Zurück   Das große Sims 3 Forum von und für Fans > Die Sims 3 - Forum > Die Sims 3: Kreative Ecke > Foren-RPG > RPG Play
Registrieren Blogs Hilfe Benutzerliste Sims 4 Forum Spielhalle Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31 (permalink)  
Alt 25.02.2024, 17:42
Benutzerbild von Nekon
Super-Moderator
 

Registriert seit: 25.02.2014
Ort: In einer Wohnung
Beiträge: 3.485
Abgegebene Danke: 321
Erhielt 1.027 Danke für 373 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Katan

Wie Sharon, fühlte auch Katan sich im Augenblick sehr glücklich und zufrieden, ob er von diesen Gefühlen allerdings abhängig war? Schwer zu sagen. Er wusste nicht wie es sich anfühlen würde wenn er nicht mehr mit Sharon zusammen wäre oder sie auf andere Weise verlieren würde. Aber im Moment war das auch nichts worüber er nachdenken wollte oder sich befasste, stattdessen genoss er schlichtweg die Gefühle und die Stimmung.
Als Sharon sich auf seinen Schoss zurechtrückte, grinste er ein wenig amüsiert, ließ sie jedoch einfach machen und ließ seine Arme locker genug um sie geschlungen, damit sie sich problemlos hinsetzen konnte wie sie wollte und es am angenehmsten fand. Er musste zugeben, dass es auch ihm besser gefiel ihr Gesicht sehen zu können auch wenn er sich nicht ganz klar darüber war warum das der Fall war. Schließlich war das was er von Sharon am stärksten und intensivsten wahrnahm ohnehin ihre Seele. Aber auch darüber machte er sich keine Gedanken sondern kuschelte stattdessen mit seiner Freundin auf dem Sofa.
Ebenfalls mit geschlossenen Augen lehnte er nun seinen Kopf ein wenig müde gegen die Rückenlehne des Sofas und lauschte schließlich auf Sharons Antwort. Das Grinsen in ihrem Gesicht konnte er dabei sehr deutlich aus ihrer Stimme heraushören, weshalb er nun selbst grinsend aber mit nachwievor nach hinten gelehnten Kopf und geschlossenen Augen erwiderte:
"Ich denke das sollte wohl kein Problem werden."
Danach strubbelte er ihr kurz spielerisch über den Kopf und öffnete die Augen wieder um sie anzusehen. Er mochte es wie sie sich an ihn lehnte und wie ihre Hand seinen Arm hinunterstrich. Als sie den Ring an seinem Finger betrachtet, nachdem sie seine Hand näher zu ihrem Gesicht geführt hatte, schmeckte er deutlich die Verlegenheit die von ihrer Seele ausging, auch wenn es kein sehr starkes Gefühl war. Es ließ ihn schmunzeln und sich kurz vorbeugen um ihr einen Kuss aufs Haar zu hauchen. Nachdem sie ihre Finger verschränkt hatten, übte Katan leichten Druck mit den Fingern aus um die Geste symbolisch zu erwidern, ließ sie danach jedoch gewähren als sie ihre verschränkten Hände zum Mund führte. Er spürte ihren Atem und die weiche Berührung ihrer Lippen auf seiner Haut und als er ihre Frage hörte, schmunzelte er sie ein wenig schief aber liebevoll an.
"Ich denke schon. Es ist auch ohnehin schon recht spät. Vermutlich ist es sowieso angenehmer wenn wir hier unten auf dem Sofa übernachten statt oben im Schlafzimmer mit dem noch teils offenen Dach. Das sollten wir wohl als Erstes in Angriff nehmen wenn wir am Haus weiterarbeiten."
Er lachte kurz leise und schlang dann seinen freien Arm nochmal ein wenig enger um Sharons Körper, vergrub sein Gesicht in ihrem Haar und schloss für einige Augenblicke die Augen. Er war tatsächlich schon recht müde und das Sofa war ausgesprochen bequem. Er könnte sich durchaus vorstellen hier zu schlafen. Die Atmosphäre war auch so friedlich, dass es vermutlich nicht einmal verwunderlich wäre wenn einfach so hier eingeschlafen wäre.
__________________

Booba Schnooba Biebelboo
Mit Zitat antworten
  #32 (permalink)  
Alt 25.02.2024, 19:06
Forenguru
 

