich auch die Röte in ihrem Gesicht, dachte sich jedoch nichts weiter dabei. Wahrscheinlich war es ihr einfach nur peinlich auf dem Schoss ihres Lehrers gelandet zu sein.
Als sie ihm erläuterte weshalb sie hier war, runzelte er die Stirn und erwiderte nachdenklich: "So? Dann bist du aber ganz schön weit vom Weg abgekommen. Wir sind hier direkt in den Klippen am Meer." Ihre Frage hingegen gefiel ihm weniger. Einen Augenblick lang musterte er sie schweigend, bevor er schließlich doch in gedehntem Tonfall erwiderte: "Ich suche einen Bekannten von meinem Vater..." Vorsichtig erhob er sich und richtete seinen Blick auf den schmalen, niedrigen Durchgang der tiefer ins Gestein hinein führte. Es war klar, dass er kriechen würde müssen um weiter zu kommen. Ob er Sky mitnehmen sollte? Alleine über die Klippen wollte er sie nicht wirklich klettern lassen. Abermals warf er ihr einen nachdenklichen Blick zu, seufzte resignierend und meinte mit einem achselzucken: "Meinetwegen, komm mit. Ist wahrscheinlich besser als wenn ich dich über die Klippen zurück klettern lasse. Am Ende fällst du noch ins Meer und ertrinkst, das wäre doch schade um dich." Er lächelte ihr leicht schief zu und ging vor dem niedrigen Durchgang in die Hocke. Während sein Schweif sich sanft zu bewegen begann, verzog Katan unwillig das Gesicht und murmelte an Sky gewandt: "Das ist der einzige Weg der von hier aus weiter in den Fels hinein führt und der aus dem ich gekommen bin führt nur direkt ans Meer und über eine anstrengende, langwierige und gefährliche Kletterroute zurück zum Strand." Seine giftgrünen Augen unterzogen sie einer langen Musterung, als er sich auch schon wieder dem Durchgang zuwandte und auf Hände und knie hinterging um hindurch zu kriechen. Hoffentlich würde der Gang nicht allzu lang sein. Katan war nicht wirklich scharf darauf allzu lange auf Händen und Knien über den Boden zu krabbeln. "Bleib dicht hinter mir, damit wir uns nicht verlieren ja?" murmelte er noch an Sky gewandt bevor er auch schon weiter voran kroch, den Schweif sanft hin und her schwenkend.
__________________
Don't climb the wall.
No.
Seriously.
Don't. Climb. The. Damn. Wall!
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 29.03.2014, 00:51
Benutzerbild von Cherryjuice
Forenguru
 

Registriert seit: 21.01.2012
Ort: Kirschbaum :3
Beiträge: 2.753
Simoleons: 943.867
Abgegebene Danke: 1.583
Erhielt 1.354 Danke für 528 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Sky Avis

