Zurück   Das große Sims 3 Forum von und für Fans > Die Sims 3 - Forum > Die Sims 3: Kreative Ecke > Sims 3 Tagebücher
Registrieren Blogs Hilfe Benutzerliste Sims 4 Forum Spielhalle Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #41 (permalink)  
Alt 17.05.2014, 13:51
Benutzerbild von Simsi68
Forenguru
 

Registriert seit: 11.03.2010
Ort: Niederbayern
Beiträge: 3.236
Simoleons: 1.391.149
Abgegebene Danke: 6.629
Erhielt 9.855 Danke für 2.899 Beiträge
Meine Stimmung:
Simsi68 eine Nachricht über ICQ schicken Simsi68 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Halloooo, ihr da draußen

Trotz des miesen Wetters (falls ihr es auch habt) wünsch ich euch ein schönes Wochenende!


@ Ephy:
Zitat:
Ach du scheiße, das Bett! Das sieht wirklich alt und ranzig aus, ich kann nimmer - das passte perfekt jetzt zum Text!
Ja, ne...
Weißte doch, dass bei mir immer zuerst die Bilder entstehen und dann der genaue Text dazu *grins*

Zitat:
Aber Hauptsache er hat eins. Als wir einmal umgezogen sind, hatte man uns zwar das Gestelle Samstags geliefert, aber nicht die Matratzen - wir haben alle bis Montag auf einer Couch geschlafen. Das war was! Da musste ich grad dran denken.
Ja, wir haben damals auch 2 Monate lang auf Matratzen auf dem Boden geschlafen, da die Lieferzeit unseres Schlafzimmer damals so lang war, aber naja
Zitat:
Hab ich mir doch gedacht, dass er auf den Schrottplatz fährt. Du hattest mich zwar erst verunsichert, von wegen Jan könnte auch ein Dieb sein, aber dann fiel mir ein, dass er doch schon so sehr ängstlich ist was andere Menschen angeht. Nein nein, so skrupellos ist er nicht
Heheeeee... Hat mir aber Spaß gemacht euch zu verunsichern und an der Nase rum zu führen *lach*
Zitat:
Wer wohl der seltsame Typ auf dem Schrottplatz gewesen ist? Wenn doch sowieso alles umsonst ist, kann er sich doch auch anmelden…
Tja... Wer weiß?! Vielleicht will oder hat er auch gar nichts für den Schrottplatz?! Vielleicht hat er tatsächlich Jannik beobachtet...
Zitat:
Aber vielleicht ist er auch ein Verbrecher, frisch aus dem Gefängnis, der vor seinem Aufenthalt dort etwas vergraben hat… Und dann wurde dort der Schrottplatz gebaut und nun muss er es wiederfinden…

Oder sowas in der Art? hm...

Zitat:
Ich bin gespannt, ob Jannik Internet hat und welche Art von Job er finden wird.
Das wirst du in der nächsten Folge erfahren - und die kommt übrigens morgen.
Zitat:
Das war ein tolles Kapitel, danke für die Länge und die tollen Bilder!
Das freut mich - und ich danke dir für deinen Kommentar *knuddl*

* – * – * – * – * – * – * – * – * – * – * – * – * – * – *

@ cheli24:
Zitat:
na ja, eigentlich hätte ich mir denken können, dass Jannik keine kriminelle Ader hat.
Ich muss lachen... Niemand ist wirklich drauf reingefallen!
Zitat:
Wenigstens hatte der nette Schrotthändler eine Taschenlampe, die er Jannik ausgeliehen hat.
Wenigstens etwas, ne... *grins*
Zitat:
Oha, was hat das mit dem dunkel gekleideten Typen auf sich?
Tja... Vielleicht ist er ja hinter Jannik her?!
Zitat:
Die ganze Zeit beim Lesen habe ich darauf gewartet, dass der evtl. Jannik nachfährt oder irgendwie herausbekommt, wo er wohnt. Aber zum Glück war das nicht der Fall, doch die Nacht ist ja noch nicht rum.
Das wär ja zu offensichtlich, ne, wenn der hinter Jannik her kurven würde...
Zitat:
Lass‘ es bitte kein Einbrecher oder so sein. Hm, vielleicht wollte er aber auch den Schrotthändler überfallen und hat sich schnell aus dem Staub gemacht, als er Jannik dort erblickt hatte.
Deine Ideen sind gut Wir werden sehen...
Zitat:
Ich wünsche es Jannik, dass er zum Einen Internetanschluss hat und zum Anderen bald einen Job bekommt.
Danke (: Könnte er dringend gebrauchen!
Zitat:
Ein neues Bett muss dringend her, der Ärmste.
Ja, allerdings...
Zitat:
Ein Kompliment an dieses Chaos unter dem Bett. Hast Du das per PS gemacht? Wo hast Du eigentlich die Kiste und die Mülltüte (?) her, ist doch bestimmt ein Store-Objekt? Falls ja, weißt Du noch aus welchem Satz?
Ööööhm, das Bett hatte ich so wie es war aus dem Zusatz: Cheat "Buydebug"... Aber frag mich bitte nicht, wie und wo das mal mitgekommen ist. Muss bei irgendeinem Satz mal dabei gewesen sein.
Neee, also bei so vielen Bildern, wo das Bett drauf ist, das hätt ich nie und nimmer jedesmal so gleich mit Photoshop hinbekommen