Registriert seit: 27.07.2011
Ort: In einer Melone
Beiträge: 2.846
Abgegebene Danke: 1.066
Erhielt 1.202 Danke für 507 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Sharon

Die Vampirin blinzelte zu Katan herauf, der ganz offensichtlich entspannt den Kopf nach hinten gelehnt und die Augen geschlossen hatte. Sie beobachtete ihn gerne im heimlichen, wenn er es gar nicht so mitbekam. Denn er musste ja nicht immer mitbekommen, wie sie ihn und seine hübschen und jungen Gesichtszüge bewunderte. Tatsächlich sah er noch etwas jünger aus wenn er sich entspannte. Das einzige, was verriet, dass er wohl älter sein musste, war sein erfahrenes Auftreten und die Art und Weise wie er sich ausdrückte. Zudem seine tiefe Ruhe, die einer Person gleichte, die schon alles erlebt haben musste.
Seine selbstbewusste Antwort ließ sie schmunzeln. Sie wusste genauso wie er, dass es kein Problem darstellen sollte. Dennoch verriet sie ihm das nicht.
Als er ihr so durch das Haar strubbelte, drückte sie ihr Gesicht schützend in seinen Pulli, aber sagte auch dazu nichts weiter. Vermutlich hatte sie das verdient. Nicht, dass es so eine schlimme Strafe war, aber sonderlich angenehm ihre Haare wieder zu richten war es auch nicht. Kurz sah sie ihn etwas strafend dafür an, war ihm aber natürlich nicht wirklich böse, sondern betrachtete viel lieber den Ring an seiner schlanken Hand.
„Das ist gut zu hören.“ antwortete die Vampirin leise, nur um ihn dann auch schon mit einem Ruck in die Waagerechte zu drücken. Denn so bequem es auch war an ihn gelehnt zu sitzen, wollte sie jetzt viel lieber seine Nähe genießen, bis sie schließlich eingeschlafen wäre. „Und ja vielleicht sollten wir das.“ schmunzelte sie ihn noch einmal ins Gesicht blickend, ehe er auch schon seinen Arm fester um sie schlang und sein Gesicht in ihrem Haar vergrub. Und so schloss sie auch ihre Augen, fuhr ihm sanft durch die Haare und genoss seine Nähe, bis sie dann irgendwann einschlafen würden.
__________________
Sadness just wants to show how beautiful happiness is.
[SIGPIC][/SIGPIC]
Mit Zitat antworten
  #33 (permalink)  
Alt 24.04.2024, 10:37
Benutzerbild von Nekon
Super-Moderator
 

Registriert seit: 25.02.2014
Ort: In einer Wohnung
Beiträge: 3.485
Abgegebene Danke: 321
Erhielt 1.027 Danke für 373 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Katan

Katan war bereits eine ganze Weile wach und hatte es sich auf dem Sofa in ihrem gemütlichen Magiezimmer bequem gemacht, mit einem der alten Bücher in den Händen in dem er entspannt herum blätterte und mal hier, mal da eine Seite las. Katan mochte diesen Raum des Hauses am liebsten. Er mochte es die Magie des Raums zu spüren und von dem Wissen der vielen Bücher und dem grünen Leben der Pflanzen umgeben zu sein. Noch mehr genoss er es, wenn Sharon auch im Raum war und er ihre Anwesenheit spüren konnte. Eine Begebenheit die er früher niemals für möglich gehalten hätte. Er schätze zwar nach wie vor auch seine Zeit für sich allein, trotzdem war es ein angenehmes Gefühl sie in seiner Nähe zu wissen.
Sein Blick glitt über die vielen Pflanzen in dem Raum, den Ritualkessel und die Bücherregale. Sie hatten das Haus mittlerweile schon sehr gut hergerichtet, so dass es wirklich wohnlich geworden war. Und mittlerweile hatte auch der Frühling langsam Einzug gehalten. Draußen konnte er das Zwitschern der verschiedenen Vogelarten hören, sah die grünen, hohen Bäume des Finsterholzwaldes und das frische, satte Gras um ihr Haus herum. Es war ausgesprochen schönes Wetter, die Sonne schien aber es war nicht zu heiß und eine dünne Wolkenschicht zog sich über den Himmel. Für Sharon wäre es außerhalb der Schatten möglicherweise ein wenig unangenehm aber unter dem dichten Blätterdach des Waldes dürfte auch sie keine Probleme haben nahm er an.
Vielleicht könnten sie eine Runde durch den Wald drehen. Er musste zugeben, dass ihm ein wenig langweilig wurde und er das Bedürfnis nach Unterhaltung und Abenteuern hatte. Dieses friedliche Leben war zwar ab und an ganz nett aber Katan brauchte doch etwas mehr Abwechselung in seinem Leben. Er war nun mal eher ein aktives, abwechslungssuchendes Wesen. Vor allem aber wollte er sich bewegen und vielleicht mal wieder ein wenig kämpfen.
Nach wie vor entspannt aber nun doch etwas ruheloser erhob er sich von seinem gemütlichen Platz auf dem Sofa, stellte sein Buch zurück ins Regal und verließ das Magiezimmer um sich auf die Suche nach Sharon zu machen. Vielleicht hatte sie ja ebenfalls Lust den Finsterholzwald ein wenig zu erkunden und sich auf die Suche nach etwas Abwechslung zu machen. Vielleicht konnten sie auch durch das ein oder andere Land streichen und einen Krieg finden den man beobachten oder an dem man teilnehmen konnte. Einfach ein bisschen Nervenkitzel eben.
"Sharon?"
Rief er deshalb fragend nach seiner Freundin und sah sich in ihrem kleinen Häuschen nach ihr um. Zwar wäre es ein leichtes für ihn gewesen einfach nach ihrer Seele zu schauen aber da das Haus so voller Magie war, war es manchmal schwierig etwas durch die Wände hindurch zu sehen und so sah er einfach auf die typisch sterbliche Weise nach ihr.
__________________