"Ach wäre es dir mittlerweile also lieber wenn ich mich darüber freue dich zu sehen? Das sind ja ganz neue Töne."
"S-so war das nicht gemeint!", erwiderte Sky schnell und verschränkte ihre Arme vor die Brust. "Aber ja...wieso nicht? Ist doch ein Grund zu Freude" Er drehte ihr aber auch alle Wörter im Mund um, verdammter Katan!
Auf sein Auflachen zog sie kurz einen Schmollmund, doch als er nachdenklich erzählte wo sie sich befanden, riss Sky entsetzt die Augen auf.
"Am Meer?!!", fragte Sky und starrte den Mann fassungslos und zugleich ungläubig an. Sie wollte bloß zu der Insel im See und nun befand sie sich am Meer?! Sie musste weiter gelaufen sein als wie erwartet...
Noch immer etwas geschockt darüber wandte sie sich Katan zu, der erzählte wonach er suchte.
"Was für ein Bekannter? Was willst du von ihm?", bohrte das Mädchen neugierig weiter nach. Auch wenn sie das Gefühl hatte, dass Katan nicht unbedingt darüber reden wollte. Doch was war schon dabei?
Sky wollte schon weitere Fragen stellen, da lenkte Katan vom Thema ab und erklärte, dass es besser sei, dass sie mitkomme. Allerdings konnte sie seine Bedenken schnell aus dem Weg räumen: "Du machst dir viel zu viele Gedanken, ich kann gut auf mich aufpassen! Aber ich komme gerne mit, um dich zu unterstützen!" Sie nickte darauf noch bekräftigend und grinste den Mann an, ehe dieser weiter sprach.
Sie schaute darauf zu dem schmalen Gang rüber, als sich Katan auch schon auf Hände und Füße begab und voraus krabbelte. Na gut, wenn es kein anderen Ausweg gibt...
So tat sie es ihm einfach gleich und versuchte möglichst dicht an ihm zubleiben, wie er es halt wollte. Wäre da nicht ständig sein Schweif in ihrem Gesicht, der dazu auch noch kitzelte.
"Könntest du dein Schweif bitte woanders hinschwenken, Wölfchen? Er-" Bevor sie weiterreden konnte, wurde ihr Satz durch einen lauten Nieser unterbrochen. "...kitzelt ein wenig und ich sehe nichts!", meinte sie, rieb ihr Nase und drückte den Schweif zur Seite.

Geändert von Cherryjuice (29.03.2014 um 15:54 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 29.03.2014, 13:39
Benutzerbild von Nekooky
Super-Moderator
 

Registriert seit: 25.02.2014
Ort: Airy-fairy-wonderworld
Beiträge: 3.265
Simoleons: 467.671
Abgegebene Danke: 309
Erhielt 1.020 Danke für 366 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard

Das Mädchen erwartete also tatsächlich dass er sich über ihre Anwesenheit freute. Kurz zuckten seine Mundwinkel bei diesem Gedanken und ein belustigtes Grinsen erschien in seinem Gesicht: "Na wenn das so ist...." erwiderte er schließlich nur amüsiert und wandte sich dann dem niedrigen Gang zu. Lustig war Sky ja schon irgendwie. Anfangs hatte sie ihn noch gehasst nur weil er ein Mann war und offenbar sogar Angst vor ihm gehabt und nun wollte sie dass er sich über ihre Anwesenheit freute.
"Ja am Meer." antwortete er schlicht auf ihre fassungslose Antwort, während er schon konzentriert und vorsichtig durch den Höhlengang kroch. Den Rest hätte er am liebsten einfach unbeantwortet gelassen, meinte dann aber doch nur unwillig und kurz angebunden: "Seine Hilfe." Natürlich beabsichtigte er mit einsilbigen Antworten Sky indirekt mitzuteilen dass es sie nichts anging und er auch nicht vorhatte mit ihr darüber zu reden. Eigentlich sollte er sie noch nicht mal mitnehmen aber er bezweifelte ohnehin dass diese Höhle ihn dorthin führen würde. Zumal er sich zumindest daran erinnerte, dass sie übers Wasser gemusst hatten um hinein zu gelangen. Das hier war eine andere Höhle. Vielleicht führte ein Weg zurück zum Internat oder aber sie fanden etwas anderes Nützliches. Wer wusste das schon.
"..." Skys Antwort ließ ihn resignierend mit den Augen rollen und dann aber doch eher trocken amüsiert als verärgert erwidern: "Zu freundlich von dir." Mehr sagte er dazu nicht, krabbelte einfach weiter bis Sky plötzlich wieder das Wort erhob. Sein Schweif zuckte leicht als er ihren Atem auf dem Fell spürte und gerade als er ihn zur Seite schwenken und etwas erwidern wollte, tatschte das Mädchen ihn allen Ernstes an!!!
Katan erschrak so heftig, dass er zusammen zuckte und sich dabei den Kopf an der Decke des niedrigen Höhlenganges anstieß. Auf seinem gesamten Körper bildete sich eine Gänsehaut und sein Schweif zuckte sofort von dem Mädchen weg und legte sich locker um seine Hüfte. Fluchend rieb er sich nun mit der Hand über den Kopf und hätte er mehr Platz gehabt, hätte er sich gewiss zu Sky umgedreht und sie mit eisigen Blicken geradezu aufgespießt. Doch stattdessen begnügte er sich damit den Dunkelheit vor sich zu durchbohren, während er Sky verärgert anzischte: "Lass das."
Keinen Augenblick später murmelte er dann jedoch noch bemüht darum den Ärger aus seiner Stimme zu verbannen: "Ich meine... ich mag es nicht wenn man meinen Schweif anfasst... also lass das... bitte." Das letzte Wort war ihm schwerer über die Lippen gekommen und während er sich noch von Skys 'Attacke' erholte, endete der Gang auch schon in einem sehr viel höheren, etwas breiterem und Katan konnte sich endlich wieder aufrichten. Was er schließlich auch vorsichtig tat.
Den Staub von seinen Klamotten klopfend sah er sich um, erkannte aber nur bedingt viel. Von den Wänden schien ein leichtes rotes Glimmen auszugehen, wodurch sie zumindest nicht gänzlich blind durch das Gestein stolpern mussten. Sonderlich viel zu erkennen war jedoch trotzdem nicht. Außerdem ging der Gang in mehrere andere Gänge über und wahrscheinlich war es leicht sich hier zu verirren und wenn man zu zweit war wahrscheinlich auch sich zu verlieren. Sein Blick richtete sich auf den Gang aus dem er gekommen war und er meinte nachdenklich an Sky gerichtet: "Pass bitte hier noch besser auf dass du in meiner Nähe bleibst und vor allem dass du mich nicht aus den Augen verlierst..." Sie müsste nur vier fünf Schritte vor ihm gehen und schon würde die Dunkelheit sie verschlucken. Ihn wahrscheinlich sogar noch eher. Sky hatte ja zumindest den Vorteil ihrer weißen Haare aber an Katan war nichts hell außer vielleicht seiner leicht glühenden grünen Augen. Aber die konnte Sky ja nicht sehen wenn er ihr den Rücken zu wandte, folglich würden sie vorsichtig sein müssen.
__________________
Don't climb the wall.
No.
Seriously.
Don't. Climb. The. Damn. Wall!