Zitat:
Das war wieder ein sehr schönes Kapitel, wie immer super geschrieben und klasse Bilder, liebe Astrid.
Danke schön, Marga, das freut mich natürlich! *knuddl*
Zitat:
Jetzt bin ich aber gespannt, wie es weitergeht und hoffe, dass Jannik keinen nächtlichen Besuch bekommt. Ich freue mich schon auf die nächste Folge.
Und ich danke dir für deinen netten und ausführlichen Kommentar
Ja, und morgen kommt auch schon die nächste Folge!


* – * – * – * – * – * – * – * – * – * – * – * – * – * – *

@ Akeelah:
Zitat:
da hast du uns ja schön an der Nase rumgeführt.
Ja... Und es hat mir Spaß gemacht
Zitat:
Es hätte mich allerdings irgendwie gewundert, wenn Jannik sich das Radio gestohlen hätte.
Tja, aber hätte ja auch sein können, ne...
Zitat:
Vielleicht sollte er sich wirklich ein neues Bett gönnen. Das jetzige sieht sehr unbequem aus. Vielleicht kann der Laden ja das neue Bett liefern, dann erledigt sich sein Transportproblem.
Naja, aber der Lieferservice kostet Geld! Und er möchte ja sein Erspartes nicht unnötig raushauen! Naja, mal sehen, was er letztendlich amcht...
Zitat:
Nun, hat er ja jemanden kennengelernt und vielleicht treffen sich Eric und er ja mal wieder.
Wird sich rausstellen, aber Eric kennt Jannik´s Adresse nicht und sicherlich wird Jannik nicht auf Eric zugehen, so menschenscheu wie er ist, ne... Aber wir werden sehen.
Zitat:
Wobei ich denke, dass er den Mut haben sollte und etwas aus mit kochen oder backen machen sollte, weil ihm das Spaß macht und er es bestimmt gut kann.
Das wär´s doch für ihn, ne... Da hast du recht!
Zitat:
Der Text und die Bilder waren wieder super.
Danke Heike - und danke für deinen netten Kommentar *knuddl*

* – * – * – * – * – * – * – * – * – * – * – * – * – * – *

@ Tausendfach:
Zitat:
Oh - na dann. An den Schrottplatz habe ich nicht gedacht - also lese ich auch weiter mit
Heheeee, also hab ich dich auch ein bisschen an der Nase herum geführt *frechgrins*
Freut mich, dass du weiter mit liest (:

Zitat:
Aber warum fährt er da so spät am Abend hin. Hat er so eine Scheu anderen Menschen gegenüber?
Wahrscheinlich... Oder vielleicht wollte er nicht, dass jemand sieht, dass er sich ein Radio vom Schrottplatz holt; vielleicht hat er sich geschämt *mit den Schultern zuck*
Zitat:
Vielleicht bringt ja eine Arbeit Kontakt zu anderen. Es wäre ihm sehr zu gönnen.
Das wäre schon toll, ne...
Zitat:
Ich denke wie Heike - Koch wäre doch mal ein Beruf für ihn, wenn er das so gerne macht
Ja, dann hätte er gleich 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen, wenn er das was er gern tut auch noch beruflich machen könnte...
Zitat:
Nun bin ich auf das nächste Kapitel gespannt.
...welches morgen kommt!

Danke dir für deinen netten Kommentar


Dann mach ich mal wieder die Fliege und verabschiede mich bis morgen zum nächsten Kapitel

Liebe Grüße
eure Simsi (Astrid)
__________________

Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Simsi68 für den nützlichen Beitrag:
Akeelah (17.05.2014), cheli24 (17.05.2014), Ephy (19.05.2014)
  #42 (permalink)  
Alt 17.05.2014, 16:05
Forenmuffel
 

Registriert seit: 14.06.2012
Beiträge: 9
Simoleons: 3.436
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge
Standard

Hallo Astrid,

ich komme nun auch endlich mal dazu etwas zu schreiben. Ich bin mal gespannt wie es weiter geht... und vor allem wer ihn verfolgt O.O. Freue mich schon auf deine Fortsetzung.