Booba Schnooba Biebelboo
Mit Zitat antworten
  #34 (permalink)  
Alt 24.04.2024, 11:51
Forenguru
 

Registriert seit: 27.07.2011
Ort: In einer Melone
Beiträge: 2.846
Abgegebene Danke: 1.066
Erhielt 1.202 Danke für 507 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Sharon

Von dem was Katan gerade tat, bekam Sharon nichts mit. Denn im Gegensatz zu ihm hatte sie den Morgen damit verbracht sich in dem kleinen Fluss, der hinter ihrem Haus lang lief, zu säubern. Zwar hatten die beiden schon ein bisschen am Haus gearbeitet und mittlerweile sah es auch wieder bewohnbar aus, aber eine Dusche hatten sie immer noch nicht. Zumindest hatten sie einen Weg gefunden, die Magie in dem Haus, die ja nun wirklich überall und sehr stark war, in Elektrizität umzuwandeln, so dass auch Geräte aus der nicht magischen Welt funktionierten, wenn man sie denn brauchte. Immerhin war es ja auch Katan sehr wichtig, dass er seine Spiele spielen konnte. Und so lange wie er denn gerne mal spielte, hielt eine Akkuladung nunmal nicht.
Mittlerweile stand die Sonne recht hoch, so dass einige Teile des Flusses im Licht glitzerten. Sharon hingegen hatte es sich unter einer Trauerweide gemütlich gemacht, die Gott sei Dank schon zart grüne Blätter trug und dadurch genug Schatten spendete. Es war die letzte Zeit vor dem Sommer, wo Sharon tagsüber auch ohne zu leiden vor die Haustür treten konnte. Diese letzten Tage mussten ausgenutzt werden! Es war noch nicht zu warm und die Sonne war noch nicht so harsch dass es ihr größeren Schaden zufügte. Dennoch merkte sie, dass sie wieder müder tagsüber wurde als im Herbst und Winter. Das war auch der Grund weshalb sie sich in ihr Handtuch eingewickelt auf den Boden gelegt hatte und mit dem Kopf zwischen den Wurzeln der Weide eingeschlafen war.
__________________
Sadness just wants to show how beautiful happiness is.
[SIGPIC][/SIGPIC]
Mit Zitat antworten
  #35 (permalink)  
Alt 24.04.2024, 12:12
Benutzerbild von Nekon
Super-Moderator
 

Registriert seit: 25.02.2014
Ort: In einer Wohnung
Beiträge: 3.485
Abgegebene Danke: 321
Erhielt 1.027 Danke für 373 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Katan