Geändert von Nekooky (29.03.2014 um 14:33 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 29.03.2014, 15:54
Benutzerbild von Cherryjuice
Forenguru
 

Registriert seit: 21.01.2012
Ort: Kirschbaum :3
Beiträge: 2.753
Simoleons: 943.867
Abgegebene Danke: 1.583
Erhielt 1.354 Danke für 528 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Sky Avis

Wieder erhielt sie bloß eine knappe Antwort. Er schien wohl wirklich nicht unbedingt darüber reden zu wollen. Doch wenn Sky ihm schon half, dann wollte sie zumindest wissen wobei.
Gerade wollte sie also zur nächsten Frage ansetzen, als Katan plötzlich zusammen zuckte und sich auch noch den Kopf anstieß. Kurz nachdem sie sein Schweif weg gedrückt hatte, damit dieser ihr nicht mehr die Sicht versperrte.
Erschrocken über die Reaktion hielt Sky kurz inne, ehe sie weiterging um Katan am Ende nicht wirklich zu verlieren. Obwohl der Weg bisher ohne Abzweigungen verlief und das Verlaufen eher schwer fiel.
"Du stellst dich aber echt an, Wölfchen...dabei war das gar keine Absicht", nuschelte Sky beleidigt, um nochmal auf Katans Reaktion einzugehen. Zumindest war es diesmal keine Absicht gewesen. Vielleicht sollte sie ihn ab jetzt extra am Schwanz anfassen, nur um ihn zu ärgern. Kurz erschien sogar wegen der Idee ein schadenfrohes Grinsen in ihrem Gesicht, was Katan glücklicherweise nicht sehen konnte.
Endlich hatte diese schmale Höhle ein Ende. Allerdings hatte diese bloß in eine etwas größere geführt.
Kurz blieb Sky noch sitzen und sah sich um, denn zumindest hier konnte man wenigstens etwas sehen.
Als Katan sie bat in seiner Nähe zubleiben, richtete sie sich nun auch auf und wischte den Dreck von ihren Beinen ab, während sie erwiderte: "Jaja, ich pass ja schon auf! Du brauchst mir das nicht zehn mal sagen!" Entnervt stemmte sie ihre Fäuste in die Hüften und stellte sich zu Katan. "Warum glaubst du eigentlich, dass sich der Bekannte deines Vaters hier herumtreibt? Sieht nicht sehr wohnlicher aus." Vielleicht gab es hier sogar Monster...dann hätte sie wenigstens endlich ihre Mahlzeit!
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 29.03.2014, 16:19
Benutzerbild von Nekooky
Super-Moderator
 