Liebe Gruß aus Berlin von deiner Anni
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Annimaus für den nützlichen Beitrag:
Simsi68 (17.05.2014)
  #43 (permalink)  
Alt 17.05.2014, 17:29
Benutzerbild von Akeelah
Forenguru
 
Registriert seit: 02.07.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.510
Simoleons: 334.692
Abgegebene Danke: 3.304
Erhielt 2.049 Danke für 956 Beiträge
Standard

Hallo Astrid,

Zitat:
Zitat von Simsi68 Beitrag anzeigen

Trotz des miesen Wetters (falls ihr es auch habt) wünsch ich euch ein schönes Wochenende!
wir haben strahlend blauen Himmel und Sonne.

Zitat:
Zitat von Simsi68 Beitrag anzeigen
Naja, aber der Lieferservice kostet Geld! Und er möchte ja sein Erspartes nicht unnötig raushauen! Naja, mal sehen, was er letztendlich amcht...
Naja, er würde ja sein Erspartes nicht unnötig raushauen, wenn er den Lieferservice bezahlt. Schließlich investiert er mit einem neuen Bett inklusive Lieferung in seine Gesundheit, weil sonst hat er irgendwann Rückenprobleme.

Zitat:
Zitat von Simsi68 Beitrag anzeigen
Wird sich rausstellen, aber Eric kennt Jannik´s Adresse nicht und sicherlich wird Jannik nicht auf Eric zugehen, so menschenscheu wie er ist, ne... Aber wir werden sehen.
Vielleicht braucht er ja noch etwas vom Schrottplatz und die beiden kommen ins Gespräch. Jannik sollte über seinen Schatten springen, ich weiß leichter gesagt als getan.

Schönes Wochenende und liebe Grüße
Heike
__________________
Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden,
kannst du etwas Schönes bauen.

Erich Kästner
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Akeelah für den nützlichen Beitrag:
Simsi68 (17.05.2014)
  #44 (permalink)  
Alt 18.05.2014, 11:19
Benutzerbild von PrestonStormerFilm
Simlisches Orakel
 

Registriert seit: 13.03.2013
Ort: Eurosat
Beiträge: 11.661
Simoleons: 848.661
Abgegebene Danke: 4.354
Erhielt 4.237 Danke für 2.212 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard

Na da hat Jannik ja ein richtiges Schnäppchen gemacht, hehe.
Jetzt kann er den ganzen Tag Musik hören.

Und der Mann, welcher Jannik anscheinend beobachtete?
Was hat es mit dem aufsich?
Ich denke, das wird man irgendwann noch erfahren, ich bin gespannt.

Tja und das Bett ist ja echt super.
Da wäre ein Neues doch echt eine gute Investition. xD

Ich habe mal skeptisch gelesen ... aber ich habe nichts gefunen, das Jannik in ein anderes Licht stellt. o:
Ich bin trotzdem noch gespannt darauf ... wie er denn dann wirklich ist.

Freue mich schon auf das nächste Kapitel. :3
__________________


-Ein Blick in deine Augen und ich bin glücklich-
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu PrestonStormerFilm für den nützlichen Beitrag:
Simsi68 (18.05.2014)
  #45 (permalink)  
Alt 18.05.2014, 13:10
Benutzerbild von Simsi68
Forenguru
 

Registriert seit: 11.03.2010
Ort: Niederbayern
Beiträge: 3.236
Simoleons: 1.391.149
Abgegebene Danke: 6.629
Erhielt 9.855 Danke für 2.899 Beiträge
Meine Stimmung:
Simsi68 eine Nachricht über ICQ schicken Simsi68 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hallo - und einen schönen Sonntag wünsch ich euch!

So, noch 2 (nein, 3) Kommentare, über die ich mich - wie über alle - natürlich sehr freue!


@ Annimaus:
Zitat:
ich komme nun auch endlich mal dazu etwas zu schreiben.
Das freut mich *knuddl*
Zitat:
Ich bin mal gespannt wie es weiter geht... und vor allem wer ihn verfolgt O.O. Freue mich schon auf deine Fortsetzung.
Heheee... Sei dir mal nicht so sicher, dass das so schnell aufgedeckt wird Oder doch?
Aber es ist toll, dass du gespannt bist!

Danke für deinen netten Kommentar, Anja, und ich freu mich, dass du auch dabei bist!