Im Haus schien Sharon sich nicht aufzuhalten, zumindest hatte Katan sie in keinem der Räume entdecken können. Nachdenklich rieb er sich mit dem Daumen über den Bart seitlich am Kinn und überlegte wohin es die Dunkelhaarige wohl gezogen haben könnte. Vermutlich trieb sie sich irgendwo draußen herum. Am Ende erlebte sie gerade ohne ihn Abenteuer! Zuzutrauen wäre es ihr. Er konnte sich gut vorstellen wie sie durch den Finsterholzwald spazierte und einfach irgendwelche dubiosen Skulpturen, Schalter oder andere Objekte anfasste oder betätigte. Bei der Vorstellung konnte er sich ein schiefes Grinsen nicht ganz verkneifen. So war sie, seine Sharon.
Er schüttelte den Kopf kurz, trat zur Tür und schlüpfte in seine schwarzen Springerstiefel. Kurz sah er an sich herab, warf einen Blick auf seine teils zerrissene, schwarze Jeans und zupfte sein ebenso schwarzes, bis zur Hüfte reichendes, lockeres Shirt mit der dunkelgrünen Kapuze zurecht und verließ schließlich ihr gemütliches kleines Häuschen. Sein Blick schweifte über die nähere Umgebung und da er das Haus nun erlassen hatte, hatte er auch wieder sehr viel freiere Sicht, weshalb er Sharons unter einer Trauerweide liegende Seele sehr schnell entdeckte. Sie schien zu schlafen, was ihn abermals kurz schief grinsen ließ, bevor er sich auch schon schlendernd auf den Weg zu ihr machte.
Es dauerte nicht lange bis er sie auch schon in der Nähe des kleinen Flusses hinter ihrem Haus erreicht hatte. Sie schien wohl gebadet oder sich zumindest gewaschen zu haben, das Handtuch in das sie sich eingewickelt hatte sprach auf jeden Fall dafür. Amüsiert ging er neben ihr in die Hocke und beobachtete sie eine Weile musternd. Es war schon ganz nett, dass es um ihr Häuschen herum so friedlich war, dass man einfach mal unter einem Baum einschlafen konnte ohne befürchten zu müssen von einem Monster zerfleischt zu werden.
Er strich seiner Freundin sanft eine losgelöste, blau glühende Strähne aus dem Gesicht und sprach sie sanft aber in normaler Lautstärke an:
"Sharon~ Zeit zum aufstehen!"
Er tippte ihr spielerisch gegen die Nasenspitze und raunte ihr amüsiert zu:
"Hast du Lust eine Runde mit mir durch den Finsterholzwald zu drehen? Oder vielleicht auch etwas weiter. Mir ist langweilig und ich brauche ein bisschen weniger friedliche Abwechslung."
__________________

Booba Schnooba Biebelboo
Mit Zitat antworten
  #36 (permalink)  
Alt 24.04.2024, 13:21
Forenguru
 

Registriert seit: 27.07.2011
Ort: In einer Melone
Beiträge: 2.846
Abgegebene Danke: 1.066
Erhielt 1.202 Danke für 507 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Sharon

Als die Vampirin Katans Berührungen in ihrem Gesicht spürte und seine Worte hörte, räkelte sie sich sanft aus dem Schlaf und öffnete eines ihrer Augen.
Sonderlich begeistert war sie nicht davon geweckt zu werden, wo sie doch eben so schön gedöst hatte. Aber wenigstens war es Katan gewesen, der sie weckte und die angenehme ruhige Stimmung zu der sie erwachte war auch nicht übel. Sie wurde schon einige Male sehr viel unangenehmer geweckt.
Sie ließ ihn für den Moment aussprechen. Als er jedoch äußerte dass er ein bisschen weniger friedliche Abwechslung wünschte, entfachte das in der Vampirin einen plötzlichen Energieschub, der sie plötzlich den Älteren attackieren ließ. Mit einem Satz sprang sie gegen ihn, um ihn spielend auf seinen Rücken zu werfen und verteilte knurrend feste Bisse auf seinem Körper, wo auch immer sie Fleisch zu fassen kriegte. Seine Seite, seine Arme.. überall bohrten sich ihre Zähne durch den Stoff seines Oberteiles und packten ihn. Natürlich nicht zu doll, aber so, dass es doch deutlich spürbar war und hier und da auch kleine Wunden hinterließen. "Weniger friedlich kann ich dir geben!" zischte sie spielerisch aggressiv zwischen zusammengepressten Zähnen, ehe sie erneut ansetzte ihn zu beißen.
Der Vampir in ihr hätte natürlich am liebsten komplett zugebissen und auch nicht mehr losgelassen, immerhin lag dieser Trieb in ihren Genen und Katans Blut trank sie am aller liebsten. Aber sie wollte es nicht übertreiben und auch nicht mit ihm verscherzen. Nicht, dass sie glaubte, dass er wütend werden würde, aber sie hatte im Gefühl, dass es einfach nicht angebracht war. Also ließ sie es einfach bei der kleinen Träumerei und dem Gerangel und Geplänkel bleiben.
Sonderlich lange hielt die Attacke eh nicht an, ehe sie amüsiert lachend von seiner Haut abließ.
__________________
Sadness just wants to show how beautiful happiness is.
[SIGPIC][/SIGPIC]
Mit Zitat antworten
  #37 (permalink)  
Alt 24.04.2024, 13:38
Benutzerbild von Nekon
Super-Moderator
 