Registriert seit: 25.02.2014
Ort: Airy-fairy-wonderworld
Beiträge: 3.265
Simoleons: 467.671
Abgegebene Danke: 309
Erhielt 1.020 Danke für 366 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard

"Ich stelle mich nicht an! Ich mag das einfach nicht." fauchte er gereizt auf die beleidigte Antwort des Mädchens hin. Was sollte das überhaupt?! Er stellte sich gar nicht an! Sie wollte sicher auch nicht dass er sie an den Brüsten betatschte! Gut das war natürlich so gesehen etwas anderes... aber trotzdem. Er mochte es eben einfach nicht. Er hasste es. Trotzdem bemühte er sich darum sich zu beherrschen, auch wenn ihm urplötzlich ein kalter Schauer über den Rücken jagte. Den Blick des Mädchens hatte er natürlich nicht gesehen... aber gespürt. Auch wenn er sich da natürlich nicht sicher sein konnte. Allerdings hätte er nun doch lieber etwas Abstand zwischen sich und sie gebracht. Verdammte Höhle!!!
"Okay, ich wollte nur sicher gehen. Ich möchte dich nicht unbedingt in diesem Höhlenlabyrinth verlieren. Am Ende verhungerst du noch." Außerdem konnte man Schülern sowas nie oft genug sagen. Die meisten hörten einem nicht zu. Zumindest hatte Katan es bisher immer so gehört.
Ein resignierendes Seufzen kam über seine Lippen als Sky abermals nach dem Bekannten seines Vaters fragte und er machte sich mit einem Augenrollen auf den Weg in einen der weiteren Gänge. Er war breit genug damit man nebeneinander gehen konnte und er achtete natürlich darauf Skys Präsenz nicht zu verlieren. Gleichzeitig hielt er sich jedoch auch weiterhin in ihrer Nähe auf, damit sie ihn nicht aus den Augen verlor. Während er nun mit der Hand vorsichtig an der Wand entlang tastete antwortete er ihr konzentriert auf ihre Frage: "Weil wir ihn hier getroffen hatten... und er damals gemeint hatte wenn man ihn suchen würde, würde man ihn hier finden." Leider nur wenn man auch wusste wo man suchen sollte. Und Katan wusste es nicht mehr genau. Diese Höhle zumindest war der falsche Ort dafür, das wusste er sehr genau. Aber vielleicht fanden sie ja etwas anderes interessantes. Sein Schweif bewegte sich nun wo er aufrecht ging natürlich auch wieder ganz normal und war nicht mehr um seine Hüfte geschlungen. Schließlich brauchte er ihn für seinen Gleichgewichtssinn.
__________________
Don't climb the wall.
No.
Seriously.
Don't. Climb. The. Damn. Wall!
Mit Zitat antworten
 
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
achter, achtes, ozean, weltmeer

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an
Gehe zu





Wir brauchen Deine Unterstützung!

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.


Maxis, Electronic Arts, EA Games, Die Sims™, Die Sims™ 2, Die Sims™ 3, Die Sims™ Geschichten, MySims™ und MySims™ Kingdom sind eingetragene Warenzeichen und © Copyright Electronic Arts Inc.

vBCredits v1.4 Copyright ©2007 - 2008, PixelFX Studios
APB Forum