* – * – * – * – * – * – * – * – * – * – * – * – * – * – *

@ Akeelah:
Zitat:
wir haben strahlend blauen Himmel und Sonne.
Ooooh, da kannst du dich freuen! Aber ab morgen soll´s ja bei uns hier auch schönes Wetter werden!
Zitat:
Naja, er würde ja sein Erspartes nicht unnötig raushauen, wenn er den Lieferservice bezahlt. Schließlich investiert er mit einem neuen Bett inklusive Lieferung in seine Gesundheit, weil sonst hat er irgendwann Rückenprobleme.
Da hast du allerdings recht... Ich glaube auch, dass er das nicht lange mitmacht; das wird ihm sicherlich bald auf den Geist gehen!
Zitat:
Vielleicht braucht er ja noch etwas vom Schrottplatz und die beiden kommen ins Gespräch. Jannik sollte über seinen Schatten springen, ich weiß leichter gesagt als getan.
Nun ja, wir werden sehen... Er sollte, aber wie schon schon sagst: leichter gesagt als getan.

Danke
Heike, für deine nochmalige Stellungnahme


* – * – * – * – * – * – * – * – * – * – * – * – * – * – *

@ PrestonStormerFilm:
Zitat:
Na da hat Jannik ja ein richtiges Schnäppchen gemacht, hehe.
Jetzt kann er den ganzen Tag Musik hören.
Sobald er das Ding zum funktionieren gebracht hat, schon
Zitat:
Und der Mann, welcher Jannik anscheinend beobachtete?
Was hat es mit dem aufsich?
Ich denke, das wird man irgendwann noch erfahren, ich bin gespannt.
Heheeee
Zitat:
Tja und das Bett ist ja echt super.
Da wäre ein Neues doch echt eine gute Investition.
Ja, ne....
Zitat:
Ich habe mal skeptisch gelesen ... aber ich habe nichts gefunen, das Jannik in ein anderes Licht stellt. o:
Ich bin trotzdem noch gespannt darauf ... wie er denn dann wirklich ist.

Freue mich schon auf das nächste Kapitel.
Skeptisch... So soooo...

Danke für deinen Kommentar, Dominik!


Und gleich im Anschluss - im nächsten Post - folgt ein neues Kapitel!
Bis gleich

__________________

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Simsi68 für den nützlichen Beitrag:
Akeelah (18.05.2014), PrestonStormerFilm (18.05.2014)
  #46 (permalink)  
Alt 18.05.2014, 13:34
Benutzerbild von Simsi68
Forenguru
 

Registriert seit: 11.03.2010
Ort: Niederbayern
Beiträge: 3.236
Simoleons: 1.391.149
Abgegebene Danke: 6.629
Erhielt 9.855 Danke für 2.899 Beiträge
Meine Stimmung:
Simsi68 eine Nachricht über ICQ schicken Simsi68 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Kapitel 5: Enttäuschungen und Frust…

Bitte die Bilder-Zusammenstellungen (in den Rahmen) zum Vergrößern anklicken!

Kapitel 5
: Enttäuschungen und Frust…


Als Jannik am nächsten Morgen erwachte, fiel sein erster Blick gezwungenermaßen aus dem Fenster, da sein Bett direkt neben dem Fenster stand… Es regnet… Na toll!

Mühevoll rappelte er sich in seinem alten, schäbigen und durchgelegenen Bett hoch,…

Click the image to open in full size.

…stand schließlich auf und zog sich an: wieder seine Jogging-Hose, weil die für ihn am bequemsten war, ein T-Shirt und darüber seine blaue Strick-Jacke.
Nachdem er seine Morgen-Toilette erledigt hatte, beschloss er Pfannkuchen zum Frühstück zu machen. Darauf hatte er jetzt Appetit und zu Hause bei seinen Eltern hatte er solche sowieso nie bekommen, da es immer hieß: „Du bist eh zu dick! Du brauchst nicht auch noch so etwas zu essen!“

Kurz dachte Jannik über die Worte seiner Mutter und Geschwister nach, doch dann…
Ach was, ich habe ja nicht vor gleich 10 Stück zu verputzen und gegen 2 oder 3 wird wohl nichts einzuwenden sein. Pfeif drauf, ich will jetzt einfach welche!

Und schon bereitete Jannik die Zutaten und das Arbeitsmaterial, welches er benötigte, um Pfannkuchen zu machen, vor. Er stellte aus Eiern, Milch, Mehl, und ganz wenig Zucker einen zähflüssigen Teig her, den er schließlich Schöpflöffelweise in eine Pfanne füllte, in der er zuvor etwas Margarine zerlaufen lassen hatte, und…
Nun brutzelt mal schön, ihr leckeren Dinger! Ihr werdet mir bestimmt schmecken… Mit etwas Erdbeermarmelade drauf! Mmmmh, mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen!

Gekonnt wendete er die Pfannkuchen, indem er diese in die Luft warf und mit der Pfanne wieder auffing. Gemacht hatte er nämlich schon sehr oft welche bei seinen Eltern zu Hause – in der großen Hoffnung, auch mal etwas davon abzubekommen – nur essen durfte er nie welche! … weil er ja zu dick war, wie ihm seine Mutter immer und immer wieder unter die Nase rieb, aber jetzt war er sein eigener Herr.