Registriert seit: 25.02.2014
Ort: In einer Wohnung
Beiträge: 3.485
Abgegebene Danke: 321
Erhielt 1.027 Danke für 373 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Katan

Katan hatte ja mit vielem gerechnet aber sich nicht damit, dass Sharon versuchen würde über ihn herzufallen nachdem sie sich zuerst noch wach geräkelt hatte. Die Überraschung war ihr auf jeden Fall gelungen, weshalb Katan im ersten Moment gar nicht auf die Idee kam sich zu wehren. Als die erste Überraschung allerdings verflogen war und er die vielen spürbaren Bisse auf seiner Haut beiläufig zur Kenntnis nahm, musste er dann doch laut auflachen. Vor allem nachdem er ihre Worte verarbeitet hatte.
Er schlang seine Arme um ihre Taille als sie von ihm abließ und verhinderte damit, dass sie am Ende noch auf die Idee kam sich aufzusetzen und abzuhauen. Tief vergrub er sein Gesicht in ihrer Halsbeuge und biss ihr kurz ebenso spielerisch in den Hals, bevor er wieder von ihr abließ und belustigt grinsend erwiderte:
"Also so hatte ich mir das nicht vorgestellt."
Das war zwar durchaus unterhaltsam aber unter einem Abenteuer stellte er sich doch etwas gefährlicheres vor. Nicht, dass Sharon nicht gefährlich sein konnte aber für ihn ging nicht wirklich eine Gefahr von ihr aus. Schließlich wusste er, dass sie ihm erstens nicht bei klarem Verstand ernsthaft versuchen würde etwas anzutun und zweitens hätte er vermutlich auch die besseren Karten wenn sie gegeneinander kämpfen würden. Ernsthaft gegeneinander kämpfen würden. Außerdem wollte er weder ernsthaft von ihr verletzt werden, noch sie ernsthaft verletzen. Zumindest nicht außerhalb eines Trainingskampfs. Im Augenblick wollte er aber etwas gefährliches erleben. Er wollte Nervenkitzel und Kampf!
Trotzdem ließ er seine Arme noch einige Augenblicke um ihre Taille geschlungen, gab ihr einen kurzen Kuss auf die Stirn und meinte schließlich amüsiert:
"Wie wärs wenn du dir was anziehst und dann ziehen wir los! Vielleicht finden wir ja etwas spannendes! Oder irgendwelche Geheimnisse!"
Katan mochte Geheimnisse. Vor allem wenn es nicht seine sondern die von Anderen waren. Der Gedanke daran ließ ihn wieder grinsen und er rollte sich mit einem Ruck herum, so dass er einen Augenblick lang über Sharon lag, die Arme nun links und rechts neben ihrem Kopf auf dem Boden abgestützt. Ein gefährliches Funkeln erschien in seinen Augen als er seine Freundin noch einmal amüsiert angrinste. Doch dann gab er ihr auch schon einen kurzen Kuss auf die Lippen und sprang mit einer fließenden Bewegung auf, um neben Sharon auf den Füßen zu landen.
"Na los! Oder möchtest du dass ich alleine auf Abenteuerreise gehe?"
fragte er neckend und lehnte sich mit verschränkten Armen in lässiger Haltung gegen den Stamm der Trauerweide. Sharon aufmerksam beobachtend, würde er nun auf ihre Reaktion warten und darauf, dass sie sich entweder anzog und ihm folgen wollte oder sich entschied doch lieber Zuhause herumzuliegen und zu schlafen. Wobei er letzteres natürlich weniger begrüßen würde!
__________________