Click the image to open in full size.

Endlich war es soweit: die Pfannkuchen waren fertig und er konnte sie endlich verzehren!
Wie ein kleines Kind klatschte er vor Freude in die Hände…
Mmmmmmh, Pfannkuchen… Wie die duften! Mmmmmh, die werden mir sicher schmecken!
…und begann mit Genuss zu essen. Dabei entfuhr ihm immer wieder ein wohliges „Mmmmmmmh… Leeeeecker!“, weil ihm das, was er zubereitet hatte, so gut schmeckte.

Click the image to open in full size.

Da er sich schon vorhin vorgenommen hatte, nach dem Frühstück nach Jobs im Internet zu sehen, führte er seinen Plan auch aus, denn Jannik tat in der Regel auch das was er sich vorgenommen hatte.
Er ging ins Schlafzimmer, setzte sich an den uralten Computer und schaltete ihn, wenn auch zögernd, ein. Er wusste nicht, ob dieses Ding auch wirklich funktionierte, aber zu seinem Erstaunen fuhr der PC mit einem leisen Fauchen und anschließendem Piep-Ton hoch.
Er selbst hatte noch nie einen Computer besessen, aber früher durfte er ab und zu den PC seines Vater benutzen, wenn er mal etwas für die Schule recherchieren musste.

Oh wow, ich hatte gar nicht gedacht, dass das Teil da noch funktioniert!

Auch war er einesteils überrascht – und natürlich auch sehr erfreut – dass das Internet überhaupt ging! Wieso das jedoch möglich war, konnte er sich keinen Reim darauf machen, denn er hatte kein Internet beantragt, da er weder vorhatte das Internet mit seinem Smartphone zu nutzen, noch einen funktionierenden PC erwartete!

Wie sich schnell herausstellte, gab es im Moment aber nur eine kleine Auswahl an Job-Angeboten in Starlight Shores. Bezüglich seiner abgeschlossenen Lehre als Wirtschaftsprüfer gab es gar kein Angebot, aber er hatte sich fest vorgenommen, dass er auch irgendeinen einfachen Handlanger-Job annehmen wollte. Ob im Supermarkt Regale einräumen oder womöglich in der Stadt für Sauberkeit sorgen, indem er Müll zusammen sammelte, das war im egal.

Er markierte die Job-Angebote, die ihm möglich erschienen, mit der Maus, kopierte die Zeilen mit Hilfe der Tastatur in ein Textverarbeitungs-Programm und druckte die zusammengestellte Seite anhand des unter dem Schreibtisch vorhandenen Druckers, der welch ein Wunder auch noch funktionierte, am Ende aus.

Click the image to open in full size.

Minuten später hatte er sich umgezogen und war auch schon mit seinem alten Auto unterwegs durch Starlight Shores…

Click the image to open in full size.

Zum Glück hatte es längst aufgehört zu regnen. Vereinzelt standen noch kleine Pfützen auf Gehsteigen, Straßen und Wiesen, aber die Sonne schien bereits wieder und würde diese Nässe sicher bald wieder aufsaugen.

Sein erstes Ziel war der Supermarkt, den er mit gemischten Gefühlen betrat.
Und nicht grundlos…

Click the image to open in full size.

…denn er wurde vom Filialleiter mit den Worten „Oh, tut mir leid, aber die Stelle ist leider schon besetzt!“ abgespeist, dabei prangte im Gebäude-Inneren an einer Wand ein großes Plakat „Dringend zuverlässige Hilfs-Kraft zum Regale einräumen gesucht“.
Doch Jannik war sich sicher: „Der hat mich nur nicht wollen, weil ich so dick bin!“ und verließ den Laden wieder.

Click the image to open in full size.

Aber Jannik gab noch nicht auf…
Schließlich war das erst die erste ausgeschriebene Stelle, die auf meinem Zettel steht!
…und setzte seine Fahrt durch Starlight Shores fort.

Click the image to open in full size.

Sein nächstes Ziel war die örtliche Karaoke-Bar, die bei den Einwohnern dieser Stadt äußerst beliebt war. Hier wollte Jannik als nächstes sein Glück versuchen.
Allerdings ging er auch hier mit einem mulmigen Gefühl auf die Eingangstür zu…

Click the image to open in full size.

…öffnete diese und trat in das Gebäude ein.
Ein Mann sang gerade mit Hilfe der Karaoke-Maschine ein Lied, welches Jannik nicht kannte. Oder besser gesagt, nicht erkannte, denn eigentlich konnte dieser Mann gar nicht singen. Er hatte eine schreckliche Stimme und von einer Melodie war nicht im geringsten etwas zu erkennen. Dennoch gab er sich selbstsicher und trällerte etwas, das sich ein Lied nannte, heraus.