Booba Schnooba Biebelboo
Mit Zitat antworten
  #38 (permalink)  
Alt 24.04.2024, 15:29
Forenguru
 

Registriert seit: 27.07.2011
Ort: In einer Melone
Beiträge: 2.846
Abgegebene Danke: 1.066
Erhielt 1.202 Danke für 507 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Sharon

Ihre Attacke war erfolgreich! Sie konnte spüren dass Katan den Angriff nicht vorhergesehen hatte. Sein Auflachen begrüßte sie und lachte kurz darauf herzlich mit. Erst als er seine Arme um sie schlang und dann von sich aus in ihren Hals biss, verstummte ihr Lachen und verwandelte sich in ein verführerisches Grinsen, mit dem sie ihn stumm anblickte, als er sich von ihr löste. Sie fühlte die angenehmen Blitze, die sich durch ihren Körper gezogen hatten, nach und lauschte seinen Worten. Die Vampirin hätte wirklich nichts dagegen gehabt, wenn Katan noch weitergemacht hätte, aber sie kannte ihn mittlerweile zu gut und wusste, dass es keinen großen Sinn hatte zu versuchen ihn für etwas anderes zu begeistern, wenn er bereits was anderes im Kopf hatte. "Nicht? Wäre ja auch langweilig wenn alles so läuft, wie man sich es vorstellt ~" gab sie sanft flirtend von sich.
Sie ließ sich von ihm Küssen und wollte auf seine Aufforderung hin gerade schon aufstehen, um ihre Klamotten zu holen, als er sie dann zu ihrer Überraschung auf den Rücken manövrierte und sich so über sie stützte, dass sie nicht entkommen konnte. Als ihr Freund sie so gefährlich anfunkelte, wurde ihr Blick nur noch etwas kokettierender und sah ihn genauso eindringlich, jedoch nur mit halb geöffneten Augen, an. Automatisch legte sie ihre Hände an seine Taille als er sich zu ihr herunterbeugte, um sie zu küssen. Leider war es nur sehr flüchtig gewesen. Sie hätte ihn am liebsten einfach weiter runtergezogen, aber das wäre ein Spiel gewesen, dass sie so oder so am Ende verloren hätte. Und so sprang er einfach auf und ließ sie auf dem Boden liegen, während die sanfte Lust noch immer in ihrem Körper kitzelte.
Seine Aussage ließ sie dann doch die Augen verdrehen, als sie sich auf ihre Unterarme stützte und zu ihm hinaufsah. "Ich glaube du bist gerade am ehesten die Person, die mich vom Aufstehen abgehalten hat." gab sie leicht entnervt aber doch noch immer amüsiert von sich, ehe sie selbst auf die Füße sprang, ihr Handtuch einfach auf der Erde liegen lassend.
Das Baden hatte sich so ziemlich erübrigt. Jetzt klebten ihr nämlich Blätter und Dreck in den mittlerweile trocken gewordenen Haaren und auch ihr Rücken war wieder dreckig.
Das störte die Vampirin aber nicht weiter, sondern zog sich gemächlich ihre sauberen Klamotten an, die sie sich mit an den Fluss geholt hatte.
"An was hattest du denn gedacht? Die meisten Monster im Wald sind doch eh zu schwach für dich. Ich kenne da sonst ein Wendigo Versteck. Oder wir leihen uns ein Boot, fahren aufs Meer hinaus und du kannst den Nixen etwas vorsingen.." scherzte sie rum während sie sich das hellgelbe Tshirt über den Kopf zog und sich ihre Hotpants zuknöpfte.
__________________
Sadness just wants to show how beautiful happiness is.
[SIGPIC][/SIGPIC]
Mit Zitat antworten
  #39 (permalink)  
Alt 24.04.2024, 16:20
Benutzerbild von Nekon
Super-Moderator
 

Registriert seit: 25.02.2014
Ort: In einer Wohnung
Beiträge: 3.485
Abgegebene Danke: 321
Erhielt 1.027 Danke für 373 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Katan