Naja, wenn er meint, er muss hier vor fremden Leuten singen… Ich würd´s nicht tun!

Click the image to open in full size.

Aaaaah, das muss der Inhaber sein. Und genau den brauche ich jetzt!

Jannik steuerte auf den Inhaber der Karaoke-Bar zu und sprach ihn an: „Guten Tag! Mein Name ist Jannik Tarner.“ und reichte dem Mann in schwarzer Hose und weißem Hemd (und einer höchst merkwürdigen Frisur) die Hand, der diese Geste, wenn auch leicht zögernd, erwiderte.

Click the image to open in full size.

Jannik fuhr fort: „Ich habe im Internet gelesen, dass sie eine Kraft zum Bar säubern und auffüllen und dergleichen und auch eine Bedienung suchen. Ich bin zwar kein Barkeeper oder gar geübte Bedienung, aber ich bin gern bereit einiges für einen dieser Jobs dazuzulernen.“
Während Jannik sprach und sich so selbstsicher wie nur möglich gab, musterte der Inhaber den jungen, korpulenten Mann eingehend.

Click the image to open in full size.

Doch Jannik´s Gegenüber meinte schließlich: „Oh… Tja, Herr Tanner… Oder? So war doch Ihr Name?“
„Tarner!“ verbesserte Jannik den Inhaber.
„Ah ok, Herr Tarner… Leider muss ich Sie enttäuschen, denn leider sind beide Stellen bereits besetzt. Aber ich wünsche Ihnen natürlich viel Glück bei Ihrer weiteren Job-Suche.“

Click the image to open in full size.

Wer´s glaubt… Nie und nimmer sind diese Stellen schon besetzt, denn die Ausschreibungen im Internet waren erst von gestern; da stand nämlich das Datum dabei. – Eindeutig… Auch er will mich nicht haben, weil ich zu dick bin. Und vielleicht auch, weil ich nicht super-schick angezogen bin. Aber ich muss eben leider nehmen, was ich in meiner Größe kostengünstig bekomme und kann deshalb nicht sehr wählerisch sein.

Jannik sah den Inhaber der Karaoke-Bar zweifelnd an und sagte dann aber nur leise, da er seine Enttäuschung nur schwer verbergen konnte: „Okay, da kann man wohl nichts machen.“

Click the image to open in full size.

Der Mann, dessen Namen Jannik nicht kannte, ging um ihn herum und sah ihn abfällig über die Schulter hinweg an; er erwiderte nur kurz: „Nein, kann man nicht.“

Das war sowas von klar!

Click the image to open in full size.

Jannik war sauer… Enttäuscht und sauer auf sich selbst!
Verdammt! Warum muss ich nur so dick sein! Keiner kennt mich, jeder sieht nur mein Äußeres und niemand nimmt mich so wie ich bin!!! Typisch!

Click the image to open in full size.

Der Mann an der Karaoke-Maschine trällerte immer noch ein Lied nach dem anderen mit seiner äußerst hässlichen Stimme, die keine vernünftige Melodie zustande brachte. Nun ja, deshalb hörte ihm auch niemand zu. Jeder der die Bar betrat, verzog missbilligend sein Gesicht und verließ diese wieder. Wahrscheinlich ließ der Inhaber ihn nur gewähren, weil es mitten am Tag war. Wäre es abends gewesen, wo die Gäste zahlreicher vertreten waren, hätte er sicher etwas dagegen gehabt, wenn dieser Mann die Leute mit seinem sogenannten Gesang vertrieben hätte.

Click the image to open in full size.

Jannik versuchte sein Glück anschließend auch noch bei einem Schnell-Imbiss und auch noch in einer Keller-Bar, aber vergeblich. Überall wurde er nur herablassend angesehen und dankend mit der fadenscheinigen Ausrede, die Stelle wäre bereits vergeben, abgelehnt.

Der junge korpulente Mann war sich mittlerweile nicht mehr so sicher, ob seine Wahl in diese Stadt zu ziehen so gut war.
Ob ich hier jemals einen Job bekommen werde? Ob mich hier jemals jemand so sehen wird, wie ich wirklich bin und nicht nur mein unattraktives Äußeres?

Mittlerweile war es Abend geworden…
Zutiefst frustriert und enttäuscht über all diese Absagen fuhr Jannik in seinem alten Wagen zu dem höher gelegenen Teil von Starlight Shores, parkte dort sein Auto auf einem öffentlichen Parkplatz, stieg aus dem Auto aus, um sich zu Fuß ein wenig umzusehen, denn hier oben war er noch nicht, seit er in dieser Stadt wohnte.

Click the image to open in full size.