Sharons flirtende Reaktion ließ Katan amüsiert in sich hineingrinsen, allerdings ließ er sich das äußerlich nicht anmerken, sondern spielte erstmal ein bisschen mit ihr mit. In einem ähnlichen flirtenden Tonfall erwiderte er:
"Allerdings~"
und hatte sie im nächsten Augenblick auch schon unter sich verfrachtet um ihr einen kurzen Kuss auf den Mund zu hauchen. Ihr darauffolgender Blick amüsierte ihn ebenfalls und auch die Gefühle die ihre Seele ausstrahlte und er auf der Zunge schmecken konnte. Für einen kurzen Augenblick überlegte er sogar ob er das Spiel noch ein wenig weiterspielen sollte. Doch schlussendlich entschied er sich dagegen, wohl nicht unbedingt zu Sharons Begeisterung und doch schien sie zumindest ein wenig amüsiert zu sein.
Ihre Aussage ließ ihn nur belustigt grinsen, erwidern tat er allerdings nichts darauf sondern wartete stattdessen gelassen darauf, dass seine Freundin sich in ihre Kleidung steckte. Während sie sich gemächlich anzog, lauschte er ihren Fragen und er dachte interessiert darüber nach. Ein Wendigo-Nest? Das wäre schon ganz nett und vermutlich auch, je nach Anzahl der Wendigos, eine Herausforderung. Allerdings war es nicht ganz das wonach ihm gerade war. Wendigos konnten interessant sein, manchmal empfand er jedoch auch so etwas wie Mitgefühl für sie. Schließlich waren sie mal Menschen und die meisten hatten sich vermutlich nicht freiwillig verwandelt.
Wie dem auch sei, auch das mit den Nixen klang nett aber auch nicht so aufregend. Es wäre eher Training aber kein Abenteuer. Ein Abenteuer war es wenn sie unbekanntes entdeckten und etwas geschah womit sie nicht rechneten! Wenn sie genau wussten was passieren würde oder sie es selbst auslösten mit dem Wissen was daraus folgen würde... da war kein Nervenkitzel. Zumindest nicht die Art von Nervenkitzel nach der er suchte. Deshalb schüttelte er auf all ihre Vorschläge hin den Kopf und erwiderte stattdessen wölfisch grinsend:
"Ich würde sagen, wir durchforsten den Finsterholzwald nach unbekannten Orten und gucken ob wir etwas spannendes finden was wir vorher noch nie gesehen haben! Es ist doch nicht spannend wenn wir schon wissen was passieren wird~"
Er zwinkerte ihr verschwörerisch zu und machte sich dann, sobald sie fertig mit dem anziehen war direkt auf den Weg in den Wald. Und natürlich entgegengesetzt der Schule oder Stadt! Immerhin wollte er Unbekanntes entdecken und das würde in der Nähe bekannter Orte sicher nicht passieren. Und vermutlich würde es auch seine Zeit dauern bis sie irgendetwas spannendes fanden. Aber das war in Ordnung. Es war auch so interessant durch den Wald zu laufen und falls sie wirklich auf nichts trafen, konnten sie ja immer noch einfach einen Spaziergang daraus machen oder vielleicht auch auf eine Reise in ein paar andere Länder gehen. Katan war schon wieder sehr lange an einem Ort und hatte das Gefühl er brauchte Abwechslung. Es war zwar schön immer wieder hierher zurückkommen zu können... aber er wollte auch nicht permanent hier sein.
"Weißt du, der Finsterholzwald ist wirklich riesig, er erstreckt sich sogar bis in das angrenzende Land. Und er ist durchzogen mit so vielen Seelen und Magie! Es gibt hier noch sehr viel Verborgenes zu entdecken."
erzählte er Sharon nachdenklich während sein Blick hin und her wanderte. Sie waren schon eine ganze Weile unterwegs und bisher auf nicht wirklich viel spannendes getroffen. Hier und da mal ein Monster aber das war nicht wonach er suchte. Er wollte Unbekanntes. Aber sie waren bis vor ein paar Minuten auch noch in eher bekannten Gebieten gewesen. Mittlerweile jedoch, hatte sich der Wald verändert, die Bäume waren größer und wirkten älter, dicker und noch wilder. Sie strahlten eine abweisende, düstere Schönheit aus und gaben ihm das Gefühl als sollten sie nicht weitergehen oder sich in eine andere Richtung wenden, sie strahlten eine finstere Gefahr aus. Doch würde er diesem Gefühl nachgehen? Selbstverständlich nicht. Zumindest noch nicht. Denn ebenjenes Gefühl sagte ihm, dass sie hier etwas interessantes finden könnten.
__________________