Was ist denn das da vorne für ein gigantischer Glasbau?!
Und … Musik! Wo kommt die Musik her? Ist hier irgendwo ein Zirkus? Oder ein Volksfest oder dergleichen?

Click the image to open in full size.

(Fortsetzung -> Kapitel 6 <- folgt…)
__________________

Mit Zitat antworten
Folgende 11 Benutzer sagen Danke zu Simsi68 für den nützlichen Beitrag:
Akeelah (18.05.2014), cheli24 (18.05.2014), dasmarsupilami (12.01.2015), Ephy (18.05.2014), heffalumb (20.06.2014), Simbina (01.06.2014), SimSorael (02.04.2015), simssweety (24.05.2014), Tausendfach (19.05.2014), Thalyaia (21.06.2014), Zebrastreifen (09.06.2015)
  #47 (permalink)  
Alt 18.05.2014, 18:36
Benutzerbild von Akeelah
Forenguru
 
Registriert seit: 02.07.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.510
Simoleons: 334.692
Abgegebene Danke: 3.304
Erhielt 2.049 Danke für 956 Beiträge
Standard

Hallo Astrid,

wenn ich schon wieder lese, dass er zwar Pfannkuchen machen durfte, aber sie nicht essen, werden mir seine Eltern noch unsympathischer als sie eh schon sind.

Dann soll er sie mal genießen.

Schön, dass der alte PC funktionierte und er auch Internet hatte, so dass er gleich nach Jobangeboten schauen konnte.

Ich finde es auch gut, dass er gleich losgezogen ist. Aber das es nirgends geklappt hat aufgrund seiner Figur, war nicht schön. Das wird sein Selbstbewusstsein nicht gerade aufbauen. Aber leider ist das nicht nur so in Starlight Shores, sondern heutzutage ein normaler Umstand - leider.
Aber er soll den Kopf nicht hängen lassen, die haben ihn alle nicht verdient und wissen nicht was sie verpasst haben. Er wird bestimmt noch etwas besseres finden. Ich glaube ganz fest an ihn.

Ich bin gespannt, was es mit dem Glasbau und der Musik auf sich hat.

Der Text und die Bilder waren wieder toll. Freue mich schon auf den nächsten Teil.

Liebe Grüße
Heike
__________________
Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden,
kannst du etwas Schönes bauen.

Erich Kästner
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Akeelah für den nützlichen Beitrag:
Simsi68 (18.05.2014)
  #48 (permalink)  
Alt 18.05.2014, 21:52
Benutzerbild von cheli24
Gehört zum Inventar
 

Registriert seit: 06.08.2011
Ort: Nordbaden, BW
Beiträge: 1.769
Simoleons: 634.168
Abgegebene Danke: 5.250
Erhielt 3.927 Danke für 1.743 Beiträge
Meine Stimmung:
cheli24 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hallo Astrid,

ich hoffe, Ihr hattet wenigstens heute schöneres Wetter. Ich hätte Dir gerne etwas Sonnenschein aus dem Südwesten geschickt. Wir hatten gestern herrliches Wetter und auch heute war es recht angenehm. Gegen Abend ist die Sonne heraus gekommen, obwohl sie nachmittags für eine ganze Weile verschwunden war. Für den Mittwoch haben sie bei uns um die 30 Grad gemeldet. Na ja, das kommt dann wieder viel zu schnell. So jetzt aber zu Jannik.


Also auf Janniks To-Do-Liste sollte an erster Stelle ein neues Bett stehen. Armer Kerl, er tut mir richtig Leid. So und endlich kann er das essen, was er will und was er sich selbst kocht. Ich kann mich immer nur wiederholen, anstatt ihrem Sohn das Essen zu verbieten, hätte die Frau Mama mit ihm einen Arzt aufsuchen müssen, der die Ursache abklärt. Ich hoffe, ihm haben die Pfannenkuchen geschmeckt.

Toll finde ich, dass das Internet noch funktioniert. Wie, warum und weshalb sollte ihn nicht interessieren. Wahrscheinlich wurde es nicht abgemeldet und es hat noch keiner bemerkt, dass der Vormieter das Zeitliche gesegnet hat.^^

Gut, dass er gleich die Jobangebote durchforstet und sich das ausdruckt, das seiner Meinung nach, für ihn interessant sein könnte. Er will ja auch arbeiten, egal was, Hauptsache er verdient Geld und er ist sich auch keiner Arbeit zu schade.

Tja, diese Absagen werden kaum sein Selbstbewusstsein stärken. Leider wird es immer solche Leute geben, für die das Äußere wichtiger ist, als das, was in einem Menschen steckt bzw. welchen Charakter derjenige besitzt. Ein Spiegelbild der Gesellschaft, früher wie heute. Traurig, aber wahr. Leider ist Jannik kein Footballspieler, denn diese sind meistens etwas korpulenter.

Aber ich wünsche ihm dass er bald einen Job bekommt. Vielleicht kann er sich ja mit irgendeiner Kochidee selbstständig machen, z. B. Essen auf Rädern, für ältere Leute oder so, die nicht mehr aus dem Haus können, Essen kochen und es ihnen vorbeibringen. Er kocht doch so gerne, das wäre doch naheliegend.

Aha und was befindet sich nun in diesem Glasbau? Musik? Vielleicht eine moderne Konzerthalle, vielleicht suchen die jemanden? Ich finde es gut, dass er nicht aufgibt. Kopf hoch, Jannik, das wird schon.



Das war wieder ein sehr schönes Kapitel, liebe Astrid, super geschrieben, tolle Bilder wie immer und auch klasse Gedanken Jannik' s. Ich bin gespannt, wie es weitergeht und was es mit diesem Glasbau auf sich hat.



LG Marga
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu cheli24 für den nützlichen Beitrag:
Simsi68 (18.05.2014)
  #49 (permalink)  
Alt 19.05.2014, 00:23
Benutzerbild von Ephy
Forenguru
 

Registriert seit: 14.09.2010
Ort: Köln
Beiträge: 3.587
Simoleons: 2.125.416
Abgegebene Danke: 7.679
Erhielt 17.019 Danke für 3.231 Beiträge
Meine Stimmung:
Standard

Ohje, Jannik sollte schnell mal schauen, woher das Internet kommt - hoffentlich zapft er da nicht was fremdes an!

Ich finde es sehr gut, dass er sich nicht an die Gedanken seiner dummen Familie ein Beispiel nimmt, sondern einfach frühstückt und das Essen genießt. Ich glaube, das wird ihm gut tun und er wird sich viel gesünder und besser fühlen als beim Kalorien zählen.

Sehr schade, dass die in der Stadt so blöde auf ihn reagieren - gerade bei Aushilfsjobs sollte es doch egal sein, wie jemand aussieht.. Zuerst hatte ich die Hoffnung in der Karaokebar, aber der Depp war ja so was von abweisend... Bah!

Vielleicht hat er doch noch irgendwo Erfolg und findet einen Chef, dem es pupsegal ist wie er aussieht! Dabei finde ich, dass Jannik nicht hässlich ist. Seine Frisur könnte schicker sein, damit er was jünger und frecher aussieht. Aber sonst mag ich Jannik, weil er ein toller Charakter ist.

Er könnte Frankie und Mattéo ja besuchen, vielleicht brauchen die ja jemanden?

Das war ein tolles Kapitel mit schönen Bildern - klasse Astrid!
__________________
Aktuelle Fotostory: Stop, full stop, finish! Kiss?


Andere Stories: 1. Just a Fool | 2. Frankie geht aufs Ganze | 3. Zuckerkuss | 4. Run to you
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Ephy für den nützlichen Beitrag:
Simsi68 (19.05.2014)
  #50 (permalink)  
Alt 19.05.2014, 07:08
Benutzerbild von Tausendfach
Simlisches Orakel
 

Registriert seit: 15.06.2009
Ort: die Insel
Beiträge: 5.416
Simoleons: 773.719
Abgegebene Danke: 2.416
Erhielt 5.368 Danke für 2.071 Beiträge
Standard

Das tut mir sehr leid, dass Jannik keinen Job gefunden hat.
Klar, dass er denkt, dass es etwas mit seinem Äußeren zu tun hat - wenn man weiß, was er sein Leben lang durchgemacht hat.
Aber das muss nicht zwangsläufig so sein - es ist ja heutezutage im Allgemeinen nicht so leicht, einen Job zu finden - auch als Aushilfe ...
Vielleicht sollte er ein klein wenig positiver an die Sache ran gehen... aber das ist ja nicht so einfach für ihn ....
Ich hab gut Reden - ich selbst würde auch nicht anders reagieren ....
Ich drücke ihm jedenfalls die Daumen.

Aber noch ist er ja den ersten Tag in Starlight Shores und wer weiß, was es noch alles zu "entdecken" gibt.
Und wer weiß - vielleicht gehts ja in diesem Glaspalast aufwärts für ihn
__________________
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Tausendfach für den nützlichen Beitrag:
Simsi68 (19.05.2014)
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an
Gehe zu





Wir brauchen Deine Unterstützung!

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.


Maxis, Electronic Arts, EA Games, Die Sims™, Die Sims™ 2, Die Sims™ 3, Die Sims™ Geschichten, MySims™ und MySims™ Kingdom sind eingetragene Warenzeichen und © Copyright Electronic Arts Inc.

vBCredits v1.4 Copyright ©2007 - 2008, PixelFX Studios
APB Forum