Booba Schnooba Biebelboo
Mit Zitat antworten
  #40 (permalink)  
Alt 24.04.2024, 17:53
Forenguru
 

Registriert seit: 27.07.2011
Ort: In einer Melone
Beiträge: 2.846
Abgegebene Danke: 1.066
Erhielt 1.202 Danke für 507 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard Sharon

Katan schien nicht sonderlich begeistert von ihren Vorschlägen zu sein. Sie konnte verstehen dass er lieber nach etwas Unbekannten suchen wollte. Die normalen Monster im Finsterholzwald waren alle ziemlich durchschaubar, nichts besonderes. Sie waren gut zum trainieren für Stärke und Geschwindigkeit. Oder wenn man mal einfach seinen Frust rauslassen wollte. Aber eine wirkliche Gefahr waren sie nicht. Zumindest nicht für Sharon und für Katan erst recht nicht. Und Sharon hätte auch nichts gegen ein bisschen Abwechslung.
Sein Zwinkern ließ sie schief grinsen und als sie fertig mit anziehen war, ging sie auf ihren Freund zu, der noch immer gegen den Stamm lehnte und legte ihm schäkernd die Handgelenk auf die Schultern, um ihre Hände hinter seinem Nacken zu verschränken und drückte ihren Bauch gegen seinen. "Ich glaube, da hast du dir genau die richtige Wegbegleiterin ausgesucht.~" scherzte sie zu ihm heraufblickend. Dann packte sie jedoch ruckartig seinen einen Arm und zog ihn mit sich mit. Bevor sie nun aber wirklich losgingen, machte die Vampirin noch einen Abstecher ins Haus, um ihren Waffengürtel umzubinden in dem ein großes Messer steckte und zwei Dolche, die sie mit Blut füllen und somit steuern konnte. Wenn man schonmal Abenteuer suchte, dann konnte man sich zumindest darauf vorbereiten. Meisten fielen sie ja einfach unvorbereitet in eines rein. Aber zumindest diesmal war sie dann bewaffnet.
Oft beneidete die Brünette ihren Freund dafür einfach immer und überall seine Waffen auf der Haut mitzutragen. Leider war ihr dieser Luxus nicht gegönnt. Aber zeitgleich musste sie sich wenigstens nicht mit den Stimmen der Seelen rumschlagen, so wie sie das bei Katan mitbekommen hatte.
Katans Worte klangen schon fast bewundernd dem Finsterholzwald gegenüber. "In der jetzigen Zeit hatte ich noch nie wirklich Zeit dafür gefunden ihn zu erkunden. In der Zukunft hatte ich ihn wohl mal erkundet, aber in der Zeit wird er sich wohl sehr viel verändern." Weiter wollte sie nicht darauf eingehen, zumal sie es mittlerweile doch eher mied an die Zukunft zu denken und sie viel lieber verdrängte. Das war auch der Grund weshalb sie recht schnell weitersprach und das Thema in eine andere Richtung lenkte. "Aber ich gehe auch fest davon aus, dass es hier unheimlich viel zu entdecken gibt. Wenn man bedenkt, wie viel wir schon in der Nähe vom Internat entdeckt haben. Als wir einmal über den Finsterholzwald hinweggeflogen sind, habe ich ja auch erahnen können, wie groß er eigentlich ist."
Mittlerweile fiel auch Sharon auf wie viel düsterer der Wald geworden war. Die Blätter der Bäume schienen sich von einem satten grün, in ein dunkles, fast schon schwarzes grün verwandelt zu haben, als gäbe es hier gar keinen Frühling. Auf dem Boden wuchs dichtes Gestrüb, dass ganz offenbar kein Licht zum Leben brauchte. Denn Licht gab es hier nicht sonderlich. Bis auf der ein oder andere Pilz oder Blume oder Tier, dessen Körper gespenstisch leuchteten.
__________________
Sadness just wants to show how beautiful happiness is.
[SIGPIC][/SIGPIC]
Mit Zitat antworten
 
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
finsterholzwald, häuschen, verborgenes

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an
Gehe zu





Wir brauchen Deine Unterstützung!

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.


Maxis, Electronic Arts, EA Games, Die Sims™, Die Sims™ 2, Die Sims™ 3, Die Sims™ Geschichten, MySims™ und MySims™ Kingdom sind eingetragene Warenzeichen und © Copyright Electronic Arts Inc.